Am 10. und 11. Oktober 2022 findet in München die Fachkonferenz „Additive Fertigung von Druckgeräten“ statt. Diese wird von TÜV SÜD durchgeführt. Wir fassen das Wichtigste zur Fachkonferenz zusammen.

Anzeige

Logo TÜV SÜDIn einer Pressemitteilung, die das 3D-grenzenlos Magazin erreicht hat, berichtet die TÜV SÜD über eine geplante Fachkonferenz im Oktober 2022. Am 10. und 11. Oktober 2022 findet die Fachtagung „Additive Fertigung von Druckgeräten“ im Mittelpunkt einer neuen Fachkonferenz von TÜV SÜD statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung geht es um die Möglichkeiten und Herausforderungen der innovativen Verfahren bei der Produktion von druckführenden Geräten und Komponenten.

Details zur Fachtagung

Die additive Fertigung bringt zahlreiche Vorteile, weshalb additive Fertigungsverfahren bei der Herstellung von Druckgeräten an Bedeutung gewinnen. Dabei muss sichergestellt sein, dass additiv produzierte Druckgeräte die Anforderungen der europäischen Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU erfüllen. Werkstoffe und Halbzeuge sind ebenfalls davon betroffen, wenn diese mit additiven Verfahren hergestellt und in Druckgeräten oder als Druckgerät genutzt werden. An der Fachtagung „Additive Fertigung von Druckgeräten“ nehmen die Verantwortlichen den gesamten Herstellungsprozess unter die Lupe. Am ersten Tagungstag gibt es einen Überblick, Informationen zum Stand der Normung und Vorträge zu den Anforderungen an Rohstoffen und Werkstoffe sowie die Qualitätssicherung bei der Produktion.

Gunther Kuhn, Leiter Produktmanagement im Geschäftsfeld Anlagensicherheit der TÜV SÜD Industrie Service GmbH, sagt:

„Neben der Qualitätssicherung kommt der Zertifizierung eine entscheidende Rolle zu. Denn durch die Zertifizierung wird der Nachweis erbracht, dass Werkstoffe und Komponenten die gesetzlichen Anforderungen auch wirklich erfüllen.“

Am zweiten Tag der Fachkonferenz wird der aktuelle Stand der Forschung präsentiert. Dazu gehören zum Beispiel die Integration der additiven Fertigung in den Druckgerätebau und die Fortschritte bei der zerstörungsfreien Prüfung. Anschließend wird der praktische Nutzen der additiven Fertigung von Druckgeräten an konkreten Beispielen aus der Anwendung aufgezeigt.

3D-gedruckte Turbinenbauteile
Die Fachkonferenz „Additive Fertigung von Druckgeräten“ findet im Oktober 2022 statt (im Bild: 3D-gedruckte Turbinenbauteile)(Bild © Rosswag).

Die Fachkonferenz „Additive Fertigung von Druckgeräten“ findet am 10. und 11. Oktober 2022 in München statt. Die Teilnahme kostet 860 Euro (zzgl. gesetzlicher USt.). Weitere Informationen und eine
Anmeldemöglichkeit gibt es unter www.tuvsud.com/akademie/am-druckgeraete.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 38. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop