News zum Thema

Additive Fertigung von Hochleistungsmetallteilen:

Siemens eröffnet weitere 3D-Druck-Fabrik in Großbritannien

14. Dezember 2018 Andreas Krämer
Ansicht des Gebäudes von Material Solutions

Siemens hat in der Stadt Worcester in Großbritannien eine neue Fabrik auch mit Fokus auf den 3D-Druck eröffnet. Das Werk namens Material Solutions und hat den Fokus auf der Herstellung von Hochleistungsmetallteilen.

Kooperation mit ESG Rail und Stratasys:

Britisches Bahnunternehmen Angel Trains setzt im Kampf gegen Überalterung auf 3D-Drucker

12. Dezember 2018 Andreas Krämer
Haltegriff

Eine der führenden Leasinggesellschaft für Schienenfahrzeuge mit Sitz in London, Angel Trains, ging jetzt eine Kooperation mit den beiden Unternehmen ESG Rail und Stratasys ein. Ziel der Zusammenarbeit ist es, auch mit Hilfe der 3D-Drucktechnologie der Überalterung der Bahn entgegenzuwirken. Erste Teile aus den FDM-3D-Druckern von Stratasys konnten bereits im Praxiseinsatz erfolgreich getestet werden.

3D-Druck, Repair Café und Makerspace:

FabLab nach Umzug aus Nürnberg in Fürth gestartet

11. Dezember 2018 Andreas Krämer
Barthelmess Gebäude

Das FabLab in Fürth wurde nach dem Umzug aus Nürnberg nun eröffnet. Das Angebot ist vielfältig und reicht von Nähkursen bis hin zu Wissensvermittlung in Themenbereichen, wie den Umgang mit 3D-Drucker oder das Reparieren von Gegenständen im hauseigenen Repair Café.

Vision einer digitalen Produktion:

3D-Drucker-Hersteller Mimaki beteiligt sich am ADAPT-Konsortium des MIT

10. Dezember 2018 Andreas Krämer
photorealistischer Mimaki 3DUJ 553

Das japanische Technologieunternehmen und Hersteller für 3D-Drucker Mimaki wird gemeinsam mit zahlreichen anderen Firmen am ADAPT-Konsortium des Massachusetts Institute of Technology (MIT) beteiligen. Das Ziel von ADAPT ist es, die digitale Produktion voranzubringen.

Reparieren, Basteln und Ersatzteile selber drucken:

Reparaturinitiative Röttenbach erhält einen 3D-Drucker

Andreas Krämer
Helmut Schmidt und Peter Tilgner mit dem Lötkolben

Immer häufiger finden sich in kleinen und großen Städten Reparaturinitiativen wie jene in Röttenbach. Es geht dabei darum, der Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft entgegenzuwirken und Dinge lieber zu reparieren als wegzuschmeißen. An kaum einen Ort macht ein 3D-Drucker da mehr Sinn als hier. Bald schon soll die Reparaturinitiative in Röttenbach einen eigenen 3D-Drucker erhalten, mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde.

5000 Euro zur Finanzierung:

JUNGE UNI in Bocholt erhält vier neue 3D-Drucker von der Volksbank-Stiftung

9. Dezember 2018 Andreas Krämer
JUNGE UNI mit den 3D-Druckern

Die JUNGE UNI in Bocholt bekam von der Volksbank-Stiftung jetzt vier neue 3D-Drucker finanziert. Die Maschinen sind bereits im Dauereinsatz, heißt es seitens der JUNGEN UNI. Auch seinen bereits erste Lernerfolge, die in 3D-Druck-Workshops zusammen mit den Schülern entstanden, den Stiftungsmitgliedern präsentiert wurden.

Schwerpunkte 3D-Druck. Robotik und Virtual-/Augmented Reality:

Ford stellt sein fortschrittliches Advanced Manufacturing Center in Redford mit 23 3D-Druckern vor

6. Dezember 2018 Andreas Krämer
Advanced Manufacturing Center Innenansicht

Der US-Automobilkonzern Ford hat in Redford, im US-Bundesstaat Michigan, sein Ford Advanced Manufacturing Center eröffnet. In dem fortschrittlichen Fertigungszentrum wird auch an der Entwicklung der 3D-Drucker gearbeitet, um mit Hilfe der Additiven Fertigung die Fahrzeugqualität und Herstellungskosten zu optimieren. Neben dem 3D-Druck spielen auch Robotik, sowie Augmented- und Virtual Reality eine Rolle.

Junghackertag, am 28.12.2018:

Kinder können beim CCC-Hackerkongress 2018 in Leipzig 3D-Drucker ausprobieren

Andreas Krämer
Foto von einem Hacker-Event

Auf dem bevorstehenden Chaos Communication Congress 2018 des Chaos Computer Club (CCC) findet in diesem am ein Junghackertag statt, der am 28. Dezember 2018 um 10:00 Uhr startet und Kinder und Jugendliche ab 12 Jahr dazu einlädt, ihre eigenen Roboter zu bauen oder 3D-Drucker auszuprobieren.

Motto "3D-Druck rüstet uns für die Zukunft":

purmundus challenge 2018 zeichnet 3D-gedruckte Produktideen aus

4. Dezember 2018 Andreas Krämer
Gewinner der Purmundus Challenge 2018

3D-Druck ist längst kein Trend mehr, sondern trifft den Puls der Zeit. Oder auch „3D-Druck rüstet uns für die Zukunft“. Denn das war das Motto der diesjährigen purmundus challenge, die auf der vergangenen formnext-Messe zum sechsten Mal beeindruckende Produktideen aus dem 3D-Drucker auszeichnete. Wir stellen Challenge, Gewinner und die Projekte einmal vor.

Staunen. Erforschen. Ausprobieren.:

Friedrich-Schiller-Gymnasium Weimar hat jetzt einen 3D-Drucker

3. Dezember 2018 Andreas Krämer
Schüler und Lehrer des FSG Weimar vor dem 3D-Drucker

Das Friedrich-Schiller-Gymnasium Weimar wurde mit dem „Jugend forscht“-Schulpreis ausgezeichnet und erhielt dafür einen Geldpreis. So konnte sich die Schule einen eigenen 3D-Drucker kaufen. Dieser ist nach einer ersten Fortbildung für Schüler und Lehrer bereit, erforscht zu werden. Und stößt auf viel Interesse und Begeisterung.

Designs für den 3D-Druck von Prothesen:

Ehemaliger IKEA-Chefdesigner Marcus Engman ist jetzt Designer bei 3D-Druck-Unternehmen UNYQ

29. November 2018 Andreas Krämer
Engmann auf einer Couch sitzend

Marcus Engman hat sechs Jahre lang als Chef-Designer für IKEA gearbeitet. Jetzt wechselte er zum Unternehmen UNYQ und wird dort die Funktion des Vice President of Design einnehmen. Das Unternehmen entwickelt Designs für Prothesen, die anschließend mit einem 3D-Drucker hergestellt werden. Künftig sollen neben den Prothesen noch weitere Produktbereiche erschlossen werden.

Sparkassenstiftung sponsert 3D-Drucker:

Albert-Einstein-Gymnasium in Duisburg hat seinen eigenen 3D-Drucker erhalten

28. November 2018 Andreas Krämer
Die Verantwortlichen der Schule und der Stiftung mit dem 3D-Drucker

Das Albert Einstein Gymnasium in Rumeln-Kaldenhausen (Duisburg) hat einen 3D-Drucker erhalten. Gesponsert wurde der 3D-Drucker von der Sparkassenstiftung und soll im Informatik- und Kunstunterricht seinen Einsatz finden. Beim Pressetermin konnten die Schüler bereits erste 3D-gedruckte Objekte präsentieren und zeigten sich von den Möglichkeiten der Desktop-3D-Drucker begeistert.

3D-Druck in der Vereinigten Arabischen Emirate:

Deutscher 3D-Drucker-Hersteller EOS und Etihad Airways Engineering aus Abu Dhabi kooperieren beim industriellen 3D-Druck

27. November 2018 Andreas Krämer
Verantwortlicher von EOS und von Etihad geben sich die Hand

Der deutsche 3D-Druckerhersteller EOS und das arabische Luftfahrtunternehmen Etihad Airways Engineering haben beim vergangenen Formel 1-Rennen in Abu Dhabi einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Gemeinsam möchten die Unternehmen den industriellen 3D-Druck in der Luftfahrt ausbauen. Für Etihad Airways Engineering ist die additive Fertigung eine Schlüsseltechnologie für Innenräume von Flugzeugen und mit EOS nicht die erste Partnerschaft mit einem namhaften deutschen Unternehmen.

Neue Ansätze in der Gestaltung:

Autodesk und NASA nutzen 3D-Drucker und generatives Design, um interplanetarische Landefahrzeuge für Weltraummissionen zu produzieren

25. November 2018 Jan Zieler
Die Entstehung des Landers des JPL

Interplanetare Landefahrzeuge sind teuer und verbrauchen viel Energie. Das Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA kooperiert seit Kurzem mit dem US-Softwarehersteller Autodesk, um kosteneffizientere und energiesparendere Landefahrzeuge mit Unterstützung der 3D-Drucker zu entwickeln. Das Design bietet dabei viel Potenzial, um die gewünschten Einsparungen zu erreichen.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige