News zum Thema

Neue 3D-Druck-Plattform am Start:

Stratasys startet neues Online-3D-Druck-Portal für den deutschsprachigen Raum

23. Januar 2018 Andreas Krämer
3D-Druck-Plattform ermöglicht Fertigung einzelner Objekte, aber auch von Kleinserien.

Stratasys ist ein weltweit führender Hersteller von 3D-Druckern, vor allem für den industriellen Einsatz. Nun hat das Unternehmen für den deutschsprachigen Raum ein Online-Portal entwickelt, welches es ermöglicht, den 3D-Druck beim Unternehmen direkt in Auftrag zu geben. Dazu kooperiert Stratasys mit regionalen Partnern.

"3D-Innovations-Center" im Kellergeschoss:

Erfurter Andreas-Gordon-Schule setzt mehrere 3D-Drucker für die Lehre ein

22. Januar 2018 Andreas Krämer
3D-Drucker in der Schule

Über mehrere 3D-Drucker verfügt die Erfurter Andreas-Gordon-Schule bereits. Im „3D-Innovations-Center“ wächst im Kellergeschoss der Schule somit ein kleiner Makerspace heran, der es Schülern möglich macht, ein sich rasant entwickelnde Technologie im praktischen Schulalltag zu erlernen. Erste Unternehmen bekunden bereits ihr Interesse an Schülern, die sich am 3D-Drucker ausbilden lassen haben.

Schritt in Richtung Zukunft:

Spanischer Schiffsbauer Navantia launcht Schiffswerft 4.0 mit 3D-Druck

Andreas Krämer
Werft von Navantia in Puerto Real

Der Schiffsbauer Navantia aus dem Süden von Spanien hat in seiner Werft Puerto Real in Andalusien seine „Schifftswerft 4.0“ eingeweiht. Darin sollen innovative Technologien zum Einsatz kommen und der Schiffsmanufaktur in Zukunft helfen die Produktion zu optimieren. Neben Augmented Reality zählt auch 3D-Druck zu den eingeführten Technologien.

Studie:

Immer mehr Jobangebote zum 3D-Druck – fast 90% Wachstum zum Vorjahr!

21. Januar 2018 Andreas Krämer
Infografik zu Jobs im 3D-Druck

Wer sich auf 3D-Druck spezialisiert hat immer bessere Chancen einen Arbeitsplatz in Deutschland zu finden. Wie die Job-Plattform Joblift herausgefunden hat, wuchs die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen im Vergleich zum Vorjahr um 88%. Sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Konzerne sind an den Fähigkeiten spezialisierter 3D-Druck-Experten interessiert. Vor allem in einer Region Deutschlands ist die Nachfrage besonders groß.

Raketentechnologie:

AeroJet Rocketdyne und NASA testen erfolgreich RS-25 Raketentriebwerk mit Bauteil aus dem 3D-Drucker

18. Januar 2018 Andreas Krämer
RS-25 Raketentriebwerk beim Test

Die US-Weltraumagentur NASA und das Unternehmen AeroJet Rocketdyne haben erfolgreich das RS-25 Raketentriebwerk getestet, dessen Komponenten teilweise mit dem 3D-Drucker gefertigt wurden. Das Triebwerk wurde zum Einsatz im Space Launch System (SLS) entwickelt, welches ein Astronauten-Team in der Nähe des Mondes um das Jahr 2020 herum entsenden wird. Die Herstellungskosten und Gewicht konnten dank der 3D-Druck-Bauteile teils erheblich gesenkt werden.

Individuell hergestellt:

Krankenhaus Tirschenreuth fertigt Hüften mit 3D-Drucker

15. Januar 2018 Andreas Krämer
Hüfte aus dem 3D-Drucker

Im Krankenhaus Tirschenreuth in Bayern werden verstärkt Hüftmodelle und individuelle Hüftprothesen mit dem 3D-Drucker hergestellt. Das Krankenhaus setzt damit auf eine innovative Technologie, die vor allem den Patienten nützt.

Ersatzteile aus dem 3D-Drucker:

Niederländische Schokoladenfabrik reduziert Maschinenleerlaufzeiten deutlich dank 3D-Druck

12. Januar 2018 Andreas Krämer
Bauteil einer Schokoladenmaschine

The Chocolate Factory aus Rotterdam setzt für seine Fertigungsanlagen zukünftig auch ein Bauteil aus dem 3D-Drucker ein. Damit reagiert das Unternehmen auf Probleme mit der Fertigungsanlage, die lange Wartezeiten auf Ersatzteile zufolge hatten. Mit Hilfe von 3D-Druck kann die niederländische „Schokoladenfabrik“ jetzt Ersatzteile in bessere Qualität und deutlich schneller nachordern.

Neuer Beiratsvorstand:

Verband 3DDruck e.V. mit neuer Leitung

11. Januar 2018 Andreas Krämer
Frau Dr. Regina Klakow-Franck und Frau Dr. Andrea Lietz-Partzsch

Der Verband 3DDruck e.V. hat ab sofort einen neuen Beiratsvorsitz. Einnehmen wir das Amt Frau Dr. Regina Klakow-Franck. Unterstützung erhält sie von Frau Dr. Andrea Lietz-Partzsch.

3D-Druck mit Kohlestoff:

Ramaco Carbon plant 3D-Drucker von Carbon einzusetzen, um Auto- und Flugzeugteile mit Kohlenstoff aus Kohle zu drucken

10. Januar 2018 Remziye Korner
Viele Investoren dank Carbon SpeedCell

Ramaco Carbon, ein Kohleunternehmen, aus Wyoming, wird dank einer Produktionspartnerschaftsvereinbarung mit Carbon künftig 3D-gedruckte Bauteile mit Kohlenstoff aus Kohle für Autos oder Flugzeuge herstellen. Zum Einsatz kommt die CLIP-Technologie, die dem Unternehmen bereits zu dreistelligen Millionenbeträge an Investments beschert hat.

Spart Zeit, spart Geld:

U.S Architectural Lighting spart 50.000 US-Dollar bei der Herstellung von Außenbeleuchtung dank 3D-Druck

8. Januar 2018 Andreas Krämer
Außenbeleuchtung auch dank 3D-Drucker hergestellt

Der US-Hersteller für Lichtprodukte und Außenbeleuchtung, U.S Architectural Lightning, hat erstmals Erfahrungen und Ergebnisse, nach seiner Einführung von 3D-Druck in die Produktion von Außenbeleuchtung, veröffentlicht. Der Fallstudie zufolge sparte das Unternehmen über 40.000 Euro allein bei den 18 vergangenen Aufträgen. Mit seiner wachsenden Erfahrung in der Integration von 3D-Druck in den Fertigungsprozess plant das Unternehmen 2018 mit noch mehr Einsparungen. Und sieht weitere Vorteile.

Made in Taiwan:

In China bald Knochenimplantate aus dem 3D-Drucker auf dem Markt

Andreas Krämer
Implantat aus dem 3D-Drucker

Das Industrial Technology Research Institute (ITRI) aus Taiwan hat angekündigt Knochenimplantate aus dem 3D-Drucker noch in diesem Jahr auf den Markt zu bringen. Die Implantate sind speziell für die Bevölkerung Chinas entwickelt worden und bestehen vorrangig aus Metall und Kompositmaterialien. Das Institut sieht in den gedruckten Implanteten zahlreiche Vorteile für die chinesische Bevölkerung. Und plant schon einen Schritt weiter.

Neue 3D-Druck-Systeme:

Desktop Metal erhält zwei Patente für herausnehmbare Stützstrukturen beim Metall-3D-Druck

Remziye Korner
Desktop Metal Studio System

Desktop Metal hat vom vom US Patent and Trademark Offic die vor einiger Zeit eingereichten Patente für ihre innovative Technologie zum einfachen Entfernen von Stützstrukturen beim Metall-3D-Druck erhalten. Die Stützstrukturen sind sowohl im Desktop Metal Studio System, als auch im Production System zu finden. Erst kürzlich erhielt das US-Startup eine hohe Millionensumme namhafter Konzerne. Diese dürften jetzt nach den Patentgenehmigungen die weitere Entwicklung der Desktop Metal Systeme stark vorantreiben.

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Anzeige