3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Alternative zu Super-Duplex-Edelstählen:

Oerlikon AM stellt neue Hochentropie-Legierung AlxCrFe2Ni2 für 3D-Druck von Strukturkomponenten vor

22. November 2021
3D-gedruckter Impeller

Das Schweizer 3D-Druck-Unternehmen Oerlikon AM stellt mit „AlxCrFe2Ni2“ eine neue Hochentropie-Legierung vor, die die Super-Duplex-Edelstähle in puncto Festigkeit übertreffen soll. Das Material eignet sich für den industriellen 3D-Druck von Strukturkomponenten. Ein analytisches Software-Tool verhalf Oerlikon AM dazu, die Entwicklung der Legierung von Jahren auf wenige Monate zu verkürzen. Wir stellen es vor.

Firmenübernahme:

3D-Druck-Unternehmen Nano Dimension übernimmt Schweizer PCB-Unternehmen Essemtec

4. November 2021
Lötpasten-Jetdrucklösung

Das israelische 3D-Druck-Unternehmen Nano Dimension hat einen Vertrag zur Übernahme des Schweizer Unternehmens Essemtec aus Luzern unterzeichnet. Essemtecs Produktportfolio enthält Produktionsanlagen zum Bestücken von elektronischen Bauteilen auf Leiterplatten (PCBs). Ein Bereich in dem auch Nano Dimension unterwegs ist. Essemtec erhält bei Übernahmeabschluss den Betrag von 15,1 Mio. US-Dollar.

Optimierte Topologie:

MX3D und Schindler stellen optimierten Personenaufzug mit Metall-3D-Druck her

25. Oktober 2021
Verschiedene Ansichten

Klassische Aufzüge sind kastenförmige Objekte, die einheitlich hergestellt werden. Das 3D-Druck-Unternehmen MX3D und der Schweizer Aufzugshersteller Schindler haben gemeinsam im Projekt „Elevate“ eine Mischung aus Kunst und optimierter Topologie als Aufzug vorgestellt. Ihr energieeffizientes Ergebnis wurde zudem für die purmundus Challenge 2021 nominiert.

Elektroschrott reduzieren:

Empa-Forscher entwickeln mit 3D-Druck biologisch abbaubare Batterien

23. Oktober 2021
Batterie aus dem 3D-Drucker

Experten in allen Bereichen sind sich sicher, die Zahl der datenübertragenden Mikrogeräte, wie Wearables oder in der Verpackungs- und Transportlogistik, wird in den kommenden Jahren stark zunehmen. Um den Bedarf an Batterien zu decken und gleichzeitig die Belastung für die Umwelt gering zu halten haben Empa-Forscher in der Schweiz mit 3D-Druck biologisch abbaubare Batterien entwickelt.

Umbau von Löschfahrzeug zu Eventbus:

Scheurer Swiss GmbH nutzt 3D-Druck zur Herstellung von Blaulicht-Attrappen

19. September 2021
3D-Druck-Blaulicht-Attrappe

Die Scheurer Swiss GmbH wurde mit dem 3D-Druck von Blaulicht-Attrappen bzw. -Verkleidungen beauftragt. Diese sollten im Anschluss für einen Oldtimer, der zum Eventbus umfunktioniert wird, eingesetzt werden. Das Schweizer Unternehmen zeigt die Vorteile des 3D-Drucks derartiger Komponenten.

Tunnelauskleidung während des Bohrvorgangs:

Tunnelbohrmaschine mit 3D-Druck-Mechanismus der ETH Zürich gewinnt zweiten Platz der „Not a Boring“-Competition von Elon Musk

17. September 2021
Forscher von Swissloop Tunneling an "Groundhog Alpha"

Forschern der ETH Zürich und weiterer Universitäten gelang es, eine Tunnelbohrmaschine zu entwickeln, mit der sie an einem Wettbewerb von Elon Musk als „Swissloop Tunneling“ teilnahmen. Der „Groundhog Alpha“ ist eine 2,5-Tonnen-Tunnelbohrmaschine, die während der Bohrung gleichzeitig mit einer Art 3D-Druck-Mechanismus eine Wand anfertigt. Mit der Tunnelbaumaschine erreichten sie den zweiten Platz.

Mehr Möglichkeiten beim Metall-3D-Druck:

Metall-3D-Drucker der TU Graz verwendet Hochleistungs-LEDs anstatt Laser

17. August 2021
Hochleistungs-LED-3D-Drucker

Forscher der TU Graz haben einen neuartigen 3D-Drucker entwickelt, der Hochleistungs-LEDs anstelle von Laserquellen für die additive Fertigung von Metallteilen verwendet. Das Verfahren wird als Selective LED-based Melting (SLEDM)-Verfahren bezeichnet. Mit SLEDM werden zwei zentrale Herausforderungen bei pulverbettbasierten Herstellungsverfahren gelöst: die zeitaufwändige Fertigung großvolumiger Metallbauteile und die zeitaufwändige manuelle Nachbearbeitung.

Brücke "Striatus":

ETH Zürich stellt mit 3D-Druck erstmals recycelbare Brücke ohne Armierungsstahl und Mörtel her

20. Juli 2021
Striatus

Ingenieure der Block Research Group und Architekten der ETH Zürich haben eine 3D-gedruckte Brücke ohne Armierungsstahl und Mörtel erstmals erfolgreich hergestellt. Dabei setzten die Wissenschaftler auf den 3D-Druck. Die Brücke mit dem Namen „Striatus“ befindet sich in Venedig. Wird sie nicht mehr benötigt, kann sie abgebaut und woanders weiterverwendet – oder gar recycelt – werden.

Zusammen mit der ETH Zürich:

Schweizer Bergdorf plant 29 m hohen „Weißer Turm“ mit 3D-Druckern und Robotern herzustellen

27. Juni 2021
Modellskizze "Weißer Turm"

Für das kleine Bergdorf Mulegns in der Schweiz haben Forscher der ETH Zürich gemeinsam mit Origen ein Gebäude namens „Weißer Turm“ entwickelt, das mit Robotern und 3D-Druck hergestellt werden soll. Das 29 m hohe Gebäude soll ab 2023 Platz für Theatervorstellungen und andere Veranstaltungen bieten. Außerdem soll das Gebäude wertvolles digitales Know-how in den Bergkanton bringen.

Reverse Engineering und additive Fertigung:

Sauber Engineering AG plant On-Demand-3D-Druck-Service für Oldtimer-Ersatzteile

15. Juni 2021
Ferrari 340 America Barchetta

Die Sauber Engineering AG plant die Gründung eines On-Demand-3D-Druck-Services für Oldtimer-Ersatzteile. Besitzer von Oldtimern stehen bei defekten Bauteilen oft vor dem Problem, dass sie keine Ersatzteile finden, da diese nicht mehr erhältlich sind. Sauber Engineering will Oldtimer-Liebhabern mit Reverse Engineering und 3D-Druck helfen die nostalgischen Fahrzeuge zu restaurieren.