News zum Thema

Material für hohe Belastungen:

German RepRap erweitert 3D-Druck-Portfolio um Polycarbonat-Max-Material

28. Mai 2018 Andreas Krämer

German RepRap hat erneut sein Portfolio an 3D-Druck-Material für industrielle Anwendungen erweitert. Mit dem neuen Polycarbonat-Max bietet German RepRap einen thermoplastischen Kunststoff, der erstklassig formbar und mit optimalen Eigenschaften für hohe Beanspruchung ausgestattet ist. Vor allem drei Industriebereich profitieren von dem neuen Material.

Für hohe Materialanforderungen:

German RepRap stellt mit PEKK Carbon neues Hochtemperatur-Filament für den industriellen 3D-Druck vor

16. Mai 2018 Andreas Krämer
Ein aus PEKK Carbon gedrucktes Objekt

Der deutsche 3D-Drucker-Hersteller German RepRap hat ein neues Hochtemperatur-Filament vorgestellt. PEKK Carbon ist ein Hochtemperatur-Filament stammt aus der Gruppe der Polyetherketone. Aufgrund seiner Eigenschaften eignet es sich besonders für industrielle Anwendungen, zum Beispiel in der Luft- und Raumfahrt- aber auch der Automobilindustrie.

Prototyping mit 3D-Druck:

Italienische Schuhfachhochschule setzt auf 3D-Drucker für die Produktentwicklung moderner Schuhe

23. November 2017 Andreas Krämer
Schuh aus dem 3D-Drucker

Die Fachhochschule für Manufaktur von Schuhen, „Institute of excellence in the footwear industry“ in Italien, setzt bei der Produktentwicklung auf die Möglichkeiten der 3D-Drucker und 3D-Scanner. Zum Einsatz kommen dabei 3D-Drucker vom deutschen Hersteller GermanRepRap, dessen Geräte sich auch bei anderen Schuhentwicklungsprojekten wiederfinden lassen, wie unser Beitrag zeigt.

Neuvorstellung:

German RepRap X400 3D-Drucker neu auf dem Markt

4. September 2017 Andreas Krämer
German RepRap X400 v4 3D-Drucker

German RepRap hat mit dem Verkauf der vierten Generation seines X400 v4 3D-Druckers begonnen. Dieser ist für die Fertigung von größeren Objekten und Kleinserien, die Industriequalität aufweisen müssen, geeignet. Er weist zahlreiche neue Features auf, über die wir in diesem Beitrag berichten.

Schuster bleibe nicht bei deinen alten Leisten:

Orthopädieschuhe aus dem 3D-Drucker

14. Juli 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
German RepRap X350pro bei Fertigung des "Positivs".

Das in Ettenheim ansässige Unternehmen Oberle – Gesunde Schuhe nutzt seit 2016 einen German RepRap 3D-Drucker für die Fertigung der Leisten. Der Fachbetrieb konnte so den Kosten- und Zeitfaktor bei der Fertigung erheblich reduzieren.

Liquid Additive Manufacturing:

Neues Verfahren zum 3D-Druck mit Silikonkautschuk

22. November 2016 Andreas Krämer
3D-Druck mit Silikonkautschuk

In Kooperation haben German RepRap und Dow Corning ein neues Verfahren namens „Liquid Additive Manufacturing“ zur additiven Fertigung von Prototypen und Kleinserien hochkomplexer Bauteile vorgestellt. Im Vergleich mit dem Spritzgussverfahren kann sich das Verfahren, welches Flüssigsilikon verwendet, sehen lassen.

Neuerscheinung:

Neuer 3D-Drucker „X500“ von German RepRap vorgestellt

15. November 2016 Andreas Krämer
X500 3D-Drucker

Mit dem X500 hat GermanRepRap einen neuen 3D-Drucker vorgestellt. Der neue 3D-Drucker aus der Modellreihe „X“ stellt die Anforderungen an den industriellen Einsatz in den Mittelpunkt und bietet einige Innovationen.

3D-Drucker "X150":

German RepRap stellt neuen 3D-Drucker vor

20. Januar 2016 Andreas Krämer
"X150" 3D-Drucker

Mit dem „X150“ hat German RepRap einen neuen 3D-Drucker auf den Markt gebracht, der auf dem Konzept des 3D-Druckers „NEO“ aufbaut. Der X150 ist ein PLA-3D-Drucker und soll sich aufgrund seiner hohen Präzision auch für industrieller Anwendungen eignen.

3D Drucker "X400 PRO V3" :

German RepRap bringt dritte Generation auf den Markt

2. Dezember 2015 Andreas Krämer
X400 3D-Drucker

Mit dem X400 PRO V3 hat der Hersteller German RepRap die dritte Version seines X400-3D-Druckers auf den Markt gebracht. Der V3 bietet einige Neuerungen im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen, die wir hier im Beitrag kurz vorstellen.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.