Das Team um den Forscher Vesselin Michailov von der BTU Cottbus möchte einen maßgeschneiderten Aluminium-Fülldraht für die generative Fertigung entwickeln. So sollen Bauteile mit hoher Festigkeit formfrei hergestellt werden. Wir haben einen Blick auf das Verfahren geworfen.

Anzeige

Viele Fertigungsverfahren ermöglichen energie- und ressourceneffiziente Herstellung von metallischen Komponenten. Kombiniert man den 3D-Druck mit Laser-Pulver-Auftragsschweißen ist das oft langsamer und teurer als mit dem Lichtbogen-Auftragschweißen., schreibt die Brandenburgische Technische Universität BTU Cottbus-Senftenberg in einem Artikel auf ihrer Website.

Maßgeschneiderter Aluminium-Fülldraht für die generative Fertigung

Professor Vesselin Michailov, Leiter des Lehrstuhls Füge- und Schweißtechnik, möchte laut dem Artikel einen maßgeschneiderten Aluminium-Fülldraht für die generative Fertigung entwickeln, mit einem Verbundpulverkern mit festigkeitssteigernden Kohlenstoff-Nanostrukturen im Inneren. Damit sollen leichte Objekte mit hoher Festigkeit formfrei hergestellt werden.

Die Produktion mit einem abschmelzenden Draht eignet sich hervorragend für die generative Fertigung großer Bauteile. 3D-Bauteile aus CAD-Daten werden mit dieser werkzeuglosen Verarbeitungstechnologie in nahezu beliebiger Komplexität schichtweise aufgebaut.

Objekt 3D-Druck
Der maßgeschneiderte Aluminium-Fülldraht wird im Lichtbogen aufgeschmolzen (Bild © Lehrstuhl Füge- und Schweißtechnik).

Derzeit nur limitierte Auswahl an niedrigfesten Standarddrähten

Leichtbaukomponenten aus Aluminium können im Moment mit einer limitierten Auswahl an niedrigfesten Standarddrähten gefertigt werden. Nur wenige Anwendungen können mit Zusatzwerkstoffen wie Titan zur Herstellung leichter und zugleich fester Bauteile gebaut werden, da diese lediglich begrenzt verfügbar und sehr teuer sind.

Das Konsortium mit den Partnern Kraftwerks-Service Cottbus Anlagenbau GmbH, GEFERTEC GmbH (Berlin), MIGAL.CO GmbH (Landau/Isar) und dem Institut für Elektronik der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften (Sofia) bündelt seine Kompetenzen. So werden die Grundlagen zur Modifizierung von Aluminium mit nanoskaligen Kohlenstoffstrukturen zu einem hochfesten Zusatzwerkstoff umgesetzt.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop