News zum Thema

RAPID+TCT Show 2018:

3D Currax stellt mit REACT1 neuen LCD-3D-Drucker vor

3. Mai 2018 Andreas Krämer
Abbildung eines 3D Currax MRK X

Mit dem REACT1 hat der kanadische 3D-Drucker-Hersteller 3D Currax auf der RAPID+TCT Show 2018 einen neuen LCD-3D-Drucker vorgestellt. Der Hersteller verspricht eine hohe Druckgenauigkeit und -geschwindigkeit. Wann und zu welchem Preis der REACT1 auf dem Markt erscheint, ist aktuell noch nicht bekannt. Wir stellen den 3D-Drucker schon einmal vor.

Bei der Paarung getäuscht:

Forscher nutzen 3D-Druck um Paarungsverhalten von Kröten zu ergründen – und aussterbende Arten zu retten

19. April 2018 Jan Zieler
3d gedruckte gelbe Kröten

Die Möglichlichkeiten des 3D-Drucks machen auch vor Biologen und Verhaltensforschern keinen Halt. Mit identischen Replikaten von Tierarten aus dem 3D-Drucker haben jetzt kanadische Forscher der University of Windsor wichtige Erkenntnisse über Kröten erlangt. Das gewonnene Wissen könnte auch dabei helfen, aussterbende Populationen zu retten.

Synthetische Biologie und 3D-Druck:

Kanadische Studenten entwickeln Verfahren, um menschliche Abfälle als Rohstoff für den 3D-Druck im Weltall einsetzen zu können

12. April 2018 Jan Zieler
Werkzeug aus dem 3D-Drucker

Zum 3D-Druck können viele Materialien verwendet werden. An Plastik denken dabei die meisten, doch gehen auch verschiedene Metalle oder organische Substanzen. Ein Team von Studenten der University of Calgary hat jetzt eine Methode für die Raumfahrt vorgestellt, um aus dem Endprodukt – den Ausscheidungen – der Astronauten 3D-Drucker-Material herzustellen.

Standardisierungen im 3D-Druck:

ASTM International stellt mit F3303 neuen Standard für Pulverbettfusion-3D-Druck vor

10. April 2018 Andreas Krämer

Die Pulverbettfusion-3D-Drucktechnologie (PBF; Powder bed fusion) ist um einen neuen Standard reicher. Das Verfahren, mit dem eine ganze Reihe von Materialien additive hergestellt werden, arbeitet mit gezielter Wärmeenergie. Mit dem angekündigtem Standard F3303 soll die technische Wiederholbarkeit bei der Pulverbettfusion gewährleistet werden.

3D-Drucker aus Kanada:

AON3D präsentiert neuen AON-M2 3D-Drucker für Hochleistungskunststoffe

26. März 2018 Andreas Krämer
AON-M2 von AON-3D

Der AON-M2, das Nachfolgemodell des AON-M, ist der neueste 3D-Drucker aus dem Hause des kanadischen Herstellers AON3D. Der 3D-Drucker verarbeitet Hochleistungskunststoffe, wie PEEK, Ultem, Nylon, Karbonfaser und HIPS um nur einige zu nennen. Der Extruder erreicht eine Temperatur bis zu 450 Grad Celsius. Auch ein zweiter Extruder kann für Multimaterialobjekte genutzt werden. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen sollen mit dem AON-M2 3D-Drucker angesprochen werden.

Kreativität die hilft:

Kanadischer Wissenschaftler stellt Stethoskop mit 3D-Drucker für 3 US-Dollar her – profitieren sollen vor allem ärmere Länder

22. März 2018 Andreas Krämer
Stethoskop aus dem 3D-Drucker

Dr. Tarek Loubani von der Western University in Kanada war selbst in Krisengebieten tätig und erkannte das Problem fehlender medizinischer Instrumente. Ein Spielzeugstethoskop brachte ihn schließlich auf die Idee sich mit Hilfe von 3D-Druckern und leeren Plastikflaschen Stethoskope selbst herzustellen. Das gelang. Die Materialkosten für die voll funktionsfähigen Stethoskop liegen gerade einmal bei drei US-Dollar.

Hoffnung für Betroffene:

Forscher entwickeln Parkinson-Handschuh mit 3D-gedruckten Komponenten der das Zittern unterdrückt und so das Leben Betroffener verbessert

7. März 2018 Jan Zieler
Parkinson Zittern

Parkinson ist eine schwere neurodegenerative Erkrankung, die Patienten im Alltag sehr einschränkt. Die Western University in Kanada hat hierfür einen speziellen Parkinson-Handschuh entwickelt, der dank 3D-Druck individuelle Komponenten erhält und so das für Parkinson typische Zittern (Tremor) bestmöglich unterdrücken soll. Der personalisierte Handschuh ist hierbei eine größere Unterstützung als ähnliche Hilfsmittel, da die Komponenten auf den Patienten direkt zugeschnitten werden können.

Neuer Rekord:

Weltweit größter Indoor-3D-Druck ist ein Wohnwagen

28. Februar 2018 Remziye Korner
Wohnwagen aus dem 3D-Drucker

Das Create Café hat es geschafft! Vor kurzem wurde der aktuell größte 3D-Indoor-Druck fertiggestellt. Gleichzeitig ist der entstandene Wohnwagen auch der erste komplett 3D-gedruckte Wohnwagen. Momentan steht das Objekt noch im Create Café in Kanada, wo das Entwicklerteam noch an Verbesserungen arbeitet.

Für wahre Tierfreunde:

GravityB 3D erstellt realistische Repliken von Haustieren mit 3D-Drucker

10. Februar 2018 Andreas Krämer
Hund aus dem 3D-Drucker

Das kanadische Unternehmen GravityB 3D hat sich auf den 3D-Druck der Repliken von Haustieren spezialisiert und bietet diese Dienstleistung allen in ihr Haustier verliebten Besitzern an, die eine 1:1 Replik ihres Haustiers haben möchten.

Weniger Material, weniger Kosten, schnellere Fertigung:

Kanadische Wissenschaftler nutzen Kaltgasspritzen als 3D-Druckverfahren zur Fertigung von Permanentmagneten

5. Februar 2018 Andreas Krämer
Jean-Michel Lamarre und Fabrice Bernier

Forscher des kanadischen NRC haben ein neues 3D-Druckverfahren entwickelt um Magneten für Elektromotoren kostengünstiger und schneller herstellen zu können. Wie die Forscher Wissenschaftler berichten verfügen die mit Unterstützung von 3D-Druck hergestellten Magnete außerdem mehr funktionale Eigenschaften als konventionell gefertigte Magnete. Neben Elektromotoren sollen zukünftig auch andere Bereiche von der Innovation profitieren.

Individuell:

OLT Footcare plant Unpaar-Sandalen aus dem 3D-Drucker

29. Juni 2017 Sandra Berk
Mittelsohle aus dem 3D-Drucker

Das kanadische Unternehmen OLT Footcare bietet modische Sandalen aus dem 3D-Drucker an. Orthopädische Besonderheiten werden berücksichtigt und der Schuh auf den linken und rechten Fuß individuell angepasst. Es entstehen sogenannte Unpaare.

3D-Druck auf dem Mars:

Kanadische Forscher tüfteln an selbstreplizierendem 3D-Drucker für Einsatz auf Mond und Mars

9. Juni 2017 Susann Heinze-Wallmeyer
Mond- und Marsfahrzeug Rover.

Schon oft wurde darüber berichtet, dass der 3D-Druck in der Weltraumforschung eine große Rolle spielen wird. Einer der Vorteile dieser Technologie liegt sicher darin begründet, dass mit einem 3D-Drucker an Bord Werkzeuge und andere Gegenstände hergestellt werden können. Forscher der Carleton University in Ottawa (Kanada) arbeiten nun an einem replizierenden 3D-Drucker und planen weit über den gegenwärtigen Stand der Forschung hinaus.

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Newsletter-Anmeldung und Anmeldeinformationen

Anzeige

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.