News zum Thema

Anzeige
Überfischung reduzieren:

Revo Foods will Fischprodukte auf Pflanzenbasis aus dem 3D-Drucker anbieten

27. Februar 2021
Revo Foods Produktionslinie

Das junge Start-up Revo Foods aus Wien hat sich der Produktion von 3D-gedruckten Fischprodukten angenommen. Anstatt echtem Fisch soll ein alternativer, pflanzlicher Fischersatz entwickelt werden. Diesen stellt Revo Foods unter anderem aus Erbsenproteinen, Zitrusfasern, Pflanzenölen und Algenextrakten her. In Kürze soll eine Produktverkostung in Wien stattfinden.

Neugründung:

Mit Concrete 3D wurde in Österreich ein neues Unternehmen für Beton-3D-Druck gegründet

22. Februar 2021
Concrete 3D Team

Im österreichischen Voralberg wurde mit der Concrete 3D GmbH ein neues Unternehmen vorgestellt, das den Beton-3D-Druck in der Praxis einsetzen wird. Concrete 3D wird sich zunächst auf die Produktion von Halbfertigteilen, Fassadenelementen, Aussparungen und Design-Möbeln aus Beton konzentrieren. Erste Projekte sind bereits in Arbeit. Wir stellen die Neugründung vor.

Innovationsfähigkeit Europas steigern:

AM-Austria und EIT Manufacturing kooperieren um Europa beim 3D-Druck voranzubringen

23. Januar 2021
Unternehmenskooperation

Die Technologieplattform AM-Austria und das EIT Manufacturing, eine Innovationsinitiative der Europäische Union, haben einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Künftig wollen beide Initiativen das produzierende Gewerbe und Industrie mit Aktivitäten und Initiativen rund um den industriellen 3D-Druck unterstützen. Die AM-Austria kann so von Kooperations- und Innovationsmöglichkeiten mit osteuropäischen Unternehmen und Institutionen profitieren.

Lithografiebasierter 3D-Druck:

Österreichisches 3D-Druck-Start-up Incus mit Metall-3D-Drucker Hammer Lab 35 erfolgreich

14. Januar 2021
Hammer Lab35

Das österreichische 3D-Druck-Unternehmen Incus GmbH hat 2019 sein Hammer Lab35-3D-Druck-System auf der formnext vorgestellt. Die lithografiebasierte AM-Lösung wird seit 2020 in Serie produziert. Von der Universität Pforzheim und dessen Ausgründung Metshape erhält Incus laufend Feedback, um das Hammer Lab35-3D-Druck-System laufend zu optimieren.

Produktion verdoppelt, Verkaufsteam verstärkt:

Wiener Start-up UpNano verkauft erste NanoOne-2PP-3D-Druck-Systeme an Industrie und Forschungseinrichtung

13. Januar 2021
3D-Druck-Objekt im Nanobereich

Der österreichische 3D-Drucker-Hersteller UpNano hat mehrere seiner 2PP-3D-Druck-Systeme NanoOne an europäische Kunden verkauft. Zu den Käufern gehören Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die mit dem neuen System Werkstücke in 12 Größenordnungen mit hoher Geschwindigkeit herstellen können. Der NanoOne-3D-Drucker ist ein weiterer Beleg für den wachsenden Erfolg der 2PP-3D-Druck-Systeme.

COMET-Projekt "We3D":

Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen erhält Fördermittel in Millionenhöhe zur Weiterentwicklung der WAM-3D-Drucktechnologie

7. Dezember 2020
Mann mit Schweissermaske vor Maschine

Das Wire-Based Additive Manufacturing, kurz WAM, ist für zahlreiche Experten eine wesentliche Schlüsseltechnologie und Herstellungsverfahren im Rahmen der Additiven Fertigung. Das LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen des AIT Austrian Institute of Technology erhielt jetzt eine Förderzusage für das COMET-Projekt „We3D“ mit einem Gesamtvolumen von 5,3 Millionen Euro. Damit kann das Institut sein Forschungsvorhaben umsetzen und die WAM-Technologie verbessern.

Neuvorstellung:

Lithoz stellt neuen Multi-Material-3D-Drucker CeraFab Multi 2M30 vor

1. Dezember 2020
CeraFab Multi 2M30 3D-Drucker

Das österreichische 3D-Druck-Unternehmen Lithoz hat mit dem neuen Multi-Material-3D-Drucker CeraFab Multi 2M30 einen neues 3D-Drucksystem für den 3D-Druck mit Keramik, Metall und Polymeren auf den Markt gebracht. Mit der FGK-Glas/Keramik-GmbH (FGK) gibt es bereits einen ersten Käufer. Dieser wird den 3D-Drucker künftig für Projekte im Kompetenzzentrum Additive Manufacturing 3DK einsetzen. Wir stellen den Lithoz CeraFab Multi 2M30 einmal genauer vor.

3D-Druck löst Spritzguss ab:

Industrielle Fertigung mit der Lösung von HAGE3D

28. November 2020
Proline Sondermaschine von HAGE3D bei BRECO

Statt Spritzguss setzt die Breco Antriebstechnik Breher GmbH & Co. KG bei Polyurethan-Zahnriemen seit diesem Jahr auf 3D-Druck. Mit der HAGE3D Proline können individuelle, anwendungsoptimierte Zahnriemen auch in kleineren Stückzahlen ökonomisch hergestellt werden.

Marktanalyse:

Österreich vermeldet mit 1.300 % 3D-Druck-Patentanmeldungen größte Steigerung jeher

26. November 2020
Der 3D-Keramikdrucker CeraFab System S65

Patentanmeldungen sind ein wichtiger Indikator für die Innovationskraft einer Region. Durchschnittlich stieg die Zahl der Patentanmeldungen zwischen 2014 und 2017 um 370 %. Österreich schaffte es, in diesem Zeitraum die Zahl seiner Patentanmeldungen um 1.300 % zu steigern. Wir fassen die wichtigsten Zahlen zusammen.

Nachhaltig, klimafreundlich und nahezu "unkaputtbar":

Brillenhersteller Rolf Spectacles stellt mit „substance“ Serie von 3D-gedruckten Brillen aus Rizinusbohnen vor

20. November 2020
3D-gedruckte Brille der Modellreihe "substance"

Die österreichische Brillenmanufaktur Rolf Spectacles hat mit „substance“ eine neue Brillenserie vorgestellt, bei der alle Brillen mit dem 3D-Drucker hergestellt werden. Als 3D-Druck-Material werden Rizinusbohnen eingesetzt. Das macht dem Hersteller zufolge das 3D-gedruckte Brillengestell besonders nachhaltig und nahezu „unkaputtbar“.

3D-Druck in der Feingussindustrie:

Thüringer Feingussfirma Schubert & Salzer Feinguß GmbH setzt auf Keramik-3D-Drucker

Zwei Männer bei Lithoz mit 3D-Druckobjekt

Das im thüringischen Bad Lobenstein ansässige Schubert & Salzer Feinguß GmbH hat mit dem CeraFab 8500 einen Keramik-3D-Drucker vom österreichischen 3D-Drucker-Hersteller Lithoz erworben. Mit dem CeraFab 8500 profitiert das Feingussunternehmen erheblich von mehr Designfreiheit bei Feingussformschalen. Der Keramik-3D-Drucker aus Österreich wurde an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena installiert.

Industrielle Serienfertigung:

Deutsche Steinbach AG setzt auf Keramik-3D-Druck

28. September 2020
CeraFab S65 und Mitarbeiter von Lithoz

Die deutsche Steinbach AG hat ein weiteres 3D-Drucksystem vom österreichischen Unternehmen Lithoz erworben. Die CeraFab System S65 eignet sich für die industrielle Serienfertigung und ermöglicht reproduzierbare Ergebnisse im Mikrometerbereich. Der neue Keramik-3D-Drucker ist nicht das erste 3D-Drucksystem, das die Steinbach AG in seiner Produktion einsetzt-

Einsatz in Medizin und Forschung:

Hochauflösender NanoOne 3D-Drucker macht 12 Größenordnungen für Nano- und Mikro-3D-Druck möglich

16. September 2020
3D-gedruckte Modelle des Eiffelturms

Das Wiener Start-up UpNano hat mit dem NanoOne ein 3D-Drucker entwickelt, mit dem 3D-Objekt mit einer Auflösung im Nano- und Mikromaßstab in zwölf Größenordnungen möglich sind. Dies demonstrierte UpNano anhand des 3D-Drucks von einem Eiffelturm in vier Größen. Die Verbesserungen seines Systems sollen laut UpNano gerade im Mesobereich einen großen Fortschritt erzielt haben. Wir stellen die Neuheiten vor.