3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Gewicht von 400 kg:

Riesiger Motorradhelm aus dem 3D-Drucker für MotoGP-Talent Valentino Rossi

27. Juli 2022
3D-gedruckter Helm

Das 3D-Druck-Unternehmen Caracol AM realisierte mit seiner LFAM-3D-Druck-Technologie einen 400 Kilogramm schweren Helm zu Ehren des erfolgreichen MotoGP-Fahrer Valentino Rossi. Dieser wurde vergangenen Montag der breiten Öffentlichkeit vorgestellt und sorgte für viel Aufsehen. Wir stellen das Kunstwerk aus dem 3D-Drucker einmal genauer vor.

3D-Druck im Motorsport:

PoliMi Dynamis PRC-Team setzt auf 3D-Druck beim Autonoma Rennwagen DP13

8. Juli 2022
viele Menschen stehen um Rennwagen

Das Studententeam des Politecnico di Milano Dynamis PRC (PoliMi) nutzt für die Entwicklung seines Rennwagens Autonoma DP13 auch den 3D-Druck und greift auf Filament der RadiciGroup zurück. Diese Filamente basieren auf speziellen Polymertypen mit sehr guten technischen Eigenschaften, die auch in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. Der Autonoma DP13 Rennwagen wurde jetzt erstmals auch für den autonomen Fahrmodus ausgelegt.

Pikes Peak International Hill Climb:

Brumos Racing optimiert mit 3D-Druck einen Porsche für das PPIHC-Rennen

26. Juni 2022
Porsche von Brumos Racing

Am 26. Juni 2022 findet der 100. Pikes Peak International Hills Climb statt. Das Team von Brumos Racing hat dafür seinen Porsche mit 3D-gedruckten Komponenten für das Rennen optimiert. Den 3D-Druck übernahm dabei Airtech mit einem speziellen Werkzeugharz.

Kopperation mit Stratasys:

Toyota Racing Development setzt auf 3D-Druck für Prototyping und Herstellung von Endverbrauchsteilen

2. Juni 2022
Logos beider Unternehmen auf schwarzem Hintergrund, darunter steht "Official Partner"

Toyota Racing Development (TRD) und das 3D-Druck-Unternehmen Stratasys geben ihre offizielle Partnerschaft bekannt. Damit will TRD den Einsatz von additiver Fertigung für das Prototyping auf Endverbrauchsteile ausweiten. TRD setzt dabei auf 3D-Drucker wie den H350 mit der SAF-Technologie. Im ersten Schritt sind 3D-gedruckte Teile für den Toyota GR86 geplant.

3-jährige AM-Technologiepartnerschaft:

Sauber Technologies setzt als erstes Formel 1-Team polymerbasierten 3D-Druck von EOS für die Produktion ein

24. Mai 2022
Christoph Hansen (COO Sauber Technologies), Frédéric Vasseur (Team Principal Alfa Romeo F1 Team Orlen), Dr.-Ing. Tina Schlingmann (Head of Sales EMEA, EOS), Markus Glasser (SVP EMEA, EOS

Beim Grand Prix von Barcelona haben das 3D-Druck-Unternehmen EOS und das Motorsportunternehmen Sauber Technologies einen Vertrag zu einer dreijährigen Technologiepartnerschaft unterzeichnet. EOS wird im Rahmen dieser Partnerschaft einen EOS P 500 3D-Drucker bei Sauber Technologies installieren. Gemeinsam wollen sie unter anderem Endverbrauchsteile für Rennwagen laufend optimieren und herstellen.

Unternehmenskooperation:

3D-Druck-Unternehmen Roboze wird Partner von MotoGP-Team Ducati Lenovo

12. März 2022
Jack Miller auf Ducati

Das 3D-Druck-Unternehmen Roboze wird das italienische Motorsport-Team Ducati Lenovo zukünftig bei seiner Arbeit unterstützen. Das Additive Manufacturing von Roboze wird dem Team Ducati Corse in der Saison 2022 dabei helfen, Baugruppen auf weniger Teile zu reduzieren oder Funktionen in Teile zu integrieren. Vor Beginn der Saison hat Roboze bei Verkleidungsteilen und Hitzeschutz mit seinem Know-how an Verbesserungen gearbeitet.

Talent- und Wissensaustauschprogramm:

Alfa Romeo F1 ORLEN kooperiert bei 3D-Druck-Lösungen mit der italienischen Camozzi Group

1. März 2022
3D-Drucker Masterprint 3X bei der Camozzi Group

Alfa Romeo F1 Team ORLEN geht eine Partnerschaft mit der italienischen Camozzi Group ein. Gemeinsam wollen die neuen Partner ein Talent- und Wissensaustauschprogramm rund um Hightech-Industrieautomation und additive Fertigung starten. Die Camozzi Group verfügt eigenen Angaben zufolge über den größten 3D-Drucker der Welt.

DIAN Racing:

Formel-E-Rennwagen DRe21 mit 56 Teile aus dem 3D-Drucker ausgestattet

9. November 2021
Lenkrad

Das Formel-E-Team der Tongji University, DIAN Racing, hat im Oktober seinen neuen Rennsportwagen DRe21 vorgestellt. Für die Entwicklung des DRe21 kam auch der SLA-3D-Druck zum Einsatz. So entstanden 56 3D-gedruckte Fahrzeugteile. Der DRe21 von DIAN Racing wird im November an der „NIO“ Formula Student Electric China eingesetzt.

Einsatz in der Formel-1:

National Center for Motorsport Engineering schafft Metall-3D-Drucker XM200C von Xact Metal an

7. November 2021
XM200C offen

Das National Centre for Motorsport Engineering in Großbritannien (NCME) bietet an der University of Bolton anwendungs- und praxisorientierte Kurse für angehende Experten in der leistungsorientierten Technik, die für die Arbeit in einem Formel-1-Team erforderlich ist. Um seinen Studenten den 3D-Druck näherzubringen, hat das Zentrum für Motorsport-Ingenieure jetzt einen XM200C 3D-Drucker von Xact Metal angeschafft. Damit will es unter anderem Aluminiumlegierungen wie Scalmalloy verarbeiten.

Aluminium-3D-Druck:

Uniformity Labs stattet Solar-Rennwagen mit 3D-gedrucktem Überrollkäfig aus

8. Oktober 2021
Überrollkäfig aus dem 3D-Drucker

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Uniformity Labs hat für einen Solar-Rennsportwagen den für die Sicherheit des Fahrers besonders wichtigen Überrollkäfig mit Hilfe von 3D-Druck hergestellt. Als Material kam Aluminium zum Einsatz. Neben dem geringeren Gewicht sind auch die höhere Flexibilität beim Design und schnellere Herstellung bei geringeren Kosten Vorteile des 3D-Drucks.

Sponsoring und Aktivitäten:

3D-Druck-Unternehmen M&H unterstützt Motorsport-Expertin Corinna Kamper

5. Juli 2021
Kamper und Herzig mit Rennwagen

Das 3D-Druck-Unternehmen M&H aus der Steiermark in Österreich sponsert die ORF-Motorsport-Expertin Corinna Kamper. Dadurch möchte M&H seine Aktivitäten in der Formel 1 ausweiten, in der immer häufiger 3D-Druck zum Einsatz kommt. Die Zusammenarbeit startete beim gestrigen Formel 1-Grand Prix von Österreich.

Reverse Engineering und additive Fertigung:

Sauber Engineering AG plant On-Demand-3D-Druck-Service für Oldtimer-Ersatzteile

15. Juni 2021
Ferrari 340 America Barchetta

Die Sauber Engineering AG plant die Gründung eines On-Demand-3D-Druck-Services für Oldtimer-Ersatzteile. Besitzer von Oldtimern stehen bei defekten Bauteilen oft vor dem Problem, dass sie keine Ersatzteile finden, da diese nicht mehr erhältlich sind. Sauber Engineering will Oldtimer-Liebhabern mit Reverse Engineering und 3D-Druck helfen die nostalgischen Fahrzeuge zu restaurieren.