News zum Thema

Mit Dark Mode und für Apple MacOS Mojave:

MW3D-Solutions stellt neue Version von Rendering-3D-Software Cheetah3D 7.3 vor

17. Oktober 2018 Andreas Krämer
Screenshot Cheetah3D

Der Software-Hersteller MW3D-Solutions hat mit Version 7.3 eine neue Version seiner beliebten 3D-Rendering-Software Cheetah3D veröffentlicht. Diese läuft auch auf Apple MacOS Mojave. Die leistungsstarke Software wurde in einigen Bereichen optimiert. Wir stellen die Änderungen vor.

Neuvorstellung:

3D-CAD-Viewer 3DViewStation von DataCAD veröffentlicht

Andreas Krämer
3DViewStation von DataCAD Screenshot

Der Software-Hersteller DataCAD Software & Service GmbH aus Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) hat einen neuen 3D-CAD-Viewer 3DViewStation veröffentlicht. Er richtet sich an Anwender aus dem Vertrieb, der Arbeitsvorbereitung, der Fertigung, dem Änderungsmanagement und der Technischen Dokumentation. Was dieser Viewer kann, sehen wir in unserem Beitrag darüber genauer an.

Aktienkurs schießt in die Höhe:

CAD-Software-Hersteller Autodesk verzeichnet hohes Umsatzwachstum im 2. Quartal 2018

27. August 2018 Andreas Krämer
3D-Modell einer Schuhsohle

Der US-Hersteller für CAD- und 3D-Software Autodesk verzeichnete im 2. Quartal 2018 ein deutliches Umsatzwachstum. Der Aktienkurs schnellte in die Höhe. An der wachsenden Nachfrage nach 3D-CAD-Software ist auch die fortschreitende Entwicklung der 3D-Drucktechnologie verantwortlich.

Zahlreiche neue Features:

progeSOFT veröffentlicht neues CAD-Programm progeCAD 2019 Professional

21. August 2018 Andreas Krämer
Screenshot progeCAD 2019 Professional

Der Schweizer Software-Hersteller progeSOFT hat sein neues CAD-Programmes progeCAD 2019 Professional veröffentlicht. Die neue Version bietet einige interessante Features ist deutlich schneller als sein Vorgänger. Wir stellen progeCAD 2019 Professional einmal genauer vor.

"Neue Generation von 3D-Druckern" in Planung:

Autodesk und Amsystems gehen Partnerschaft ein zur Forschung und Weiterentwicklung des Multi-Material-3D-Drucks

20. August 2018 Andreas Krämer
ein kleines 3D-gedrucktes Objekt

Autodesk hat eine Unternehmenskooperation mit Amsystems beschlossen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die „nächste Generation der Multi-Material-3D-Drucker“ entwickeln, die mehr Technologien und Materialien miteinander vereinen können als bisherige additive Fertigungsysteme. Neu entwickelte Software von Autodesk soll außerdem in den Zentren von Amsystems zur Verfügung stehen.

Leistungsfähiger und benutzerfreundlicher:

DataCAD stellt neueste Version „Glovius 5“ seiner CAD-Software vor

18. August 2018 Andreas Krämer
Screenshot aus Glovius 5

Mit Glovius 5 präsentiert das Unternehmen DataCAD Software & Services GmbH die fünfte Ausgabe seiner beliebten 3D-CAD-Software. Die Verbesserungen machen den Viewer leistungsfähiger und benutzerfreundlicher. Wir stellen die neue Version, mit der auch 3D-Druckobjekte erstellt werden können, einmal genauer vor.

Optimierungen beim Metall-3D-Druck:

Deutscher 3D-Drucker-Hersteller EOS und Additive Works geben Zusammenarbeit bekannt

4. Juli 2018 Andreas Krämer
Blick auf den Bildschirm, während Software geöffnet ist

Das Startup Additive Works und der deutsche 3D-Drucker-Hersteller EOS haben ihr gemeinsames Werk, die Software Amphyon, vorgestellt. Die beiden Unternehmen möchten außerdem das Verfahren zum 3D-Druck mit Metall optimieren. Wir stellen das simulationsbasierte Prozessvorbereitungsprogramm Amphyon von EOS und Additive Works einmal genauer vor.

Kompatibel mit Revit 2019:

Neue Version der beliebten CAD-Software MagiCAD 2019 erschienen

22. Juni 2018 Andreas Krämer
MagiCAD 2019 Banner

Mit MagiCAD 2019 bringt das finnische Unternehmen Progman Oy seine neueste Version der beliebten 3D-CAD-Software heraus. Wir geben einen kleinen Einblick in die aktuelle Version, die mit einigen interessanten Neuerungen aufwartet und kompatibel mit Revit 2019 ist.

Erweiterung der Möglichkeiten:

Siemens NX und Solid Edge-Software unterstützen ab sofort die Vollfarb-3D-Drucker-Modelle HP Multijet Fusion 300 und 500

7. Juni 2018 Andreas Krämer
Abbildung eines HP Multijet 3D-Druckers

Die Software Siemens NX und Solid Edge werden künftig die Vollfarb-3D-Drucker Multijet Fusion 300 und 500 unterstützen. Aus beiden Programmen lässt sich das digitale 3D-Modell im 3MF-Format exportieren. Daraus ergibt sich eine Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten für Anwender der beiden Software-Lösungen aber auch für HP und seine 3D-Drucker.

Hybridfertigung:

Materialise und HCL Technologies kooperieren für neue Hybridfertigungsplattform „CAMWorks AM-Moduls powered by Materialise“

Andreas Krämer
Materialise Mann am 3D-Drucker

Materialise und HCL Technologies arbeiten an einer gemeinsamen Plattform. Dabei soll Freiheit bei der Konstruktion additiver Fertigung mit dem Tempo und Exaktheit der CNC-Bearbeitung verbunden werden. Um das zu erreichen, integriert Materialise seine Technologie in die CAMWorks Software von HCL. Die Technologie namens „CAMWorks AM-Moduls powered by Materialise“ soll noch 2018 auf den Markt kommen.

Sichere Datenübertragung beim 3D-Druck:

Boeing kooperiert mit Assembrix zum Schutz seiner 3D-Druck-Daten

17. Mai 2018 Jan Zieler
Boeing 787 Dreamliner Abbildung über den Wolken

Der internationale Flugkonzern Boeing zeigte sich schon häufiger sehr stark am Einsatz der 3D-Drucktechnologie interessiert. Zum Schutz seiner 3D-Druck-Daten bei der Übertragung hat Boeing jetzt einen Vertrag mit dem israelischen Software-Unternehmen Assembrix abgeschlossen.

Neuerscheinung:

AutoCAD 2019 und AutoCAD 2019 LT neu vorgestellt mit vielen neuen Funktionen und Werkzeugen inklusive

26. März 2018 Andreas Krämer
Beispielscreen AutoCAD 2019

Das neue AutoCAD 2019 und das AutoCAD LT sind erschienen. Mit den neuen Versionen von AutoCAD hat der Hersteller Autodesk einige neue Funktionen und zahlreiche Verbesserungen gegen seinem Vorgänger AutoCAD 2018 eingebaut, wie zum Beispiel den Zugriff auf zahlreiche Werkzeugpaletten, für die bisher Abonnements nötig waren und mit AutoCAD 2019 zur Verfügung stehen.

Workflow und Arbeitsabläufe verbessert:

Ultimaker integriert Scan-Software von HP Inc. in 3D-Druck-Software Cura

18. März 2018 Andreas Krämer
CURA

Ultimaker integriert die Scansoftware von HP in den Ultimaker Cura. Dadurch sollen die Arbeitsabläufe vereinfacht werden. Laut Ultimaker entspricht dies der wachsenden Nachfrage am Markt, den Workflow auch beim Desktop-3D-Druck zu vereinfachen. Mit Integration der HP Scansoftware in Ultimaker Cura könnte es Anwendern einfacher gemacht werden, beliebige Objekte aus der realen Welt mit dem 3D-Drucker zu kopieren.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige