Forscher der Ingenieurschule an der University of Southern California in den USA haben ein selbst reparierendes Gel entwickelt. Dies arbeitet mit einer Fotopolymerisation und kann in kurzer Zeit auftretende Risse selbst reparieren. Die Besonderheit ist, dass das gummiartige Material auch mit einem 3D-Drucker verarbeitet werden kann und so zahlreiche interessante Anwendungsbereiche möglich macht.

Anzeige

Logo University of Southern CaliforniaEinem US-Forscherteam an der Viterbi – Ingenieurschule der University of Southern California gelang per 3D-Druck die additive Fertigung eines Gummimaterials, welches über Selbstheilungskräfte verfügt. Wie es in einer Mitteilung der Universität heißt, Bauteil wird das Objekt schichtweise aufgebaut und an allen Stellen ausgehärtet, die bestehen bleiben sollen. Ein selbstheilendes Gel aus dem 3D-Drucker wurde bereits von Forschern der Universität Melbourne entwickelt. Die britischen Forscher haben ein Gel entwickelt, das zum Beispiel die teure Reparatur eines Handydisplays überflüssig machen könnte. Der Handybesitzer können die Reparatur dann einfach selber vornehmen.

Fotopolymerisation

Die Forscher an der Viterbi Ingenieurschule nutzen für ihre selbstheilende Gummiobjekte zur Aushärtung des Gels die Fotopolymerisation, bei der sich das flüssige Ausgangsmaterial in eine feste Form verwandelt, sobald es mit UV-Licht in Berührung kommt. Die gleiche Technik verwenden Zahnärzte, um damit Plomben auszuhärten.

Im Rahmen einer Fotopolymerisation reagiert Licht mit einer chemischen Gruppe, die als Thiole bezeichnet wird. Wenn ein Oxidationsmittel beigemischt wird, werden die Thiole zu Disulfiden. Disulfide entwickeln Selbstheilungskräfte. Die Forscher standen vor der Herausforderung, eine ausreichende Menge an Thiolen zu erzeugen, dass der Aushärtungsprozess nicht gefährdet ist. Eine angemessene Zahl an Disulfiden muss außerdem vorhanden sein, damit das Material eine Selbstreparatur vornehmen kann.

Von den Materialwissenschaftlern konnte das optimale Verhältnis zwischen Polymerisation und Selbstheilung ermittelt werden. Der 3D-Druck einer Schuhsohle nimmt rund 20 Minuten in Anspruch. Kommt es zu einem Riss, so wird er bei 60 Grad Celsius Erwärmung des Materials in wenigen Sekunden geschlossen.

Abdrücke einer Sohle, die sich selbst repariert
Kommt es bei der 3D-gedruckten Schuhsohle zu einem Riss, so wird dieser bei 60 Grad Celsius Erwärmung des Materials in nur ein paar Sekunden geschlossen (Bild ©An Xin And Kunhao Yu).

Der Einsatz bei Soft Robotics

Wie Assistenzprofessor Qiming Wang erklärte, funktioniert die selbstheilende Technik auch bei anderen Bauteilen. Die Technik verwendete sein Team auch mit Soft Robotics und sind weiche Greifarme, die zum Beispiel ein rohes Ei ohne Zerbrechen packen können.

Bislang arbeiteten die Materialwissenschaftler mit weichen Materialien und entwickeln nun einen sich selbst reparierenden Hartkunststoff. Der Hartkunststoff ist zum Beispiel für Karosserien von PKWs geeignet. Die Selbstheilung beginnt bei Zimmertemperaturen und geringeren Temperaturen, jedoch nimmt der Reparaturvorgang mehr Zeit in Anspruch.

Anschauungsbeispiel im Video

Anzeige

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 14. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum GerätGültigkeit
1Artillery Sidewinder-X1360,09 €Flash SalekaufenProduktvorstellung lesen01.03.2020
2Artillery GENIUS274,58 €

E3D14987C00F4001

kaufen31.12.2020
3Alfawise U30 Pro218,51 €

GBU30PRO

oder

GBU30PRO

(nur CN-Warehouse)
kaufen30.04.2020
4ANYCUBIC Mega-S246,08 €Flash SalekaufenTestbericht lesenk.A.
5Alfawise U30167,21 €

GBEUWU30

oder

GBEUWU30

(nur EU-Warehouse)
kaufenTestbericht lesen31.03.2020
6QIDITECH Large X-Plus743,07 €Flash Salekaufenk.A.
7Alfawise U50190,01 €

GBU50DIY

oder

GBU50DIY

(nur CN-99-Warehouse)
kaufen30.04.2020
8ANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €Flash Salekaufenk.A.
9Creality CR-10 V2446,54 €

GB1111CR10V2

kaufen31.03.2020
10Alfawise C10 Pro180,51 €

ALC10PRO1

kaufen31.03.2020

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen


Newsletter – 3D-Drucker-News per E-Mail:

Zur Anmeldung und Anmeldeinformationen