Anzeige
Testbericht:

QIDI TECH i-mate S Review und Test – dieser 3D-Drucker macht richtig Spaß!

Der QIDI TECH i-mate S im Test: Mit dem i-mate S hat QIDI TECH eine günstigere Variante zum X-Max und X-Plus vorgestellt. Im Test hat uns der i-mate S mehr als überrascht und hat für knapp unter 450 Euro einiges zu bieten. Im vorliegenden Testbericht stellen wir den QIDI TECH i-mate S FDM-3D-Drucker, der voll montiert und mit einer zusätzlichen 0,2 mm Düse geliefert wird, ausführlich vor, geben Tipps und zeigen für wen sich der i-mate S von QIDI TECH eignet. Am Ende vom Testbericht besteht die Möglichkeit uns Fragen zu stellen. Wir drucken aktuell täglich mit dem i-mate S und helfen gerne weiter.

QIDI TECH, der beliebte Desktop-3D-Drucker-Hersteller aus China, hat im Preissegment unter 500 € kürzlich den i-mate S mit komplett geschlossener Baukammer präsentiert. Die Maschine verfügt mit einem Bauvolumen von 260 x 200 x 200 mm über ausreichend Platz und hat eine Würfelform, genau wie die X-Serie des gleichnamigen Herstellers.

Den i-mate S 3D-Drucker von QIDI TECH machen die mitgelieferte Software, präzise Druckeinstellungen, biegsame Druckplatte sowie die vollständige Montage zu einem lohnenswerten Gerät im Bereich der FDM-3D-Drucker. Der 3D-Drucker eignet sich sowohl als zuverlässiges Zweitgerät für erfahrene Anwender als auch für Einsteiger in die Welt der 3D-Drucker.

Galerie mit Auszügen aus diesem Testbericht:

Anzeige

» Preisvergleich und mit Aktion-Coupons den QIDI TECH i-mates im 3D-grenzenlos Shop günstiger kaufen

Zusammenfassung

Ein Kurzfassung für unsere Schnellleser:

Der i-mate S von QIDI TECH stellt eine preiswerte Alternative zur X-Serie des gleichnamigen Herstellers dar und ist ein komplett geschlossener 3D-Drucker, der genug Platz für mittelgroße Druckobjekte bietet. Der neue i-mate S hält für den Preis von knapp 500 € so einige Features bereit. Zudem ist die Maschine sofort einsetzbar, da sie komplett vormontiert ausgeliefert wird. Beim QIDI TECH i-mate S handelt es sich um einen 3D-Drucker, der sich gleichermaßen für erfahrene Anwender und Anfänger eignet. Der 3D-Drucker wird mit viel Zubehör geliefert, unter anderem mit 1 kg Filament für Testdrucke, einer zweiten Federstahlplatte, einem zweiten Druckkopf (0,2 mm Durchmesser) sowie einer magnetisch gehaltenen Seitenscheibe. Zudem verfügt das Gerät über eine abnehmbare Bauplatte, von der fertige Druckobjekte nach beendetem Druckvorgang problemlos entfernt werden können. Über einen 3,5-Zoll großen Touchscreen kann der Druckprozess gesteuert werden. Außerdem hat der i-mate S den gleichen Druckkopf wie die Modelle aus der X-Serie und verfügt über eine Z-Spindel. Im Vergleich zum Vorgänger i-mate wird beim i-mate S eine zusätzliche 0,2 mm Düse geliefert. Die X- und Y-Stangen weisen eine Dicke von 10 mm auf. Darüber hinaus werden stabile Druckergebnisse sowie eine lange Lebensdauer durch das Full-Mold-Design gewährleistet.

Wo kan man den QIDI TECH i-mate S günstig kaufen? Zum Preis von unter 450 Euro gibt es den QIDI TECH i-Mate S mit Preisvergleich ausgewählter Partner im 3D-grenzenlos Shop.

Über den Hersteller

QIDI Tech zählt aktuell zu den beliebtesten Herstellern für 3D-Drucker:

Logo QIDI Tech/TechnologyBeim i-mate S handelt es sich um einen 3D-Drucker der Marke QIDI TECH, hinter der das Unternehmen Zhejiang QIDI Technology Co. steht. Die in der chinesischen Provinz Zhejiang ansässige Hightech-Firma hat den steigenden Trend vom 3D-Druck frühzeitig erkannt und überzeugt schon lange durch Entwicklung professioneller Desktop-3D-Drucker.

Das Unternehmen QIDI TECH entwickelt und vermarktet mittlerweile seine 3D-Druckerlösungen mit großem Erfolg und stellt seinen Kunden ein einzigartiges Produkterlebnis zur Verfügun. Heute steht QIDI TECH für fortgeschrittene 3D-Druckerlösungen sowie erschwingliche und leistungsstarke 3D-Drucker, die fast alle Anwendungsbereiche abdecken. Dadurch schaffte es der Hersteller über die Jahre, sich von der Konkurrenz deutlich abzuheben.

Spezifikationen

MarkeQIDI TECH
Modellbezeichnungi-mate S
BauweiseVormontiert
TechnologieFDM (Fused Deposition Modeling)
Nettogewicht21 kg
RahmenMetall
Düsentemperaturmax. 250 Grad Celsius
Düsendurchmesser0,4 mm und 0,2 mm
DruckkammerGeschlossen
KompatibilitätWindows, Mac
Anzeige3,5-Zoll Touchscreen
3D-Bauvolumen260 x 200 x 200 mm
SlicerCura, Qidi Print, Simplify3D
USB-AnschlussJa
WiFi-KonnektivitätJa
Druckgeschwindigkeit30 – 150 mm/s (empfohlen 30 – 60 mm/s)
Schichtauflösung0,05 – 0,2 mm
Verwendbares DruckmaterialABS, PLA, TPU, Holz etc.
Materialdurchmesser1,75 mm
Filamente von DrittanbieternJa
DateiformatAMF, OBJ, STL
SprachenChinesisch, Englisch, Deutsch, Koreanisch, Japanisch

Lieferumfang und Aufbau

Der Qidi Tech i-mate S 3D-Drucker wird in einer relativ großen Box sicher verpackt geliefert. Das Gerät wiegt um die 21 kg, wodurch der Nutzer zu Hause bzw. im Büro etwas mehr Platz bereit haben muss, um den i-mate S aufstellen zu können. Die Gesamtmaße der Maschine betragen nämlich 560 x 450 x 420 mm. Mit dem Drucker kommt außerdem einiges an Zubehör gelieft, unter anderem 1 kg Filament zum Testen, eine zweite 0,2 mm Düse, eine magnetische Seitenscheibe sowie eine zweite Federstahlplatte.

Der Lieferumfang enthält auch zwei gute Bedienungsanleitungen in gedruckter Form. Auf dem 16 GB mitgelieferten USB sind einige Anleitungsvideos sowie ein S3D-Profil aufgespielt. Der QIDI TECH i-mate S wird als ein komplett fertig montiertes Gerät geliefert und ist somit sofort einsatzbereit. Also entfällt die Montage durch den Nutzer – einfach auspacken und mit dem 3D-Drucken starten. Daran dürften sich besonders Einsteiger erfreuen, aber auch erfahrene Nutzer, die es kaum abwarten können den i-mate S zu testen.

Gallerie: Der Lieferumfang ist sehr umfangreich und enthält alle benötigten Bauteile um schnell mit dem 3D-Drucken beginnen zu können. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt sehen wie wir vom Outboxing bis zum Entfernen aller Sicherungen für die erste Inbetriebnahme vorgegangen sind.

 

Inbetriebnahme und erster Druck

Auf dem mitgelieferten USB-Stick befindet sich bereits gleich ein erstes, sehr einfaches Testobjekt, dass mit dem mitgelieferten PLA-Filament gedruckt werden kann. Für alle weiteren Tests, wie den Dinosaurierer oder die Vase haben wir das PLA-Filament bei uns im Shop verwendet.

 

Gedruckte Objekte mit dem i-mate S

Projekt Dinosaurier:

Verwendetes Filament:

GEEETECH PLA-Filament  Silber (1.75 mm) (1 kg Spule)
15.677 Bewertungen
GEEETECH PLA-Filament Silber (1.75 mm) (1 kg Spule)
  • 1.1kg Spool 1.75mm Filament PLA in der Vakuumverpackung
  • 2.Keine Verunreinigungen, Kein verstopft
  • 3.Druck Temperatur: 190-220℃;
  • 4.Durchmessertoleranz +/- 0.02mm
  • 5.Umweltschutz, Hergestellt aus Stärke-Rohstoffen, die aus nachwachsenden Pflanzenressourcen stammen

Projekt Designer-Vase:

Verwendetes Filament:

GEEETECH PLA-Filament Schwarz (1.75 mm) (1 kg Spule)
  • 1.1kg Spool 1.75mm Filament PLA in der Vakuumverpackung
  • 2.Keine Verunreinigungen, Kein verstopft
  • 3.Druck Temperatur: 190-220℃;
  • 4.Durchmessertoleranz +/- 0.02mm
  • 5.Umweltschutz, Hergestellt aus Stärke-Rohstoffen, die aus nachwachsenden Pflanzenressourcen stammen

Projekt Minecraft-Figuren:

Geschlossener Bauraum und robuste Struktur

Mit dem QIDI TECH i-mate S bekommen die Nutzer einen 3D-Drucker mit genug Bauraum für mittelgroße Objekte, der eine geschlossene Bauweise aufweist. Dadurch ist der Geräuschpegel niedriger als bei anderen 3D-Druckern mit offener Baukammer und sollte nicht höher als 40 dB sein. Zusätzlich dazu sorgt die geschlossene Baukammer für stabilere Innentemperaturen, was besonders wichtig für die Verarbeitung empfindlicher Materialien ist. Die Druckplatte verfügt über zwei diverse Oberflächenbeschichtungen und ist biegbar, was eine einfache Entfernung von fertig gestellten Druckobjekten ermöglicht.

Beim i-mate S verwendet QIDI TECH einen verbesserten Metallrahmen und ein hochqualitatives Gehäuse, wobei das Gehäuse im Full-Mold-Design gefertigt wurde. Dadurch werden eine verbesserte Druckpräzision und Stabilität während des Druckvorgangs gewährleistet und die Lebensdauer der Maschine verlängert. Der i-mate S kann Dank inkludierter Abdeckung komplett geschlossen werden, anders als sein „Schwesterdrucker“ i-mate.

Besonderheiten

Der i-mate S von QIDI TECH hat im Vergleich zu der X-Serie nur eine Z-Spindel, deren Führungsrundstangen einen 12 mm massiven Durchmesser aufweisen. Außer kleinen kosmetischen Änderungen ist der Druckkopf ansonsten derselbe wie bei der X-Serie. Beim Druckkopf handelt es sich um einen Mk8 Direktextruder mit Mk10 Düsen. Hier lässt sich nur unter Austausch des kompletten X-Schlittens ein moderner Extruder einbauen. Das Alu-Druckbett verfügt über eine magnetische Federstahlplatte, die auf der Unterseite glatt beschichtet ist und eine weiße FakeTak-Folie auf der Oberseite hat. Die Platte wird zuverlässig durch 13 starke Magneten fixiert. Dier FakeTak-Folie kann je nach Bedarf oder bei Beschädigung gegen eine BuildTak-Folie ersetzt werden.

BuildTak-Folie quadratisch in der Größe 203 x 203 mm
  • Kompatibel mit ABS, PLA, HIPS, PET +, Ziegel, Holz und flexibel (TPE) Filamente; zusätzlich haben wir Erfolg mit immer Nylon und T-glast (PETT-) haben, wenn sie mit einer dünnen Schicht aus waschbarem Klebestift auf der BuildTak Oberfläche verwendet zu haften
  • Installiert viel einfacher, als normalerweise verwendet, Band oder Folien Maskieren und mit weniger Wahrscheinlichkeit von Luftblasen
  • Build Platte schützt

Im Innenraum kann die Filamentrolle leider nicht mehr angebracht werden, wobei der ausziehbare Trolley-Griff weiterhin vorhanden ist. Dieser bietet immerhin viel mehr Platz als ein Rollenhalter und ist gleichzeitig praktischer. Der größte Unterschied zum Vorgängermodell i-mate liegt in der zusätzlich mitgelieferten 0,2 mm Düse. Alles andere ist fast gleichgeblieben. Auch beim i-mate S kommt ein 3,5-Zoll Touchscreen sowie ein Chitu-Board zum Einsatz.

Das Display ist gut bedienbar und die Firmware einwandfrei konfiguriert. Außerdem sind leise Drucke durch die TMC-2209 Steppertreiber möglich. Die Lüfter sind leider deutlich hörbar, jedoch schalten sie sich freundlicherweise nach dem beendeten Druckvorgang und Abkühlen von allein ab. Der i-mate S verfügt über keine automatische Bettnivellierung und keinen Filamentsensor. Die LED-Beleuchtung im Innenraum lässt sich übers Display abschalten und ist sehr praktisch. Das Gerät ist mit der QidiPrint Slicer-Software ausgestattet, die einfach zu bedienen ist und Drucke über WiFi anstoßen kann. Wie immer ist die Slicer-Software von QIDI super zuverlässig, für Anfänger sehr einfach zu bedienen, in sehr guter deutscher Übersetzung verfügbar und erfährt regelmäßig Updates.

Vorteile

+ Komplett geschlossene Baukammer.
+ Biegsame und abnehmbare Druckplatte.
+ Vollständig montiert geliefert.
+ Viel Zubehör im Lieferumfang.
+ Zusätzliche 0,2 mm Düse.
+ Metallrahmen erhöht Druckpräzision und Stabilität.
+ Leise Drucke durch die TMC-2209 Steppertreiber.

Nachteile

Filamentrolle kann nicht im Innenraum angebracht werden.
Keine automatische Bettnivellierung.
Kein Filamentsensor.
Kein Vollmetall-Hotend.

Fazit

Der i-mate S von QIDI TECH kann in seiner Preisklasse (400 – 500 €) fast jedem Konkurrenzgerät das Wasser reichen. Das Gerät ist so gut, dass es sogar als Konkurrenz zum QIDI TECH X-Plus betrachtet werden kann – und dieses Modell ist mit aktuell ca. 650 Euro beim günstigsten Anbieter fast 50 % teurer. Natürlich müssen Abstriche bei der Platzierung der Filamentrolle am Drucker gemacht werden und auch wegen der fehlenden, extremen mechanischen Stabilität ein Auge zugedrückt werden. Seinen Job macht selbst der einfache Mk8 Extruder gut. Leider verfügt der i-mate S über kein Vollmetall-Hotend, jedoch sollte der Druckkopf der X-Serie kompatibel sein und problemlos funktionieren. Pluspunkte bekommt der i-mate S für die mitgelieferte zusätzlichen 0,2 mm Düse. Außerdem wird das Heizbett durch die 24V Versorgungsspannung spürbar schnell aufgewärmt. Der Aufpreis für das „s“ ist angesichts der guten Merkmale absolut gerechtfertigt, besonders wegen dem zusätzlichen Druckkopf. Insgesamt verdient sich der i-mate S aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses eine klare Weiterempfehlung.

Preisvergleich

ShopPreisBemerkungenKaufen
Tomtop424,99 € *
  • Seriöser Händler.
  • Schneller Versand.
  • Kostenloser Versand.
hier kaufen
Gearbest417,67 € *
  • Seröser Händler.
  • Schneller Versand.
  • Kostenloser Versand.
  • Niedrigster Preis.
  • Bestes Angebot.
hier kaufen
Amazon539,00 € *
  • Seröser Händler.
  • Schneller Versand.
hier kaufen

* Preise vom 18.05.2021. Ohne Gewähr. Preise können aufgrund von Änderungen beim Dollar-Wechselkurs und Preisänderungen der Händler abweichen.

» Gutschein-Codes und Aktionspreise verfügbar? Bitte auf der Produktseite vom QIDI TECH i-mate S im 3D-grenzenlos Shop prüfen

Stellt uns eure Fragen!

Ohne Frage: Uns macht der QIDI TECH i-mate S richtig Spaß! Wie läuft es bei euch? Kommt ihr gut mit dem 3D-Drucker zurecht? Habt ihr Pre-Sale-Fragen bei denen wir euch weiterhelfen können? Habt ihr Probleme die wir zusammen mit euch versuchen können zu lösen? Schreibt es in die Kommentare am Ende der Seite. Ansonsten viel Spaß mit dem i-mate S und viele tolle Objekte 🙂


Bewerte diesen Test und hilf uns besser zu werden:

Du hast bereits abgestimmt!

Testbericht teilen:

Alle 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zum Newsletter anmelden!

News im Magazin:

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.