Testbericht:

Creality3D CR-100 im Test – 3D-Drucker für Kinder für unter 150 Euro

Der Creality3D CR-100 im Test. Mit dem Creality3D CR-100 hat der 3D-Drucker-Hersteller Creality3D einen 3D-Drucker für Kinder entwickelt. Mit dem CR-100 richtet sich Creality3D vor allem an Kinder im Grundschulalter und darunter. Zusammen mit Eltern, Lehrern und Erziehern können Kinder mit dem CR-100 3D-Objekte mit einer Größe von 100 x 100 x 80 mm drucken und so erste wertvolle Erfahrungen mit der 3D-Drucktechnologie sammeln. In unserem Review und Test stellen wir den Creality3D CR-100 3D-Drucker einmal genauer vor, zeigen seine Vor- und Nachteile auf und bewerten im vorliegenden Testbericht, ob sich die Anschaffung des gerade einmal weniger als 150 Euro preiswerten 3D-Druckers lohnt.

Viele Kinder begeistern sich für moderne Technologien wie beispielsweise Smartphones, Wii, MP3-Player und dergleichen mehr. Dazu gehört zweifelsohne auch der 3D-Druck. Mit dem CR-100 hat der bekannte chinesische Hersteller Creality3D einen 3D-Drucker entwickelt, der sich exakt an diese Gruppe richtet. Er eignet sich für Kinder im Grundschulalter, kann aber auch von jüngeren Kindern genutzt werden, sofern diese von den Eltern oder Erziehern Unterstützung erfahren. Die Einrichtung des Gerätes ist kinderleicht und benötigt nur wenige Minuten. Auf einer beiliegenden SD-Karte sind einige 3D-druckbare Dateien gespeichert, die für einen Schnellstart genutzt werden können. Das maximale Bauvolumen wurde mit 100 x 100 x 80 mm bewusst klein gehalten. Denn bei kleinen Objekten besteht nur eine geringe Wartezeit, bis die Objekte fertig gedruckt werden. Und darum dürfte es den Kindern gehen: Schnell und begeisternd zum eigenen Spielzeug aus dem 3D-Drucker. Wer sich für diesen günstigen 3D-Drucker entscheidet, sollte allerdings auch keine Wundermaschine erwarten.

Creality3D CR-100
Im Test mit „Gut“ abgeschnitten: Der Creality3D CR-100 wurde speziell für den Einsatz von Kindern im Grundschulalter oder jünger entwickelt.

Technische Daten

  • Hersteller: Creality3D
  • Modell: CR-100
  • Typ: Desktop 3D-Drucker
  • Gehäuse: Aus ABS
  • Druckbett: Aluminiumlegierung
  • Technologie: FDM/FFF
  • Maximales Bauvolumen: 100 x 100 x 80 mm
  • Gesamtgröße des Gerätes: 241 x 183 x 255 mm
  • Düsendurchmesser: 0,4 mm
  • Anzahl Extruder: 1
  • Maximale Düsentemperatur: 250 Grad Celsius
  • Druckgeschwindigkeit: Bis 180 mm/s
  • Schichtdicke: 0,1 bis 0,4 mm
  • Graviergenauigkeit: 0,1 mm
  • Nutzbare Filamente: PLA
  • Filamentstärke: 1,75 mm
  • Host Computersoftware: Cura, Repetier-Host, Simplify3D
  • Mini-SD-Kartenslot
  • Bedienknöpfe (anstelle eines Displays)
  • Positioniergenauigkeit der XY-Achse: 0,011mm
  • Positioniergenauigkeit der Z-Achse: 0,0025 mm
  • Dateiformate: G-Code, JPG, STL
  • Sprachen: Englisch, Chinesisch
  • Gewicht: 3,7 kg (inklusive Verpackung)

Kaufen

Winhotech 3D drucker creality CR-100, klein, 241 x 183 x 255 mm, ideal für Kinder und Heimwerker (Gelb)
  • Nur eine Taste: Sagen Sie nicht zur überfüllten Fernbedienung und unterstützen Sie den Prozess der Kreativität.
  • Intelligentes Niveau: Automatischer schwimmender Ausgleich sorgt dafür, dass das Drucken effektiv und zuverlässig für Ihre Kreativität ist.
  • Sicher und zuverlässig: feuerfeste Abnutzung umweltfreundlich, hochwertige elektrische Komponenten, sicherer und sicherer.

Lieferumfang

Neben dem Creality3D CR-100 3D-Drucker selbst befinden sich im Paket

  • Ein Spulenhalter,
  • Eine Druckplatte,
  • Eine Aufbau-/Bedienungsanleitung,
  • Ein Stromkabel und
  • Eine Micro-SD-Karte (auf dieser sind neben der Anleitung auch einige Druckdateien abgespeichert).

Inbetriebnahme

Der Creality3D CR-100 wird als Desktop-3D-Drucker geliefert und ist fast komplett aufgebaut. Vom Aussehen her ähnelt er unserer Meinung nach dem Führerhaus eines LKWs oder einer Elektrolok, was wahrscheinlich mit Absicht so gestaltet wurde um die junge Zielgruppe anzusprechen. Der CR-100 ist zudem in verschiedenen Farben erhältlich.

Der 3D-Drucker kam bei uns sehr gut verpackt an. Der Spulenhalter war in einer separaten Plastiktüte verstaut, genauso die Druckplatte, das Stromkabel, die SD-Karte und die Bedienungsanleitung. Beim Auspacken galt es, zuerst alle Transportsicherungen zu entfernen. Danach montierten wir den Spulenhalter am Gehäuse und setzten die Druckplatte ein. Das Nivellieren der Platte funktionierte problemlos.

Bedient wird der 3D-Drucker nicht über ein Display, sondern mit einfachen Pfeiltasten. Das soll gerade Kindern die Bedienung erleichtern, für die dieses Gerät ja gedacht ist. Die Tasten und auch der Micro-SD-Kartenslot befinden sich im Übrigen an der Oberseite des 3D-Druckers.

Zum Glück haben wir ja ausreichend Filament vorrätig, sodass wir es nur noch entsprechend der Anleitung einführen mussten (zu dem Lieferumfang gehört kein Filament, deshalb sollte es gleich mitbestellt werden, um nach Erhalt des 3D-Druckers gleich mit dem Drucken beginnen zu können). Nach dem Einführen des Filaments, was ohne Probleme funktionierte, starteten wir gleich den ersten Druckversuch. Zuerst fertigten wir einen Bären an und entschieden uns dann, auch das Benchy Schiff zu drucken, um einen Vergleich mit anderen Geräten zu bekommen. Von der Druckqualität siedeln wir diesen 3D-Drucker im Mittelfeld bei vergleichbaren Modellen an.

Vorteile

+ Der Creality3D CR-100 wurde hauptsächlich für Kinder entwickelt, die erste eigene Erfahrungen mit dem 3D-Druck sammeln sollen. Von seiner Größe her ist er äußerst kompakt. Das geringe Gewicht von 2,8 kg ermöglicht einen leichten Transport, sodass er beispielsweise auch bei Spielkameraden des Kindes eingesetzt werden kann.

+ Mit einem maximalen Bauvolumen von 100 x 100 x 80 mm lassen sich natürlich nur kleinere Objekte fertigen. Da er aber eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 180 mm/s erreichen kann, nimmt die Fertigung kleinerer Objekte nicht allzu viel Zeit in Anspruch, was gerade bei Kindern sehr wichtig ist. Ansonsten verlieren diese schnell ihr Interesse an der neuen Technologie.

+ Positiv aufgefallen ist uns auch die einfache Nivellierung des Creality3D CR-100. Diese wird mit den Bedientasten gesteuert. Die magnetisch selbstklebende Druckplattform, welche auch bei anderen 3D-Druckern des Herstellers zum Einsatz kommt, sorgt für eine gute Haftung des in Arbeit befindlichen Objektes.

+ Weitere Vorteile liegen im flammenhemmenden Corpus des Gerätes, in der Stabilität und im  relativ leisen Betrieb dieses 3D-Druckers.

Nachteile

Von Nachteil empfinden wir, dass das Bedienfeld und der SD-Karten-Slot an der Oberseite des 3D-Druckers angebracht wurden. Hier wäre es unserer Meinung nach sinnvoller, diese Bedienelemente auf der Vorderfront zu integrieren oder in einem separaten Kasten unterzubringen. Des Weiteren fänden wir ein Display durchaus sinnvoll, denn auch kleine Kinder kennen sich mit dessen Bedienung gut aus oder lernen es mit Hilfe von Erwachsenen oder älteren Spielgefährten schnell.

Mit der Druckqualität selbst sind wir nicht so zufrieden. Hier fehlt es uns an Detailgenauigkeit. Dass Creality3D dies besser kann, zeigt sich an den DIY-3D-Druckern aus eigenem Hause, von denen wir einige bereits  testen durften. Hier finden Sie eine Übersicht aller 3D-Drucker-Tests.

Kinder wollen nicht lange warten, bis sie ein Gerät nutzen können. Deshalb fänden wir es sinnvoll, den Lieferumfang um eine Spule PLA-Filament zu erweitern. Dies war zumindest in unserem Fall nicht beigelegt.

Grundsätzlich ist es schade, dass der Creality3D CR-100 nur PLA-Filament verarbeiten kann. So lernen die Kinder die Unterschiede der einzelnen Filamente nicht von vornherein kennen. Ein Heizbett ist hier ebenfalls nicht vorhanden, was wenigstens notwendig wäre, um auch mit ABS drucken zu können.

Preisvergleich

ShopPreisBemerkungenKaufen
Gearbest.com129,50 €
  • Versand aus China.
  • Versanddauer etwas länger (ca. 2 Wochen).
  • Versand kostenlos.
  • Bester Preis.
hier kaufen
de.Gearbest.com (DE)169,91 €
  • Deutschsprachige Artikelbeschreibung.
  • Mehrere Farben verfügbar.
hier kaufen
Amazon198,99 €
  • In Gelb verfügbar.
  • Kostenloser Versand
  • Schneller Versand.
hier kaufen

* Preise vom 22.03.2020. Ohne Gewähr. Preise können aufgrund von Änderungen beim Dollar-Wechselkurs und Preisänderungen der Händler abweichen.

Fazit

Der Creality3D CR-100 wurde speziell für Kinder entwickelt. Der 3D-Drucker kann sowohl in privaten Haushalten als auch in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken mit entsprechender technischer Spezifizierung und dergleichen mehr eingesetzt werden. Die Kinder bekommen so einen ersten Einstieg in die additive Fertigungstechnologie und können – beispielsweise im Rahmen von Projektstunden – am Computer auch lernen, wie sie eigene Vorlagen entwickeln und danach in 3D-Form ausdrucken. Möchten Sie Ihr Kind mit dem 3D-Druck erst einmal vertraut machen, so sollte dieses Gerät mit seinem interessanten Design in die nähere Auswahl kommen.

Besonders interessant empfinden wir die Aufmachung des 3D-Druckers. Sie erinnert uns an eine Fahrerkabine eines LKWs  oder im entferntesten Sinne noch an eine Elektrolok. Besonders Jungs dürften sich dafür begeistern.

Auf der beiliegenden Micro-SD-Karte ist im Übrigen nicht nur die Aufbau- und Bedienungsanleitung, sondern auch einige 3D-Druck-Vorlagen vorhanden, so unter anderem das Benchy Schiffchen.

Besonders überrascht waren wir über den nahezu reibungslosen Aufbau des Gerätes und die einfache Nivellierungsfunktion. Da der Creality3D CR-100 nur ein Gewicht von knapp drei Kilogramm hat, lässt er sich problemlos zu einem anderen Einsatzort tragen. Hier sollte er allerdings erneut nivelliert werden, um optimale Druckergebnisse zu bekommen.

Wer also auf der Suche nach einem ersten 3D-Drucker für seine Kinder ist, wird mit dem Creality3D CR-100 nichts falsch machen, sollte allerdings gleich noch eine Rolle PLA-Filament mitbestellen. Für Erwachsene hingegen bietet das Modell unserer Ansicht nach eine zu geringe Filamentauswahl, ein zu geringes Bauvolumen und zu wenig Steuermöglichkeiten.


Bewerte diesen Test und hilf uns besser zu werden:

0 0

Testbericht teilen:

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zum Newsletter anmelden!

News im Magazin:

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.