ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

"Materiable": MIT-Forscher stellen eine auf Basis physikalischer Eigenschaften formveränderne Plattform vor

Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben eine dreidimensionale Plattform entwickelt, die, bestehend aus 3D-Blöcken, selbstständig ihre Form verändern kann (Shapeshifting). Physikalische Zustände werden automatisch digital übertragen, was durch gezieltes Eingreifen, eine manuelle Manipulation der Oberflächen ermöglicht.

„Massachusetts Institute of Technology“Das US-Forschungsinstitut MIT hat mit „Materiable“ eine selbstständige, formverändernde Plattform entwickelt Materiable ist das das Nachfolgeprojekt von Inform aus dem Jahr 2013 ist. Die Inform-Plattform wird mit einer Microsoft Kinect verbunden und kann Bewegungen nachahmen in Form von fühlbaren 3D-Pixeln. Die Technologie erlaubt es, dass Menschen physisch miteinander kommunizieren können. Materiable hingegen erweitert die Technologie mit einer Reihe zusätzliche Funktionen, wie die Fähigkeit zur Simulation der Physik und anderer Formwandlereigenschaften.

Das innovative, formverwandelnde Material kann nicht nur auf vielfältige Weise auf Licht und Berührungen reagieren, sondern Komponenten wie Sand, Wasser und andere Materialien imitieren. Die Plattform eignet sich dem MIT zufolge für die Erstellung von Mockup-Konzepten und als Werkzeug für Geologen, um bswp. Erdbeben zu simulieren.

Materiable

Ein Forscher der Tangible Media Group führt „Materialbe“ vor (Bild © Screenshot; Vimeo/Tangible Media Group).

Die Technologie arbeitet im Wesentlichen 3D-gedruckten Blocks oder Pixeln, die mit einem Sensor verbunden sind, der die Informationen an einen Computer sendet. Der Computer übermittelt diese physikalischen Informationen für die physikalische Simulation an das Pixel oder den Block zurück. Entwickelt wurde Materiable von der „Tangible Media Group“ des MIT.

Auf der CHI 2016 Konferenz, einer der wichtigsten Veranstaltungen für Mensch-Maschine-Computer-Interaktion wurde Materiable präsentiert. Die Formwandler-Plattform wird höchstwahrscheinlich nur für Forschungszwecke eingesetzt, wie zum Beispiel für Shapeshifting-Oberflächen (Oberflächen mit der Eigenschaft sich in andere Formen verwandeln zu können).

Video

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Forschung blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen