Testbericht:

JGAURORA A3S 3D-Drucker im Test

In dem nachfolgenden Test haben wir uns den 3D-Drucker JGAURORA A3S mal etwas näher angeschaut. Hält der 3D-Drucker was er an Features verspricht? Funktionen wie die halbautomatische Nivelliersteuerung, der Stromausfallschutz und die Füllstanderkennung haben uns neugierig gemacht. Was für eine Qualität erhält der Anwender für die aktuell (Februar 2018) ca. 310 €? Hier finden Sie unsere Erfahrungen: Vom Lieferumfang bis zur Inbetriebnahme und dem ersten Druck bis hin zu den Vor- und Nachteilen des JGAURORA A3S.

Der als Do-It-Yourself 3D-Drucker bezeichnete JGAURORA A3S weist eine erfreulich einfache und sehr schnelle Montage auf. In unter fünf Minuten war der Drucker bei uns aufgebaut und bereit für Kalibrierung, Justierung und den ersten Probedruck. Herausstechend bei dem JGAURORA A3S sind die gute Verarbeitung und das Vollmetallgestell sowie einige High End Features. Dadurch erhalten besonders Einsteiger, aber auch erfahrene Nutzer, einen sehr hochwertigen 3D-Drucker. Die gute Druckqualität eignet sich für Familien mit Kindern und den Einsatz in Schulen, aber auch für Industrie-Design und mechanische Konstruktionen können wir uns den JGAURORA A3S gut vorstellen. Über Nachteile wie die lediglich englische und chinesische Bedienungsanleitung sowie die Überhitzung bei langem und starkem Gebrauch kann bei diesem Preis unserer Meinung nach noch hinweg gesehen werden.

Unsere Bewertung:

4 von 5 Daumen hoch

 JGAURORA A3S 3D-Drucker
Der JGAURORA A3S 3D-Drucker überzeugt mit einem 2,8″ HD-Touch-Display, einem beheiztem Druckbett, schnellem Aufbau und einer einfachen Bedienung.

Technische Daten

  • Gerätetyp: FDM
  • Kompatibel mit Windows, MAC, Linux
  • Software: Cura, JGcreat, Simplify3D, Slic3r
  • Dateiformate: G-code, OBJ, STL
  • Material Bauplattform: Aluminium, Diamantglas
  • Beheiztes Druckbett: Ja
  • Rahmen: Metall, Stahlblech
  • Anzahl Extruder: 1
  • Nozzle: 0,4 mm Durchmesser
  • Schichtauflösung: 0,1 bis 0,3 mm
  • Maximale Druckgeschwindigkeit: 150 mm/sek
  • Druckgenauigkeit: 0,2 mm
  • Maximales Bauvolumen: 20,5 x 20,5 x 20,5 cm
  • Gesamtgröße des Druckers: 43,10 x 37,00 x 42,30 cm
  • Maximale Hotend Temperatur: 240 Grad Celsius
  • Maximale Druckbett Temperatur: 110 Grad Celsius
  • Nutzbare Filamente: ABS, PLA, TPU sowie Holzfilamente
  • Filament anderer Hersteller ebenfalls nutzbar: Keine Angaben des Herstellers
  • Kompatibel mit USB 2.0
  • USB-Anschluss und SD-Karte
  • Display: 7,11 cm (2,8 Zoll) Farb-LCD-Touchscreen
  • Herstellergarantie: 6 Monate
  • Gewicht: 11,5 kg (inklusive Verpackung)
  • Preis: ca. 310 Euro (Stand: Februar 2018)

JGAurora A3S 3d Drucker DIY-Kit full-metal Frame 2.8 Zoll Touchscreen bunten funktioniert Wiederaufnahme der Funktion von Zusammenfassungen Building Druckvolumen 20.5 * 20.5 * 20.5 cm
  • & # X3010; Innovative Plattform BDG Glas-Diamant Schwarz) & # X3011;-Heizung 0.25 mm planeness holen Sie das Modell mit den Händen 2,8 Zoll Touchscreen, High Definition, sehr praktisch für den Betrieb.
  • & # X3010; System ohne Schlitz & # X3011; Stromanschluss und automatischer System Gapless bietet ausgezeichnete Aufladung Filament ist weich, Modelle der Eindruck.
  • & # X3010; gesichtse Erkennung von Erschöpfung von Fäden & # X3011; der Sensor-Filamente Abdruckgröße rechtzeitig aufhören, damit der extrusora weiterzuarbeiten ohne zu ernähren.
  • & # X3010; Automatische Wiederaufnahme Nivellierfunktion Druck- und semiinteligente & # X3011; kann wieder den Eindruck obwohl elektrische erfolgt bei Ausfall einer zufälligen. Das Modul integrierter automatischer LEVELLING-Reaktion macht Nivellierung noch einfacher und genauer.
  • & # X3010; & # X3011; kompakte Design und Feststoff Körper leicht von der Industrie, komplett aus Metall Rahmen sorgt für hohe Stabilität und hohe Messgenauigkeit inkl. 2 Module, komplett systembauten, nur mit Schrauben 4-teilig.

Verpackung

Der JGAURORA A3S wird wie von Gearbest gewohnt in einer soliden und effizienten Verpackung geliefert. Der Karton ist robust und maximal ausgefüllt, sodass kein unnötiger Verpackungsmüll entsteht. Auf kostspieliges Verpackungsdesign wurde verzichtet, was sich in den niedrigen Anschaffunskosten für den JGAURORA A3S wiederspiegelt und grundsätzlich begrüßt werden kann. Im Karton ist der 3D-Druck stabil verpackt, sodass Schäden beim Transport weniger auf die Verpackung als vielmehr auf den Transport selbst zurückzuführen wären. Bei einem Transport um den halben Globus muss damit allerdings immer gerechnet werden und lässt sich nie zu 100% verhindern. Bisher hatten wir bei allen getesteten Geräten allerdings noch nie Transportschäden zu beklagen, was also für die Verpackung spricht.

Verpackung JGAURORA A3S
Der JGAURORA A3S 3D-Drucker wird in solider Verpackung geliefert und verhindert so die Gefahr auf Transportschäden (Bild © 3D-grenzenlos Magazin/Marcel Thum).

Lieferumfang

Zum Standard-Lieferumfang des JGAURORA A3S gehören neben den Komponenten für den 3D-Drucker selbst:

  • Sämtliche Muttern und Schrauben sowie dazugehöriges Montagematerial
  • Eine Düse (0,4 mm Durchmesser)
  • Netzteil und Netzkabel
  • USB 2.0 Kabel, Länge 1,5 mm
  • 16 GB USB-Stick (mit Bedienungsanleitung, Aufbauvideo, Software JGcreat und einigen Testprojekten)
  • Eine Spule mit 250 g weißem PLA Filament
  • Eine Nivellierungskarte
  • Eine Garantiekarte

Inbetriebnahme

Mitgelieferter 16 GB USB-Stick: Der Start mit dem JGAURORA A3S wird dem Nutzer dank mitgeliefertem 16 GB USB-Stick stark erleichtert. Auf dem Stick befinden sich neben dem Benutzerhandbuch auch ein Aufbauvideo sowie die benötigte Software JGcreat und einige Testdateien.

Bauanleitung: Der Aufbau des JGAURORA A3S ist traumhaft einfach. Die bereits vormontierte Plattform lässt sich durch vier Schrauben auf der Unterseite schnell und unkompliziert mit dem Rahmen verbinden. Bei dem Einstecken der Kabelstränge in die entsprechenden Buchsen kann nicht viel falsch gemacht werden und auch der Filamenthalter wird mit wenigen Schrauben in kürzester Zeit an dem Rahmen angebracht. Über die Tatsache, dass die an sich sehr ausführliche Bauanleitung leider nur auf Englisch und Chinesisch verfügbar ist, kann durch die sehr einfache Montage fast hinweggesehen werden. Auf dem mitgelieferten USB-Stick befindet sich übrigens auch ein (sehr) kurzes Montagevideo, welches den Aufbau im Schnelldurchlauf zeigt. Auch wenn das Video leider nur einen oberflächlichen Eindruck vermittelt, war der JGAURORA A3S bei uns in weniger als 5 Minuten aufgebaut.

Kalibrierung: Bevor mit dem Drucken gestartet werden kann, muss der JGAURORA A3S wie auch jeder andere 3D-Drucker zunächst kalibriert werden. Vor dem Einschalten des 3D-Druckers sollte das Druckbett mit Hilfe der vier Rändelmuttern auf dessen Unterseite in eine niedrige Position gebracht werden. Danach kann der 3D-Drucker gestartet und intuitiv mit Hilfe des 4×2 quadratischen Blockmenüs per Touchscreen bedient werden. Für die Kalibrierung des 3D-Druckers werden die Achsen an den Nullpunkt gefahren. Sollte die Z-Achse in der Bewegung etwas laut sein, kann Universalfett für die Spindeln schnell und einfach Abhilfe schaffen. Die Eckpunkte des Heizbetts werden bei dem JGAURORA A3S automatisch angesteuert, was das Justieren erleichtert. Der Abstand zwischen Heizbett und Düse sollte durch die vier Rändelmuttern so optimiert werden, dass ein Blatt Papier nur noch mit leichtem Widerstand zwischen Düse und Heizbett durchzuschieben ist. Bei diesem Vorgang ist ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl gefordert, da die Muttern etwas schwer zu greifen und zu drehen sind.

Einführen des Filaments: Bevor das Filament in den Extruder eingeführt wird, sollte dieser auf ca. 190 Grad Celsius vorgeheizt werden. Im Anschluss daran kann das Filament durch Drücken des Knopfs am Extrudermotor soweit eingeführt werden, bis es an der Düse wieder austritt. Entfernen lässt sich das Filament, in dem Sie es direkt am Extrudermotor wieder herausziehen. Ein besonderes Feature des JGAURORA A3S ist zudem die Füllstanderkennung. Sobald das Ende des Filaments erreicht wurde, stoppt der 3D-Drucker, bis Sie das Filament gewechselt und das Fortfahren des Drucks im Menü bestätigt haben. Um das Filament zu wechseln, lassen Sie dieses über das Druckermenü wieder so weit aus dem Extrudermotor herausfahren, bis Sie es greifen und vollständig herausziehen können.

Nach Einführen des Filaments ist der JGAURORA A3S bereit für den ersten Druck.

Der erste Druckversuch

Nach erfolgreicher Montage und Kalibrierung des JGAURORA A3S kann nach Einführen des Filaments mit dem Drucken gestartet werden. Für einen ersten Testversuch eignet sich eine der auf dem USB-Stick mitgelieferten Druckdateien. Durch den auf der rechten Seite des 3D-Druckers integrierten USB-Anschluss ist die Übertragung schnell und einfach möglich. Sie können Projekte aber auch direkt von Ihrem Computer oder per SD-Karte beginnen.

An dieser Stelle veröffentlichen wir in Kürze Bilder von unserem ersten Druckversuch.

Vorteile des JGAURORA A3S

Hochwertige Verarbeitung: Auffallend positiv an dem JGAURORA A3S sind die verwendeten Materialien. Die robuste und pulverbeschichtete Ganzmetallkonstruktion macht den 3D-Drucker äußerst stabil und bietet eine hohe Druckpräzision. Neben einer sehr hochwertigen Optik ermöglicht die beheizte Plattform aus schwarzem Diamantglas zudem ein sehr einfaches Entfernen der gedruckten Teile. Und auch die schöne Farb-LCD-Benutzeroberfläche trägt dazu bei, dass wir von dem Erscheinungsbild des JGAURORA A3S positiv überrascht waren.

Herausragende Features: Doch nicht nur optisch überzeugt der 3D-Drucker. Vor allem Eigenschaften wie die halbautomatische Nivelliersteuerung und der Stromausfallschutz heben den JGAURORA A3S von anderen 3D-Druckern seiner Preisklasse deutlich hervor. Auch der Filament Sensor trägt zu einer sehr angenehmen Arbeit mit dem JGAURORA A3S bei, indem er das Filament-Ende rechtzeitig anzeigt und einen nahtlosen Wechsel ermöglicht.

Kaum erklärungsbedürftig und intuitiv bedienbar: Die wirklich schnelle und einfache Montage des JGAURORA A3S mit nur wenigen Handgriffen tröstet etwas über die leider nur in Englisch und Chinesisch verfügbare Montage- und Bedienungsanleitung hinweg. Für diesen Drucker sind keine Montagekenntnisse erforderlich und auch die Bedienung mit dem Gerät funktioniert über das klar strukturierte Menü sehr intuitiv.

Geringe Größe und sehr geräuscharm: Als letzen Punkt ist noch zu nennen, dass der JGAURORA A3S extrem leise arbeitet. Auch sind seine kompakte Größe und das Design ein weiteres Plus.

Nachteile des JGAURORA A3S

Überhitzung: Auffallend ist, dass der 3D-Drucker nach einiger Laufzeit sehr heißt wird. Hier würden größere Kühlventilatoren helfen. Auch ist der Radiallüfter nicht optimal gerichtet. Dafür liefert der Hersteller jedoch eine erste Lösung: auf dem USB-Stick befindet sich unter anderem eine Datei für eine Luftdüse. Diese kann sich der Nutzer selbst drucken und am Drucker anbringen. Zwar sitzt das Ganze nicht zu 100%, verbessert das Ergebnis jedoch schon sehr. Schön wäre gewesen, wenn ein solches Teil bereits fertig installiert mitgeliefert wird und der Nutzer nicht selbst Hand anlegen muss.

Sprache der Bedienungsanleitung: Wie bereits erwähnt ist die mitgelieferte Montage- und Bedienungsanleitung lediglich auf Englisch und Chinesisch, was für viele Nutzer ein Problem darstellen kann. Auch wenn der JGAURORA A3S sehr selbsterklärend aufzubauen und zu nutzen ist, wären viele Informationen der umfangreichen Anleitung sicher trotzdem noch interessant gewesen.

Erschwerte Kalibrierung: Außerdem störend war die etwas fummelige Kalibrierung des 3D-Druckers. Die Muttern, mit denen das Heizbett entsprechend justiert wird, liegen sehr nahe am Bett selbst und sind nur schwer zu greifen. Das macht das Ganze etwas mühselig und hätte durch größere Knöpfe einfacher gestaltet sein können.

Fazit

Alles in allem bietet der JGAURORA A3S ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit seinem Preis von ca. 310 € zählt der 3D-Drucker zwar nicht mehr zu den günstigsten, verfügt dafür aber über einige neue Funktionen, die sonst oft nur bei High-End-Druckern zu finden sind. Zudem ist der Drucker schnell aufgebaut, robust und einfach zu bedienen. Er eignet sich sowohl für Einsteiger, als auch beispielsweise als Zweitdrucker für bereits erfahrene 3D-Drucker-Anwender. Auch die Druckergebnisse können sich sehen lassen und weisen eine gute Qualität auf. Wer also nach einem erschwinglichen 3D-Drucker mit herausragenden Funktionen sucht und auf einen langwierigen Aufbau und komplizierte Bedienung verzichten möchte, macht mit dem JGAURORA A3S nichts falsch.

JGAURORA A3S kaufen

Gearbest (EN)232,15 €zum Shop
  • Versand ab Lager China.
  • Bester Preis (Flash Sale).
Gearbest (DE)307,89 €zum Shop
  • Versand ab Lager China.
  • Shop in deutscher Sprache.
Amazon395, 00 €zum Shop
  • schneller Versand aus Deutschland.
  • Shop auf Deutsch.

Preise vom 06.02.2018. Ohne Gewähr. Preise können aufgrund von Änderungen beim Dollar-Wechselkurs und Preisänderungen der Händler abweichen.

Disclaimer: Es handelt sich bei diesem Artikel um Sponsored Content. Gearbest hat uns zum Testen kostenfrei den JGAURORA A3S zur Verfügung gestellt, aber zu keiner Zeit uns Vorgaben gemacht, was wir über den 3D-Drucker schreiben. Gearbest hat somit keinen Einfluss auf den Inhalt dieses Testberichts genommen.


Bewerte diesen Test und hilf uns besser zu werden:

4 0

Testbericht teilen:

News im Magazin:

Anzeige

3D-grenzenlos-Newsletter – Alle Infos kostenlos per Mail:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.