Neuvorstellung:

Neuer 3D-Drucker Pro³digy beherrscht das Drucken und Fräsen von Objekten

Der neue 3D-Drucker Pro³digy vom Hersteller F&B rapid production GmbH beherrscht den FFF-3D-Druck, verarbeitet Granulat und wurde auch mit einer Fräse ausgestattet. Die Zielgruppe sind Unternehmen aus der Industrie.

Der neue 3D-Drucker Pro³digy des Unternehmens F&B rapid production GmbH kann Granulat drucken, beherrscht den FFF-Druck und ermöglicht auch das Fräsen. Das Gehäuse und alle weiteren Bestandteile wurden aus Metall gefertigt. Als Antrieb dienen exakt arbeitende Kugelumlaufspindeln anstatt einen Riemenantrieb zu verwenden. Die Druckgeschwindigkeit kann sich auf 400 bis 500 mm pro Sekunde belaufen. Sein Bauraum beträgt 500 x 500 x 1000 mm³.

Der Pro³digy kann auch als Fräse eingesetzt werden, weil er stabil gebaut wurde, sowie eine enorme Positionierungs- und Wiederholgenauigkeit aufweist. Es lassen sich Frässpindeln mit Eurohalsaufnahme einsetzen, die mit bis zu 25.000 Umdrehungen pro Minute arbeiten können. Auch Aluminium lässt sich dank starker Schrittmotoren mit der Fräsfunktion des 3D-Druckers bearbeiten.

3D-Drucker Pro³digy
Der 3D-Drucker Pro³digy vom Hersteller F&B rapid production GmbH kann auch Fräsen (Bild © rapid production)

Der Granulat-Extruderkopf kann Granulatmaterial direkt verarbeiten, wobei ein gesteuerter Nema23 Motor die Drei-Zonen-Extruderschnecke antreibt und Heizpatronen das Granulat aufschmelzen. Die Düsen von bis zu 4 mm Durchmesser ermöglichen im Zusammenspiel mit dem guten Aufschmelzverhalten den zeitsparenden Druck sehr großer Objekte. Das Druckverhalten eigener Materialkompositionen können Materialforscher prüfen, ohne im Vorfeld kostenintensive Filamente herstellen zu müssen.

Auf der Website des Herstellers kann der Pro³digy 3D-Drucker und der Granulat-Extruderkopf ab sofort für rund 20.000 Euro online vorbestellt werden.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.