News zum Thema

1200 Zulieferer bereits registriert:

Xometry Auftragsplattform erweitert Angebot um mehrere 3D-Druckverfahren

4. Februar 2020
Abbildung eines HP Multijet 3D-Druckers

Die Auftragsplattform Xometry möchte dem raschen Marktwachstum und der wachsenden Nachfrage nach additive Fertigung aus der Industrie gerecht werden und bietet zukünftig weitere 3D-Druckverfahren an. Die Plattform, die über 1200 Zulieferer auf einer Website vereint, bietet 3D-Druck-Dienstleistungen von der Privatperson bis zum internationalen Industriekonzern.

Distributed Manufacturing:

3D Hubs verkündet Markteinführung seiner digitalen Fertigungsplattform für Deutschland und eröffnet neue Niederlassung in Berlin

22. Januar 2020
3D Hubs SLS Space

Über die digitale Fertigungsplattform von 3D Hubs können Ingenieure auf unlimitierte Produktionskapazitäten zugreifen. Jetzt wurde diese Fertigungsplattform auch in Deutschland eingeführt. Außerdem eröffnet 3D Hubs eine neue Niederlassung in Berlin. Bis Ende 2020 plant 3D Hubs mindestens 1,5 Millionen Teile für deutsche Unternehmen herzustellen.

Additive Manufacturing:

ABB Robotics integriert 3D-Druckanwendung in die Software RobotStudio als Erweiterung für sein Industrieroboter

20. Januar 2020
Mann vor Bildschirm

Der Schweizer Hersteller von Robotik-Software und -Anwendungen ABB Robotics hat sein Robotik-Simulationsprogramm RobotStudio um den Bereich 3D-Druck erweitert. Damit soll sich der 3D-Druck mit ABB Fertigungsrobotern in der Produktion wesentlich vereinfachen. Die additive Fertigung erhält damit auch einen höheren Stellenwert bei dem internationalen Elektronikunternehmen.

Dienstleistungsportfolio erweitert:

Evonik investiert in israelisches 3D-Druck-Software Start-up Castor Technologies

25. Oktober 2019
Bildschirm, auf dem Software zu sehen ist

Das nordrhein-westfälische Unternehmen für Spezialchemie und Hochleistungsmaterialien Evonik investiert in das Start-up Castor Technologies aus Israel. Castor Technologies hat eine Software zur Überprüfung des 3D-Druck-Potenzials in einem Unternehmen entwickelt. Mit dem Einstieg in Castor Technologies möchte Evonik auch sein Dienstleistungsportfolio erweitern.

Entwicklung von 3D-Organen am PC:

Allevi stellt mit Bioprint Pro eine neue Software für den 3D-Druck von Organen vor

5. September 2019
Allevi Bioprint Pro Screenshot Ohr

Der Hersteller von Bioprintern, Biotinten und Bioprinting-Software Allevi hat seine Software Allevi Bioprint Pro vorgestellt. Diese verspricht dem Entwicklerteam zufolge leistungsstark und benutzerfreundlich zu sein und stellt ein weiteres Puzzlestück auf dem Weg zur Entwicklung von Organen aus dem 3D-Drucker dar.

3D-Modellierung mit Windows:

Microsoft stellt Version 6 seiner 3D-Software Paint 3D

15. August 2019
Tablet mit Paint 3D

Die von Microsoft kostenlos angebotene 3D-Software Paint 3D ist mittlerweile ein fester Bestandteil von Windows 10. Jetzt ist die neue Version 6 im Microsoft erhältlich und kann kostenlos heruntergeladen werden. Wir stellen die Neuerungen in Paint 3D Version 6 einmal genauer vor.

Wie lange hält ein 3D-gedrucktes Zahnrad?:

Neues igus Online-Tool sagt Laufzeit von Zahnrädern aus dem 3D-Drucker voraus

9. Mai 2019
igus Online-Tool Zahnräder

Wie lange hält mein 3D-gedrucktes Zahnrad? Um diese Frage dem Anwender zu beantworten, hat igus jetzt für seine 3D-gedruckten Zahnräder aus dem SLS-Hochleistungskunststoff iglidur I3 den Zahnrad-Lebensdauerrechner entwickelt. Mit dem neuen Online-Tool erhält der Nutzer in wenigen Sekunden eine konkrete Aussage über die Lebensdauer seines additiv gefertigten Verschleißteils.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige