ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Erforschung eines Geheimnisses: Evolution der Pflanzen durch 3D-Drucker erklären

Das US-Forscherteam des Wissenschaftlers Eric Campos von der Universität von Washington in Seattle hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Bestäuben von Pflanzen mit Hilfe eines 3D-Druckers zu erforschen. Ihre Ergebnisse sollen Aufschlüsse über die Pflanzen-Bestäuber-Wechselwirkungen geben.

Tabakschwärmer (Manduca sexta)

Das Bestäuben von Pflanzen wird nun mit Hilfe eines 3D-Druckers erforscht (Bild © 3dprint.com).

Die Forscher verwendeten den 3D-Drucker zur Herstellung von Kunststoffblüten. Die mathematisch berechnete Form der Blüten reichte von trompetenförmig gebogen bis zu einer flachen Scheibe mit einem Loch in der Mitte. Die Blüten wurden anschließend auf ein Gitternetz in einem Käfig montiert und mit Zuckerwasser gefüllt. Daraufhin setzten die Forscher sogenannte Tabakschwärmer (Manduca sexta) aus, die sich frei im Käfig bewegen konnten. Die Forscher wollten messen, welche Menge an Zuckerwasser aus der jeweils anders gestalteten Blüte getrunken wurde.

Aus den Ergebnissen schließen die Forscher, dass die Falter leichter an den künstlichen Nektar gelangten, wenn die Blüte ein geringes, trompetenförmiges Abweichen von der Scheibenform machte. Die Wissenschaftler gehen deshalb davon aus, dass sich die Tiere mittels ihres Tastsinns an der Blütenform orientieren statt ihre visuellen Sinne einzusetzen. Nach Einschätzung des Biologen Eric Campos könnte der 3D-Drucker die Pflanzen-Bestäuber-Wechselwirkungen besser zu erklären und sogar revolutionieren.

In der Wissenschaft und Forschung kommen 3D-Drucker verstärkt zum Einsatz, weil sie vielseitig einsetzbar sind. Zur Herstellung künstlicher Gewebe werden 3D-Biodrucker verwendet.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Forschung blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen