News zum Thema

Personalisierte Innensohlen:

XFeet plant mit 3D-Druck bis zu 1.000 passgenaue Einlegesohlen pro Monat herzustellen

13. April 2021
3D-Druck-Sohle von XFeet

Der französische Spezialist für orthopädische Lösungen XFeet nutzt zukünftig den 3D-Druck für die Herstellung seiner maßgeschneiderten Einlegesohlen. Die Multi Jet Fusion-3D-Drucktechnologie von HP Inc. unterstützt XFeet bei der Produktion von bis zu 1.000 vollständig personalisierten, orthopädischen Innensohle pro Monat.

Prozesse optimiert:

Heizsystemhersteller ML System S.A. spart mit 3D-Druck 90% seiner Kosten beim Prototyping

3D-Drucker Zortrax M300 Plus

Der 3D-Druck von Prototypen (Prototyping) ist in vielen Firmen wichtiger Bestandteil bei der Entwicklung neuer Produkte. Oft wird dieser Prozess jedoch ausgelagert, was die die Wartezeiten und Produktentwicklungskosten in die Höhe treibt. Der polnische Heizungshersteller ML System S.A. hat zusammen mit dem 3D-Drucker-Hersteller Zortrax den 3D-Druck in seine Prozesse integriert und spart jetzt bis zu 90% an Kosten für das Rapid Prototyping gegenüber vorher.

PostPro 3D von AMT:

AMT und Mitsubishi Electric kooperieren um mit Roboterarmen das Postprocessing beim 3D-Druck weiter zu automatisieren

12. April 2021
Mitsubishi Electric Roboterarme

Die Nachbearbeitung, das s.g. Postprocessing, spielt eine wichtige Rolle im industriellen 3D-Druck, ist jedoch in automatisierten Prozessen noch wenig mit eingerechnet. Additive Manufacturing Technologies (AMT) will dies nun in Kooperation mit Mitsubishi Electric ändern und plant Roboterarme in den Postprocessing-Ablauf zu integrieren. Das soll an der PostPro 3D Nachbearbeitungsmaschine von PostPro3D geschehen. Somit soll der Anteil der Automatisierung beim Postprocessing und dem ganzheitlichen 3D-Druck-Prozess möglich werden.

Firmenneuigkeiten:

Markforged ernennt neuen Chief Financial Officer und kündigt baldigen Börsengang an

10. April 2021
Metallobjekt aus einem 3D-Drucker

Der 3D-Drucker-Hersteller Markforged aus den USA hat zwei Neuigkeiten bekanntgegeben. Zum einen wird der erfahrene Mark Schwartz neuer Chief Financial Officer und ab sofort die Finanzgeschäfte von Markforged leiten. Zum anderen wurde der Zeitraum für den angekündigten Börsengang konkretisiert. Börsenstart soll der Sommer 2021 werden.

Schritt in die additive Fertigung:

Nikon übernimmt den Metall-3D-Druck-Spezialist Morf3D

9. April 2021
Morf3D Innovation Center

Der japanische, multinationale Technologiekonzern Nikon übernimmt den Metall-3D-Druck-Spezialist Morf3D. Damit bekräftigt Nikon einmal mehr seinen Einstieg in das Additive Manufacturing. Von dem Einkauf verspricht sich Nikon, gezielt mit Hilfe von Innovationen neue und wachsende Geschäftsbereiche zu beschleunigen und die Industrialisierung der digitalen Fertigung voranzutreiben.

Herstellung medizinischer Implantate:

Fraunhofer IPT und Unternehmen für medizinischen 3D-Druck BellaSeno erhalten 1,4 Mio. Euro vom BMBF

3D-Drucker und Labormitarbeiter

Das Medizintechnikunternehmen BellaSeno entwickelt medizinische Gerüste mit 3D-Druck. Um eine vollständig automatisierte und cloudbasierte Fertigungsplattform aufzubauen, erhielten BellaSeno zusammen mit dem Fraunhofer IPT einen Zuschuss in Höhe von 1,4 Mio. Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Damit soll ein hochleistungsfähiges Scale-up-Verfahren für GMP-konforme Fertigungsanlagen im Rahmen industrieller Anwendungen umgesetzt werden.

Australien:

Titomic und Repkon entwickeln 3D-Druck-Produktionsanlage für Waffenlaufsysteme in Australien

8. April 2021
3D-Drucker von Titomic

Der Metall-3D-Drucker-Hersteller Titomic und der Maschinenhersteller Repkon kooperieren, um einer neue 3D-Druck-Produktionsanlage in Australien zu entwickeln. In dieser sollen Waffensystemläufe von Repkon mit der Kinetic Fusion-3D-Druck-Technologie (TKF) von Titomic entstehen. Die Fabrik sorgt außerdem für mehr hoch qualifizierte Arbeitsplätze in der fortgeschrittenen Fertigung in Australien.

Geschäftsbericht 2020:

Dänischer Hersteller von Konstruktions-3D-Druckern COBOD verzeichnet fast 100% Umsatzwachstum

3D-Druck mit Beton

Der dänische Hersteller von 3D-Druckern für das Bauwesen COBOD hat seine Geschäftszahlen für das vergangene Jahr 2020 vorgestellt. Mit teils beeindruckenden Zahlen. So stieg der Bruttogewinn 2020 gegenüber dem Vorjahr von 4,9 auf 9,3 Mio und somit um knapp 100%. Außerdem überstiegen die Auftragseingänge bei COBOD in den ersten Monaten des Jahres 2021 die gesamten Auftragseingang des gesamten letzten Jahres – trotz Coronavirus-Pandemie. Eine Übersicht aller wichtigen Zahlen.

Partnerschaft mit ACS Hybrid:

3D-Drucker-Hersteller Farsoon Technologies expandiert in den USA und Kanada

Foto Team Farsoon America

Farsoon Technologies wird im Rahmen einer Unternehmenskooperation mit ACS Hybrid, Inc. seine Vertriebskanäle im Nordwesten der USA und in Kanada ausweiten. Neben dem Vertrieb der Farsoon 3D-Drucker wird ACS auch offene Lösungen für die additive Fertigung in Industriequalität anbieten.

Lithoz China:

Keramik-3D-Druck-Unternehmen Lithoz eröffnet neuen Standort und expandiert nach China

Hongyi Yang im Lithoz China Büro

Das österreichische Keramik-3D-Druck-Unternehmen Lithoz hat mit Lithoz China einen neuen Standort in China auf einem strategisch wichtigem Schlüsselmarkt eröffnet. Das neue Büro befindet sich in Shanghai und wird von EOS China unterstützt. Der Keramik-3D-Druck zählt zu den am schnellsten wachsenden Segmenten in der additiven Fertigung weltweit.

Lieferketten effizienter gestalten:

Xerox und die Naval Postgraduate School kooperieren, um Einsatz von 3D-Druck in der US-Marine auszuweiten

7. April 2021
3D-Drucker Xerox ElemX

Das 3D-Druck-Unternehmen Xerox und die Naval Postgraduate School (NPS) kooperieren zukünftig, um die Einsatzmöglichkeiten für den 3D-Druck in der US-Marine zu prüfen und auszuweiten. Dazu wurde der Flüssigmetall-3D-Drucker ElemX von Xerox in der NPS installiert. Mit dem 3D-Druck sollen Einsatzkräfte besser und schneller versorgt werden und weniger abhängig von komplexen Lieferketten sein.

Vorteile für beide Seiten:

Henkel und iMakr kooperieren, um Marktposition zu stärken und 3D-Druck-Materialien weiter bekannt zu machen

6. April 2021
iMakr und Henkel Collage

Der deutsche Hersteller von Konsumgütern Henkel gab eine Zusammenarbeit mit dem On-Demand-3D-Druck-Dienstleister iMakr bekannt. Die Partnerschaft soll Henkel dabei helfen seine Loctite 3D-Druck-Materialien verstärkt auf den Markt zu platzieren. Mit iMakr will Henkel auch das neue PRO410-Harz bekannt machen, das ab sofort vorbestellt werden kann. iMakr erweitert mit der Kooperation sein Dienstleistungsangebot.

Ersatzteile und mobile Reparatur:

Saab Group arbeitet an Einsatz von 3D-Druck für schwedische Luftwaffe

31. März 2021
Gripen-E

Das schwedische Verteidigungsunternehmen Saab Group prüft die Verwendung von 3D-Druck für Ersatzteile von Flugzeugen der schwedischen Luftwaffe. Dabei hat Saab bereits Elemente für ein Gripen-E-Flugzeug mit einem 3D-Drucker hergestellt und getestet. Auch ein mobiler 3D-Druck-Container, wie ihn bereits das australische Militär testet, für Einsätze fernab der Basis ist geplant.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige