News zum Thema

Verzicht auf Schädlingsbekämpfungsmittel:

ETH Zürich entwickelt Unkrautroboter „Rowesys“ mit Komponenten aus dem 3D-Drucker

Teils 3D-gedruckter autonomer Unkrautroboter

Forscher der ETH Zürich und Ingenieure der Scheurer Swiss GmbH haben gemeinsam ein teilweise mit einem 3D-Drucker hergestelltes automatisiertes Unkrautrobotersystem namens „Rowesys“ hergestellt. Dabei handelt es sich um ein autonom fahrenden Roboter der selbstständig Unkraut vom Feld entfernt, ohne schädliche Umweltgifte einsetzen zu müssen. Wie das funktioniert, erklären wir in unserem Artikel.

3D-Druck beim Militär:

Französische Armee baut sich mit 50 Desktop-3D-Druckern eine riesige 3D-Druckerfarm auf

Bild mit vielen Ultimaker S5 3D-Druckern und Soldaten

Die französische Armee möchte in Zukunft mehr die Vorteile von 3D-Druck nutzen, wenn es um Material- und Ersatzteilbeschaffung geht. Dazu wurde jetzt mit 50 3D-Druckern an den Écoles militaires de Bourges eine riesige 3D-Druckerfarm aufgebaut. Der 3D-Druck soll außerdem für Einsätze in schwierigeren Gebieten wie Mali und dem Libanon zum Einsatz kommen.

Team internationaler Universitäten:

Autarkes Wohnprojekt in Botswana soll Gebäude aus dem 3D-Drucker erhalten

Eröffnung Maun Science-Park 2019

Ein Team verschiedener internationaler Universitäten und die HTWG Konstanz arbeiten gemeinsam an einem autarken Stadtteil in Botswana. Dabei sollen für einen kostengünstigen und effektiven Aufbau des Wohnprojekts auch 3D-Drucker zum Einsatz kommen. Wir stellen das Projekt in Afrika einmal genauer vor.

Adaptives Fahrradteil für sicheres Radfahren:

Abstandshalter aus Titan-3D-Drucker ermöglicht Veteran die Teilnahme an Invictus Games 2021

5. Juli 2020
3D-gedruckter Abstandshalter im Einsatz

Der Ex-Soldat und Veteran Stevin Creeggan wurde vor zehn Jahren schwer verletzt und ist seitdem körperlich stark eingeschränkt. Jetzt möchte er an den Invictus Games 2021 teilnehmen und benötigte technische Hilfe, um mit seinem verkürzten Bein sicher Radfahren zu können. Die Lösung für den individuellen Abstandshalter fand der im Titan-3D-Druck.

Vom BMBF gefördert:

Forschungsprojekt „Linienintegration Additive Fertigung“ untersucht Verfahren zum Einsatz von 3D-Druck für die industrielle Massenproduktion

4. Juli 2020
Pulverentfernung nach 3D-Druck

Forscher von 15 verschiedenen Unternehmen und Hochschulen aus Deutschland arbeiten beim Projekt „Linienintegration Additive Fertigung“ an neuen Verfahren und Grundlagen für eine qualitativ hochwertige industrielle Produktion mithilfe von 3D-Druck. Dabei stehen finanzielle Mittel in Höhe von 13,6 Mio. Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zur Verfügung. Das Projekt läuft bis September 2022.

Produktportfolio verdoppelt:

Modix stellt mit BIG-40, BIG-Meter und BIG-180X drei neue Großformat-FDM-3D-Drucker vor

3. Juli 2020
Modix BIG-Meter

Der israelische 3D-Drucker-Hersteller Modix hat auf seiner Website drei neue 3D-Drucker-Modelle vorgestellt. Der Modix BIG-40, der Modix BIG-Meter und der Modix BIG-180X sind zwar im Aufbau ähnlich, unterscheiden sich aber vor allem bei dem Druckvolumen. Das größte Modell erreicht ein Bauvolumen von 1800 x 1000 x 600 mm. Wir stellen alle drei Geräte vor.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige