News zum Thema

Anzeige
Senorik:

Internationales Forscherteam entwickelt 3D-gedruckte Wassersensoren

13. März 2019
3D-gedruckter Wassersensor

Ein Team von Wissenschaftlern aus aller Welt hat mit 3D-Druck einen neuartigen Wassersensor entwickelt, der dabei helfen soll, Wasser aufzuspüren. Bei Kontakt mit Flüssigkeit verändert er seine Farbe. Seine Form erhält er aus dem 3D-Drucker. Die Arbeit wurde in einer Studie veröffentlicht.

Rotatorischer Auftrag von Materialeigenschaften abhängig:

Institut für Kunststofftechnik der Hochschule Darmstadt und Werkzeugbau Weidemann entwickeln neues FFF-Verfahren für reaktive Materialsysteme

10. März 2019
Rotativ additive Fertigung mit reaktivem Gemisch

Forscher des Instituts für Kunststofftechnik in Darmstadt und der Werkzeugbau Weidemann GmbH & Co. KG haben gemeinsam ein Projekt gestartet, um ein neues FFF-3D-Druckverfahren für reaktive Gemische zu entwickeln. Die Arbeit wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) über die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF) gefördert (ZIM-Förderkennzeichen ZF4104910 PO8) gefördert. Wir haben sie uns angesehen.

Virgina Tech:

Neuartiger Delta-3D-Drucker für fortlaufende Fertigung erhält Patent

6. März 2019
Delta-3D-Drucker mit automatischer Auswurffunktion

Der Mitarbeiter D. Kline der Virginia Tech hat das Patent für einen neuartigen Desktop-3D-Drucker beantragt und jetzt das Patent erhalten. Der Delta-3D-Drucker wurde um ein Bauteil ergänzt, mit dem 3D-gedruckte Bauteile nach Fertigstellung automatisch entfernt werden könne und so eine fortlaufende Fertigung möglich wird.

Universität Siegen:

Fab Lab Siegen baut Musikliebhaber eine Geige mit 3D-Drucker

26. Februar 2019
Fröhlich mit 3D-gedruckter Geige

Fab Labs sind Orte der Kreativität, wo jedem die Möglichkeit offen steht, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen und neue Ideen zu verwirklichen, die später 3D-gedruckt werden können. Das gilt auch für Dr. Werner Fröhlich, der dank dem Fab Lab der Universität Siegen nun eine 3D-gedruckte Geige sein Eigen nennen darf.

Forschungen der Clemson University:

GE Power präsentiert über 300 m² großes Additive Manufacturing Lab

GE Additive Manufacturing Lab

General Electric (GE) eröffnete am Mittwoch letzte Woche ein neues Additive Manufacturing Lab im Advanced Manufacturing Works-Werk von GE Power. Das über 300 m² große Labor ist Teil einer strategischen Partnerschaft zwischen der Clemson University und GE, die Innovationen in der additiven Fertigung beschleunigen und erweiterte Ausbildungsmöglichkeiten für Clemson Studenten und Doktoranden bieten wird.

Projekt COEBRO:

TU Graz erforscht den ressourcenschonenden 3D-Druck von Objekten aus Beton

Team von COEBRO

An der Technischen Universität Graz forscht ein Team bei dem Projekt COEBRO an der ressourcenschonenden Herstellung von Betonbauteilen. Forschungsschwerpunkt und Ziel von COEBRO war es, zwei Betonteile unter eine möglichst maximalen Effizienz herzustellen. Für die individuell geplanten, ungeschalten Betonbauteile kamen 3D-Drucker zum Einsatz. Weitere 3D-gedruckte Betonteile sollen jetzt folgen, um den 3D-Druck im Bauwesen noch effizienter zu machen.

Entwicklung eines 3D-Küchenroboters:

Deutsch-niederländisches Projekt Cook.3D zum 3D-Druck von Lebensmitteln gestartet

25. Februar 2019
Foodprinting

Beim Kick-Off-Event an der Hochschule Ruhr-West drehte sich alles um Lebensmittel aus dem 3D-Drucker. Vertreter der vier Partner, die beim neuen Projekt Cook.3D zusammenarbeiten, kamen zusammen, um die Entwicklung eines 3D-Küchenroboters zu besprechen. Wir berichten über das zum Food 2020-Projekt gehörende Projekt Cook.3D und die Idee dahinter 3D-Druck in die Küchen zu bringen.

Zellumgebungen aus dem 3D-Drucker:

US-Forscher setzen auf 3D-Bioprinting um Krebsforschung voranzutreiben und die Krebsbehandlung zu verbessern

15. Februar 2019
Zelle unter Mikroskop

Forscher der University of Minnesota Medial School nutzen die Möglichkeiten der 3D-Drucker (genauer der Bioprinter), um optimale Zellumgebungen für das künstliche Zellwachstum herzustellen. Durch Verbesserung der Umgebungsparameter für die Zellen sind genauere Krebsforschungen und die Erforschung neuer Methoden für die Krebsbehandlung möglich.

Interessante Anwendungsbereiche möglich:

US-Forscher entwickeln neuartiges Gel, mit dem selbst reparierende Objekte aus dem 3D-Drucker möglich werden

8. Februar 2019
Abdrücke einer Sohle, die sich selbst repariert

Forscher der Ingenieurschule an der University of Southern California in den USA haben ein selbst reparierendes Gel entwickelt. Dies arbeitet mit einer Fotopolymerisation und kann in kurzer Zeit auftretende Risse selbst reparieren. Die Besonderheit ist, dass das gummiartige Material auch mit einem 3D-Drucker verarbeitet werden kann und so zahlreiche interessante Anwendungsbereiche möglich macht.

Neue Möglichkeiten für die Medizin:

US-Forscher erstellen kleinstes Schaltungselement aus einem 3D-Drucker der Welt

29. Januar 2019
in-situ Direct Laser Writing der University of Maryland (isDLW)

Ingenieure und Wissenschaftler der University of Maryland (UMD) haben das bisher weltweit kleinste Schaltungselement für fluidische Schaltungen erfolgreich mit einem 3D-Drucker hergestellt. Zum Einsatz kam ein 3D-Druckverfahren namens in-situ direct laser writing (isDLW). Die Ergebnisse der US-Forscher könnten unter anderem dabei helfen die Organ-on-a-chip-Technologie weiter zu verbessern.

Dank speziellem Flüssigharz:

US-Forscher stellen 100 Mal schnelleres 3D-Druckverfahren vor

26. Januar 2019
3D-gedrucktes M

Forscher der University of Michigan haben ein 3D-Druckverfahren entwickelt, mit dem die Druckgeschwindigkeit um bis zu 100 mal gesteigert werden kann. Möglich macht das ein spezielles Flüssigharz, welches mit UV-Licht nicht Schicht für Schicht, sondern gleich in ganzen Bereichen das geplante Objekt zu einem fertigen 3D-Objekt aushärtet. Ein Video zeigt das Verfahren.

Virginia Polytechnic Institute and State University:

Wissenschaftler fertigen Piezokristalle mit dem 3D-Drucker

25. Januar 2019
Piezoelektrisches Gitter aus dem 3D-Drucker

Forscher der Virginia Polytechnic Institute and State University haben erfolgreich Piezokristalle mit einem 3D-Drucker verarbeitet. Dafür wurde eine piezoelektrische Tinte entwickelt, mit denen hochempfindliche Kristallgitter entstehen können. Die additive Verarbeitung von Piezokristallen ermöglicht interessante Anwendungsbereiche.

Möglichkeiten für Möbelindustrie:

US-Forscher erschaffen mit 3D-Drucker Objekte, die Holz täuschend ähnlich sind

15. Januar 2019
3D-Druckobjekt, das Holz ähnelt

Forscher der University of Columbia (USA) haben ein 3D-Druckverfahren entwickelt, mit dem sich holzähnliche Objekte mit einem 3D-Drucker drucken lassen. Als Vorlage diente den Wissenschaftlern Olivenholz. Der 3D-Druck von Objekten aus Holzimitaten bietet vor allem für die Möbelindustrie eine interessante Chance.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige