Medizin:

Osteo3d präsentiert Katalog für medizinische 3D-Druckmodelle

 24. Juli 2015  Mayra Condemarin  

Das Tochterunternehmen Osteo3d von df3d präsentiert eine Onlineplattform, die unterschiedliche 3D-Modelle von Körperteilen anbietet, die vor allem der Nutzung in der Medizin vorbehalten ist.

Logo Neben der industriellen und mechanischen Nutzung von 3D-Druckern hat sich gezeigt, dass auch in Bereichen, die unser eigenes Leben wesentlich mehr beeinflussen, wie es die Medizin tut, 3D-Innovation einen angemessenen Platz gefunden hat. Viele 3D-Druckhersteller haben sich der Entwicklung neuer Geräte und Implantate sowie Prothesen gewidmet, um Ärzten die Möglichkeit zu geben ihre Patienten besser und schonender zu behandeln. So auch das nächste Unternehmen.

Osteo3d aus dem Hause df3d ist bekannt für die Entwicklung neuester medizinischer Geräte sowie 3D-Designs. Es ist zudem eins der wenigen Unternehmen, die jetzt online eine Ansammlung unterschiedlichster 3D-Modellen anbietet. Anhand eines weitreichenden Katalogs dürfen Mediziner, Forscher und Wissenschaftler sich unterschiedliche Modelle aussuchen, die dank 3D-Druckern äußerst präzise sind und so manchen Eingriff erleichtern können, das ging gestern aus dem offiziellen Blog hervor.

Osteo3d-Modell
Das Unternehmen bietet unterschiedlichste Modelle, die Körperteile präzise wiedergeben können. Krankheiten und Anomalien eingeschlossen (Bild: © osteo3d.com)

In den meisten Fällen waren nämlich Ärzte immer wieder darauf angewiesen sich bei den 3D-Experten für solche Modelle zu erkundigen, jetzt können sie selbst zu welchen werden. Die Modelle sind bezahlbar und ausreichend, um verschiedenste Konditionen besser einschätzen zu können. 3D-Modelle gibt es derweil für den Kopf-, Nacken-, Bauch– und Pelvisbereich sowie für die Wirbelsäule und den Brustkorb. Auch Extremitäten sind als 3D-Druckmodelle erhältlich.

Osteo3d ist nicht nur für dieses Projekt, sondern auch für die Bereitschaft zahlreiche Partnerschaften mit Krankenhäusern, medizinischen Zentren und Instituten einzugehen bekannt. Das wichtigste Ziel des Unternehmens war und bleibt es jedoch die 3D-Drucktechnologie in der medizinischen Welt weiterhin zu fördern und mit neuen Applikationen und Modellen den Ärzten zu helfen Krankheiten und Leiden besser einzuschätzen.

Was sagt ihr zu den 3D-Modellen von Osteo3d? Hinterlasst Eure Kommentare oder diskutiert mit uns darüber auf unserer Facebook-Seite.

Hilf uns Dinge zu verbessern. Bewerte den Artikel:

0 0

Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.