News zum Thema

Anzeige
3D-Drucker um 200% zuverlässiger:

Divide By Zero Technologies stellt servogesteuertes Auto-Switchover-System gegen das Verstopfen von Extrudern bei FFF-3D-Druckern vor

30. März 2021
Intelligentes Auto-Switchover

Der indische 3D-Drucker-Hersteller Divide By Zero Technologies (DBZ) hat sein intelligentes Auto-Switchover-System vorgestellt. Das System soll bei FFF-3D-Druckern das Verstopfen der Düsen verhindern und so die Fehlerquote 3D-gedruckter Objekte deutlich reduzieren. Alle Systeme von DBZ sollen mit dieser Funktion ausgestattet werden.

Indien:

HYBEC Store in Mumbai erhält eine Fassade von 6.000 Glühbirnen aus dem 3D-Drucker

17. März 2021
Hybec Store Mumbai bei Tag

Der Store des Beleuchtungsspezialisten HYBEC im indischen Mumbai wurde mit einer außergewöhnlichen und auffälligen Fassade ausgestattet. Die Fassade ist 6,1 Meter hoch und besteht aus 6.000 Glühbirnen, die mit 3D-Druck vom 3D-Drucker-Hersteller Boson Machines hergestellt wurden und dem Gebäude ein ganz spezielles Aussehen verleihen.

Trainiert an 3D-Modellen:

Seltene Schädeloperation an 18-monatigem Kind mit 3D-Druck erfolgreich

12. Februar 2021
Operation mit Hilfe von 3D-Druck

Medizinern am indischen Fortis Hospital Shalimar Bagh ist eine seltene Schädeloperation an einem 18-monatigen Kind gelungen. Das Kleinkind litt an Trigonozephalie – eine Krankheit, bei der die Form der Vorderseite des Kopfes dreieckig ist. Anhand realistischer Modelle aus dem 3D-Drucker konnten sich die Mediziner optimal auf den äußerst schwierige Gesichtsoperation vorbereiten.

Erster Kunde Poeir Jets:

Intech Additive Solutions aus Indien bringt mit „iFusion LF“ neue Serie für Großformat-Metall-3D-Drucker auf den Markt

18. Januar 2021
iFusion LF 3D-Drucker

Das indische 3D-Druck-Unternehmen Intech Additive Solutionshat die Markteinführung seiner Großformat-Metall-3D-Drucker der Serie „iFusion LF“ angekündigt. Die industriellen 3D-Drucker dieser Serie ermöglichen mit einem Bauvolumen von 450 x 450 x 450 mm den 3D-Druck großformatiger Metallteile und sollen geringe Kosten pro produziertem Teil verursachen. Zu den ersten Kunden der iFusion LF-3D-Drucker zählt das indische Luft- und Raumfahrtunternehmen Poeir Jets.

Leistbarer Wohnraum mit 3D-Druck:

L&T Construction baut in Indien zweistöckiges Haus mit 3D-Drucker

16. Januar 2021
Zweistöckiges Haus aus dem 3D-Drucker

Das Bauunternehmen L&T Construction hat in Indien ein Gebäude mit zwei Stockwerken mit Hilfe der 3D-Drucktechnologie gebaut. Für den 3D-Druck verwendete L&T Construction den BOD2-Konstruktions-3D-Drucker vom Hersteller COBOD. L&T Construction untersuchte mit dem Projekt die Möglichkeiten für mehr leistbaren Wohnraum mit Hilfe des 3D-Drucks in den ärmeren Regionen Indiens.

3D-Druck in Indien immer wichtiger:

voxeljet AG verkauft weiteren VX4000 3D-Drucker nach Indien

6. September 2020
voxeljet 3D-Drucker VX4000

Der deutsche Hersteller für industrielle 3D-Drucker voxeljet AG hat den erfolgreichen Verkauf von einem weiteren VX4000 3D-Drucker nach Indien vermeldet. Dort spielt der 3D-Druck in vielen Bereichen eine immer wichtigere Rolle, gerade wenn es darum geht, die hohen internationalen Standards zu erfüllen.

Personelles in der Branche:

3D-Druck-Veteran Pradeep Nair übernimmt Führungsrolle bei Intech Additive Solutions

22. Juni 2020
Pradeep Nair

Der 3D-Druck-Veteran Pradeep Nair wurde zum Vice President Hardware Sales beim 3D-Drucker-Hersteller Intech Additive Solutions benannt. Nair ist bereits seit 1996 im Bereich der additiven Fertigung tätig und wird dort den Vertrieb der neuen iFusion-Serie von Intech Additive Solutions übernehmen.

Schneller und wirtschaftlicher produzieren:

Indische Stahlgießerei Peekay Steel setzt bei Produktion auf 3D-Drucker

12. Mai 2020
Mitarbeiter voxeljet und Peekay Steel

Das 3D-Druckunternehmen voxeljet hat sein zweites VX4000 3D-Drucksystem nach Indien verkauft. Mit der additiven Fertigungsmaschine mit großem Bauraum möchte das indische Stahlguss-Unternehmen Peekay Steel schneller und wirtschaftlicher produzieren. Wir stellen die Pläne des Unternehmens vor.

40% günstiger, deutlich weniger Gewicht:

Indische Marine setzt bei Ersatzteilen älterer Schiffe auf 3D-Drucker

12. April 2020
3D-gedrucktes Laufrad vs. Original

Die indische Marine setzt zukünftig auf 3D-Drucker, um Kosten und Zeit beim Ersetzen alter Schiffsbauteile einzusparen. Mit Hilfe von dem indischen 3D-Druck-Unternehmen think3D sollen zukünftig schwer erhältliche oder zu teure Ersatzteile mit Metall-3D-Druckern entstehen, die auf den indischen Militärschiffen installiert werden.

Wings India 2020:

Indisches Unternehmen T Works stellt unbemannte Luftfahrzeuge aus dem 3D-Drucker vor

16. März 2020
Team von T Works auf der Wings India 2020

T Works aus Indien hat auf der Wings India 2020 vier seiner unbemannten Luftfahrzeuge aus einem 3D-Drucker vorgestellt. Diese haben jeweils unterschiedliche Vorzüge. Für T Works steht fest, dass auch weitere missionsorientierte Varianten denkbar sind. Auch hier soll der 3D-Druck zum Einsatz kommen.

3D-Drucker aus Indien :

Indischer Hersteller Intech Additive Solutions stellt mit iFusion SF1 und iFusion LFMulti zwei neue Metall-3D-Drucker vor

28. Januar 2020
Mitarbeiter des Unternehmens und der 3D-Drucker

Intech Additive Solutions zählt zu den bedeutendsten Unternehmen für Additive Manufacturing in Indien. Mit ihrer ersten 3D-Metalldruckerreihe iFusion präsentiert das Unternehmen jetzt zwei neue 3D-Drucker für den industriellen Einsatz und für Forschungseinrichtungen. Wir stellen die 3D-Metalldrucker iFusion SF1 und iFusion LFMulti einmal genauer vor.

Marktwert von 187,7 Mio. USD erwartet:

Stratview Research prognostiziert bis 2024 rasantes Wachstum auf dem Markt für Verbundwerkstoffe im Rahmen des industriellen 3D-Drucks

6. Januar 2020
Grafik Studie 3D-Druck von Verbundwerkstoffen

Eine Studie des aus Indien stammenden Marktforschungsinstituts Stratview Research hat einen genauen Blick auf den Markt für Verbundwerkstoffe im Rahmen der additiven Fertigung geworfen. Das Institut kam zu dem Ergebnis, dass sich der Markt für Verbundwerkstoffe im Rahmen des industriellen 3D-Drucks bis 2024 bei einem Wert von 187,7 Mio. USD befinden könnte. Maßgeblich an diesem Wachstum beteiligt ist der weltweit rasant wachsende Einsatz von 3D-Druckern in der Industrie.

3D-Metalldruck in Indien:

Indisches Luft- und Raumfahrtunternehmen HAL und 3D-Druck-Spezialist Wipro 3D beschließen Zusammenarbeit, um Metall-3D-Druck in Indien voranzubringen

3. Januar 2020
Wipro 3D und HAL bei der Unterzeichnung

Das 3D-Druckunternehmen Wipro 3D und das indische Luft- und Raumfahrtunternehmen Hindustan Aeronautics Limited (HAL) haben ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet. Damit wollen sie gemeinsam an hochwertigen Luft- und Raumfahrtkomponenten arbeiten und die Bedeutung des Metall-3D-Drucks für die Luft- und Verteidigungsbranche in Indien stärken.