3DS (Dateiformat)

Was ist eine 3DS Datei? Bei dem 3DS-Dateiformat (Dateiendung: .3ds) handelt es sich um ein binäres Dateiformat, welches für die Autodesk 3D-Modellierungs-, Animations- und  Rendering-Software genutzt wird. Es war das Vorgängerformat des alten Autodesk 3D Studio DOS in den Versionen  1 bis 4, das von 3D Studio Max 1.0 im April 1996 abgelöst wurde. 3DS existiert bereits seit 1990 und hat sich fast zu einem Industriestandard für die Datentragung zwischen 3D-CAD-Programmen und für die Speicherung der Modelle entwickelt, dies zusammen mit dem OBJ-Dateiformat. Auch heute noch werden 3DS-Dateiformate sehr häufig verwendet.

Bei dem 3DS-Dateiformat handelt es sich um ein Im- und Exportformat. Dieses enthält hauptsächlich Geometrie-, Textur- und Beleuchtungsdaten. Dazu gehören Netzdaten, Materialattribute, Bitmap-Referenzen, Viewport-Konfigurationen, Glättungsgruppendaten und auch Kamerastandorte. Das verwandte MAX-Dateiformat, welches zwischenzeitlich durch das PRJ-Format ausgetauscht wurde, stellt weitere Informationen bereit, die für Autodesk 3ds Max benötigt werden, um eine Szene vollständig zu laden und zu speichern.

Das 3DS-Format nutzt Chunks (Datenblöcke). Hierbei ist jeder Datenabschnitt in einen Block eingebettet, welcher einen Chunk-Identifikator, die Daten selbst und Angaben zur Länge der Daten – um mit diesen die Position des folgenden Hauptblocks anzugeben  – enthält. Dadurch ist es Analysatoren (Parsern) möglich, Chunks zu überspringen, welche sie nicht erkennen, und erlaubt zudem Formaterweiterungen. Die Chunks weisen hierarchische Strukturen auf, die einem Baum ähneln. Dabei sind die ersten beiden Bytes die ID des Chunks. Mit Hilfe dieser ID kann der Parser den Chunk identifizieren und im nächsten Schritt entscheiden, ob er diesen entweder auslässt oder analysiert. Danach folgen vier Bytes, die eine Little-Endian-Ganzzahl enthält, welche die Länge der Chunks angibt, seine Daten, die Länge der Sub-Blöcke und eines 6-Byte-Headers. Die folgenden Bytes enthalten dann wiederum Daten des Chunks, Subchunks, die eine Struktur aufweisen, welche sich über mehrere Ebenen nach unten erstrecken kann.

Welche Programme können 3DS-Dateien öffnen? Zu den 3D-CAD-Programmen, die 3DS-Dateien öffnen und mit ihnen arbeiten können, gehören unter anderem Adobe Acrobat, Blender, Autodesk 3ds Max, Trimble SketchUp, Smith Micro Poser, MeshLab, GLC Player, Cheetah3D und Wolfram Research Mathematica.

Ähnliche Einträge


Anzeige

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 48. Kalenderwoche 2022

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
TOP-Aufsteiger
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X23D-Drucker260,00 €kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer781,27 €kaufen
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5QIDI TECH X-Max3D-Drucker870,00 €kaufenTest
6SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
7SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
8ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
9QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen
10LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
11ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
12ATOMSTACK X7 Pro 50W
Neueinsteiger
Lasergravierer499,00 €kaufenTest