News zum Thema

Zulieferung von Hochleistungselektroden:

US-Unternehmen Sakuu Corporation unterzeichnet MoU mit LiCAP Technologies zum 3D-Druck von Festkörperbatterien

26. November 2022
Sakuu und LiCAP Logos

Der amerikanische Entwickler von Festkörperbatterien Sakuu Corporation gibt die Absichtserklärung zur Zusammenarbeit mit LiCAP Technologies bekannt. LiCAP wird Hochleistungselektroden für Sakuus erwarteten Bedarf an 3D-gedruckten Festkörperbatterieproduktion im großen Maßstab bereitstellen. Außerdem werden sie gemeinsam an Sakuus Batterien „der nächsten Generation“ mit ultrahoher Energiedichte arbeiten.

Vollständig aus biobasierten Materialien:

100% recycelbares 3D-Druck-Haus „BioHome3D“ entsteht auf weltgrößtem Polymer-3D-Drucker

Eingangsbereich BioHome3D

Die University of Maine (UMaine) hat in einer Partnerschaft mit dem Oak Ridge National Laboratory (ORNL) aus biobasierten Materialien zu 100 % recycelbares Haus „BioHome3D“ mit einem 3D-Drucker hergestellt. Das 3D-gedruckte Haus soll für kostengünstigen Wohnraum sorgen, der dennoch individuell anpassbar sein kann und einen Beitrag zu mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit sorgen. Wir stellen das BioHome3D einmal vor.

Integration beider Software-Umgebungen:

Britisches Unternehmen Meteor Inkjet Ltd. und CoreTechnologie geben Zusammenarbeit bekannt

Meteor Inkjet Ltd. und CoreTechnologie Logos

Das britische Software-Unternehmen aus dem Bereich des industriellen Tintenstahldrucks Meteor Inkjet Ltd. gibt die Zusammenarbeit mit dem bayerischen AM-Software-Unternehmen CoreTechnologie bekannt. Gemeinsam wollen sie die Integration ihrer jeweiligen Software-Umgebungen und mehr ermöglichen. Wir fassen die Inhalte der Zusammenarbeit einmal zusammen.

Sicherung der 3D-Druck-Qualität:

Forscher des SKZ nutzen IR-Technik zur Früherkennung von 3D-Druck-Fehlern

Temperaturverlauf eines fehlerfreien und eines fehlerhaften Druckbereichs (links) und Falschfarbenbild einer Thermografie Aufnahme während der FFF (rechts)

Das SKZ Kunststoff-Zentrum entwickelte in der Forschungsgruppe „Zerstörungsfreie Prüfung“ eine IR-Technik zur Sicherung der 3D-Druck-Qualität. Mit der Inline-Thermografie gelingt es ihnen, Fehler im 3D-Druck-Prozess schon frühzeitig zu erkennen. Wir stellen die Arbeit der Forscher vor.

Zwei-Photonen-Polymerisation:

Hochschule Kaiserslautern nutzt 3D-Druck zur Herstellung winziger Beschleunigungssensoren

24. November 2022
Größenvergleich Beschleunigungssensor mit 2 Cent Münze

Deutsche Forscher an der Hochschule Kaiserslautern haben den 3D-Druck untersucht, in wie weit sich damit Mini-Beschleunigungssensoren rentabel und auch in kleineren Stückzahlen herstellen lassen. Beschleunigungssensoren sind oft nicht dicker als ein Haar. Letztendlich gelang es ihnen, eine technisch umsetzbare 3D-Druck-Lösung für die Herstellung der Sensoren zu finden.

Kaltspray und fortschrittlicher Fertigung:

3D-Druck-Unternehmen Titomic verkauft kurz nach Markteinführung erstes Mitteldruck-Kaltspritzsystems „Titomic D623“ an Kunden aus Deutschland

Mann arbeitet mit Niederdruck-Kaltgasspritzsystem D523-System

Das australische 3D-Druck-Unternehmen Titomic hat kürzlich sein neues Mitteldruck-Kaltgasspritzsystem D623 eingeführt. Dieses wurde jetzt kurz nach Markteinführung bereits an zwei Kunden verkauft. Das System kann härtere Metalle als das Niederdruck-Kaltgasspritzsystem D523 auftragen, was den Anwendungsbereich erweitert. Einer der beiden ersten Kunden ist ein Unternehmen aus Deutschland.

Neuvorstellung:

Italienisches 3D-Druck-Unternehmen 3ntr stellt Großformat-3D-Drucker „Sequoia“ vor

Sequoia 3D-Drucker

Das italienische 3D-Druck-Unternehmen 3ntr hat mit dem Modell „Sequoia“ den ersten 3D-Drucker seiner V5er-Reihe vorgestellt. Der Großformat-3D-Drucker hat ein Bauvolumen von 1.200 x 1.110 x 900 mm. Er kann unter anderem TPU und Karbonfasern verarbeiten und auch im medizinischen Bereich eingesetzt werden. Wir stellen den 3ntr Sequoia 3D-Drucker einmal genauer vor.

Junge Ingenieure:

„Polyformer“ recycelt Plastikflaschen zu 3D-Drucker-Material und gewinnt Auszeichnung in der Nachhaltigkeitskategorie des „The James Dyson Awards“

Die Gewinner hinter ihrem Polyformer

Der internationale Wettbewerb für den „James Dyson Award“ belohnt Ingenieur- oder Designprojekte, die wichtige Probleme lösen. Solch ein Problemlöser ist die Recyclingmaschine „Polyformer“, entwickelt von Reiten Cheng und Swaleh Owais. Damit werden alte Plastikflaschen zu FDM-3D-Drucker-Material verarbeitet. Welche Vorteile das bringt, fassen wir in unserem Artikel zusammen.

Unternehmenskooperation:

3D-Druck-Unternehmen Zortrax und Henkel/Loctite geben Materialpartnerschaft bekannt

23. November 2022
3D-Drucker Inkspire 2 und Materialien von Henkel

Das polnische 3D-Druck-Unternehmen Zortrax geht eine Unternehmenspartnerschaft mit Henkel/Loctite ein. Dadurch will Zortrax sein Portfolio an 3D-Druck-Harzen erweitern. Gemeinsam mit Henkel/Loctite-Spezialisten hat Zortrax bereits bei der Entwicklung des neuesten Inkspire 2 Harz-3D-Druckers gründlich getestete Druckprofile für jedes verfügbare Harz erstellt.

Für NXE- und XiP-3D-Druck-Plattform:

3D-Druck-Unternehmen Nexa3D führt neue Hochleistungs-3D-Druck-Harze xCeramic83280, xMODEL17-Clear und xFLEX402 ein

Neue Materialien von Nexa3D

Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Nexa3D stellt drei neue 3D-Drucker-Materialien für NXE- und XiP-3D-Druck-Systeme vor. Die neuen Materialien xCeramic83280, xMODEL17-Clear und xFLEX402 sollen ein bedeutendes Upgrade für traditionelle Stereolithographie- und DLP-Anwender darstellen. Außerdem gibt Nexa3D seine Unternehmenspartnerschaften mit Xometry, Quickparts und DyeMansion bekannt.

Wildfire Restoration Houses:

In Kalifornien entstehen feuerfeste, erschwingliche Wohnhäuser jetzt mit 3D-Druckern

BOD2 3D-Drucker

Das US-3D-Druck-Unternehmen Emergent3D baut in der kalifornischen Kleinstadt Redding mit Hilfe von einem 3D-Drucker Wohnhäuser für Menschen, die zuvor ihrer Häuser bei Waldbränden verloren haben. Diese „Wildfire Restoration Houses“ sollen neue Möglichkeiten für feuerfesten, erschwinglichen Wohnraum in Nordkalifornien bieten. Zum Einsatz kommt der BOD2-3D-Drucker vom Hersteller COBOD.

Neuvorstellung:

Tronxy bietet Keramik-3D-Drucker „Moore 2 Pro“ für unter 900 Euro

22. November 2022
Tronxy Moore 2 Pro

Der chinesische 3D-Drucker-Hersteller Tronxy bringt mit dem Moore 2 Pro einen Desktop-3D-Drucker für Keramik für unter 1000 Euro auf den Markt. Heimanwender, Künstler aber auch Selbstständige und Unternehmen können mit dem Tronxy Moore 2 Pro 3D-Drucker professionelle Objekte aus Ton und Keramik additiv herstellen. Wir stellen den Tronxy Moore 2 Pro Desktop-Keramik-3D-Drucker einmal vor.

FFF-Metall-3D-Druck:

Emery Oleochemicals stellt mit LOXIL neue Metall-FFF-3D-Drucker-Materialien vor

Metall-FFF-3D-Druck-Materialrollen

Das deutsche Materialunternehmen Emery Oleochemicals aus Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) hat mehrere neue 3D-Drucker-Materialien für den FFF-Metall-3D-Druck auf der Formnext 2022 präsentiert. Mit den LOXIOL-Metall-Filamenten will das Unternehmen komplizierte Pulvermanagementprobleme eliminieren. Wir stellen die Materialien einmal genauer vor.

Herstellungszeit erheblich reduziert:

Polnisches Start-up Wimba stellt mit 3D-Druck individuelle Medizinprodukte für Hunde her

Frau mit Hund und Orthese

Das junge Start-up-Unternehmen Wimba aus Polen stellt mit dem Multi Jet Fusion 5210 3D-Drucker von HP Inc. individuelle, passgenaue und prothetische Medizinprodukte für Hunde her. Wimba ist es gelungen, die Produktvorlaufzeit von sechs Wochen auf sieben Werktage für jede Prothese zu reduzieren. Das neuartige WimbaTOKEN ist außerdem in der Lage, die Funktionalität der Orthese zu verändern. Wir stellen die Arbeit von Wimba einmal genauer vor.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige