3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Einsatz im Militär:

Der mobile All-In-One-Metall-3D-Drucker XSPEE3D soll „1000-mal schneller drucken“ als vergleichbare Systeme

6. Oktober 2022
Container XSPEE3D

Der australische Metall-3D-Drucker-Hersteller SPEE3D hat mit dem XSPEE3D einen neuen All-In-One-Metall-3D-Drucker vorgestellt, der in einem Container transportiert und für den 3D-Druck in einem geschützten Raum eingesetzt werden kann. Der 3D-Druck-Container ist komplett ausgestattet mit allem, was für einen Produktionsstart notwendig ist. SPEE3D gibt an, dass das System vor allem für den Einsatz in der Verteidigungsbranche entwickelt wurde.

Für Konditoren, Restaurants und Keksfabriken:

La Pâtisserie Numérique stellt 3D-Drucker „Patiss3“ für Gebäck vor

20. Juni 2022
3D-Drucker Patiss3

Das französische Unternehmen La Pâtisserie Numérique präsentierte auf der Messe VivaTech seinen neuesten Lebensmittel-3D-Drucker Patiss3 für starre Gebäckstrukturen. Mit diesem können eigene Rezepturen in ausgefallene Designs umgesetzt werden. Über eine separat erhältliche Entpulverstation kann Material zurückgewonnen und bis zu sieben Mal weiter verwendet werden.

Tests in Vakuumkammer erfolgreich:

Mitsubishi stellt Weltraum-3D-Drucker für die Herstellung von Satellitenantennen im Orbit vor

24. Mai 2022
3D-Druck-System druckt Antenne

Die japanische Mitsubishi Corporation hat einen 3D-Drucker entwickelt, der in der Lage sein soll, im Weltraum benötigte Dinge wie zum Beispiel Satellitenantennen herzustellen. Für den 3D-Druck verwendet Mitsubishi ein speziell auf den Einsatz im All abgestimmtes Harz. Wir stellen den Spezial-3D-Drucker von Mitsubishi, der die Kosten für die Raumfahrtunternehmen reduzieren soll, einmal genauer vor.

Zusammen mit Europäischer Weltraumorganisation ESA:

AddUp stellt Weltraum-Metall-3D-Drucker her, der 2023 auf der ISS getestet wird

27. März 2022
Rendering Metall-3D-Drucker im Weltraum

Das 3D-Druck-Unternehmen AddUp aus Frankreich hat im Rahmen des Projekts Metal3D gemeinsam mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA einen Metall-3D-Drucker entwickelt, der im nächsten Jahr auf der ISS erstmals getestet werden soll. Wir stellen die Informationen zu dem Weltraum-3D-Drucker einmal zusammen.

Tomographic Vat Photopolymerization (TVP):

Dänische Forscher entwickeln neuartige, ultraschnelle 3D-Druck-Technologie auf Lichtbasis

1. Februar 2022
3D-Druck eines DTU Logos

Ein Forscherteam der Technical University of Denmark (TDU) hat ein neuartiges 3D-Druckverfahren auf Basis von Tomographic Vat Photopolymerization (TVP) entwickelt, welches die Prinzipien eines CT-Scanners mit der Lichtmodellierung von Materialien kombiniert. Die Weichheit und Form der 3D-Druck-Objekte lässt sich sehr schnell einstellen, weshalb es sich auch für einen Gewebe- oder Organersatz für Patienten eignen soll. Vor allem aber soll der 3D-Druck ultraschnell im Vergleich zu konventionellen 3D-Druckverfahren erfolgen. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Gewebestrukturen aus eigenen Hautzellen:

Mit „Bioprint FirstAid“ handlicher Bio-3D-Drucker für medizinische Notfälle auf Raumfahrtmissionen entwickelt

18. Januar 2022
Bioprinter FirstAid

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat mit dem „Bioprint FirstAid“ ein Gerät entwickelt, das den 3D-Druck von Gewebestrukturen zur Wundheilung auf Raumfahrtmissionen ermöglichen soll. Dieser kam kürzlich auf der Internationalen Raumstation (ISS) an. Dort wurde er getestet und die Ergebnisse zu weiteren Untersuchungen zurück auf die Erde geschickt.

Point-of-Care-Anwendungen möglich:

Forscher entwickeln mobilen Tabletten-3D-Drucker auf Smartphone-Basis

9. Januar 2022
3D-Drucker M3dimaker LUX

Britische und spanische Forscher vom University College London, der Universidade de Santiago de Compostela und dem Unternehmen RabRx haben den 3D-Druck von Tabletten mithilfe eines Smartphone-basierten 3D-Druckers untersucht. Die Tabletten aus dem mobilen und einfach bedienbaren 3D-Drucker sollen Point-of-Care-Anwendungen auch für Drittweltländer und entlegenere Regionen möglich machen.

Projekt "Meeka":

Luyten und UNSW entwickeln 3D-Drucker „Platypus Galacticas“ für den Einsatz auf dem Mond

30. November 2021
Rendering des möglichen 3D-Drucks auf dem Mond

Das Baubranchen-Start-up Luyten und die University of New South Wales (UNSW) haben eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung eines 3D-Druckers für das „Projekt Meeka“ bekanntgegeben. Mit dem für die Entwicklung geplanten „Platypus Galacticas“-3D-Drucker sollen komplexe Mondstrukturen realisiert werden. Doch nicht nur auf dem Mond könnte der 3D-Drucker eingesetzt werden.

3D-Drucker im Bauwesen:

University of Idaho erhält 4 Mio. US-Dollar für Entwicklung einer 3D-Druck-Technologie mit Holz

24. Oktober 2021
Ashen Cabin und zwei Sitzplätze

Forscher an der University of Idaho erhalten 4 Mio. US-Dollar für die Entwicklung eines 3D-Druckverfahrens zur Verwendung von Holzfasern als 3D-Drucker-Material für das Bauwesen. Außerdem sollen sie einen 3D-Drucker für diese Methode entwickeln. Mit umweltfreundlicheren Baumethoden und Baumaterialien könnte der CO2-Fußabdruck deutlich reduziert werden.

ACES Lite-3D-Drucker:

Spezial-Beton-3D-Drucker für Bunker und Brücken der U.S. Army ab 2022 einsatzbereit

19. Oktober 2021
Bau des 3D-Druck-Bunkers

Die U.S. Army hat in den vergangenen Jahren an verschiedenen mobilen Spezial-Beton-3D-Druckern für den Einsatz an Orten mit widrigen Bedingungen gearbeitet. Mit dem ACES Lite entstand ein 3D-Drucker der immer häufiger beim 3D-Druck von Brücken und Bunkern bei Übungseinsätzen eingesetzt wird. Läuft alles wie geplant, dann soll der ACES Lite 3D-Drucker im nächsten Jahr erstmals im Feld eingesetzt werden.

70% weniger Baukosten:

S-Squared SQ3D präsentiert den weltweit größten 3D-Drucker ARCS für den 3D-Druck von Gebäuden aller Art

12. Dezember 2018
Haus und ARCS-3D-Drucker

Das Unternehmen S-Squared 3D-Printers (SQ3D) hat eigenen Angaben zufolge den weltweit größten 3D-Drucker für das Bauwesen vorgestellt. Der mobile 3D-Drucker ARCS eignet sich für den 3D-Druck aller Arten von Gebäuden, so zum Beispiel Privathäuser aber auch Firmengebäude und Lagerhallen. Der ARCS 3D-Drucker lässt sich innerhalb von 6 Stunden vor Ort aufbauen und erreicht eine Baukostenreduzierung von bis zu 70% laut Hersteller.

Zutaten von Ketchup und Senf:

Umgebauter 3D-Drucker „Saucebot“ hilft bei der Hot Dog-Zubereitung

3. Dezember 2018
Bild des Saucebots

Der Saucebot der Connected Community HackerSpace unterstützt bei der Zubereitung von Hot Dogs. Bei dem auf dem auf dem Prusa i3-Konzept basierenden 3D-Drucker und umgebauten Gerät „druckt“ der Saucebot Senf und Ketchup auf den Hot Dog. Wir stellen das nicht ganz ernst gemeinte Projekt einmal genauer vor.

Spezial-3D-Drucker fertigt die Körperteile:

US-Forscher stellt bionische Körperteile aus dem 3D-Drucker mit außersinnliche Fähigkeiten in Aussicht

23. November 2018

Einem Forscher an der University of Minnesota gelang es im Rahmen seiner Forschungsarbeit, hochentwickelte Organe mit Spezial-3D-Drucker herzustellen. Die 3D-gedruckten Organe, wie zum Beispiel Ohren und bald vielleicht auch Augen, könnten im weiteren Verlauf der Forschungen und Entwicklungen auch mit außersinnlichen Fähigkeiten versehen werden. Wir stellen die Forschungsarbeit von Michael McAlpine der University of Minnesota einmal genauer vor.

Tabletten in beliebigen Formen:

National University of Cordoba (UNC) installiert Medikamenten-3D-Drucker und arbeitet an der Optimierung seiner Produktionsgeschwindigkeit

27. November 2017
Medikamenten 3D-Drucker

Die National University of Cordoba (UNC) in Argentinien hat erfolgreich einen Medikamenten-3D-Drucker installiert. Ziel der Forscher ist es jetzt, die Produktionsgeschwindigkeit und damit die Effektivität der additiven Herstellung von Tabletten und Medikamenten zu erhöhen. In naher Zukunft sollen Apotheken und Krankenhäuser sich ihre Tabletten selbst und nach Bedarf vor Ort selbst drucken können.

Ultraschallwellen im 3D-Druck:

Litauisches Unternehmen entwickelte neues Ultraschall-3D-Druck-Verfahren

28. Juni 2017
Ultraschall-3D-Drucker

Das litauische Unternehmen Neurotechnology entwickelt einen 3D-Druck-Prozess, bei dem Ultraschallwellen eingesetzt werden. Diese sorgen für Manipulationen, die zum Aufbau von Objekten genutzt werden. Eigens dafür soll auch ein 3D-Drucker gebaut werden. Das Ultraschall-3D-Druckverfahren wurde zum Patent angemeldet.