Local Motors, Hersteller vom autonomen Shuttle-Bus Olli, der fast ausschließlich aus 3D-gedruckten Komponenten besteht, und Perrone Robotics, Hersteller von Lösungen für autonomes Fahren (AV) haben eine OEM-Partnerschaft beschlossen. Gemeinsam wollen sie „die neue Generation“ autonomer Fahrzeuge entwickeln. Schon im Herbst soll Olli mit der neuen TONY-Retrofit-Lösung von Perrone Robotics erscheinen.

Anzeige

In einer Pressemitteilung berichtet Perrone Robotics, Inc., dass der Anbieter vollständiger autonomer Fahrzeugtechnologie (AV) und schlüsselfertiger Fahrzeuglösungen, mit Local Motors Inc., einem Anbieter von elektrisch angetriebenen autonomen und 3D-gedruckten Shuttles, einen OEM-Vertrag unterzeichnet hat. Die Unternehmen werden autonome Shuttles der nächsten Generation entwickeln, die die autonome Fahrzeugtechnologie von Perrone Robotics in die Olli-Busse integriert.

Details zur OEM-Vereinbarung

Die beiden Unternehmen haben vereinbart, autonome Shuttles der nächsten Generation zu entwickeln, die die Fahrzeugtechnologie von Perrone in Olli integriert. Wir haben Olli, das von Local Motors entworfene und hergestellte Shuttle, bereits vorgestellt.

Autonomes Fahrzeug Olli
Die beiden Unternehmen Local Motors und Perrone Robotics werden in einer OEM-Partnerschaft autonome Shuttles der neuesten Generation entwickelt (im Bild: Shuttle Olli) (Bild © Local Motors).

Das autonome Shuttle Olli nutzt 3D-Druck und agile Prozesse, um voll integrierte Fahrzeuge zu liefern, die sich mit der Geschwindigkeit von Kundenbedürfnissen entwickeln. Perrone Robotics verfügt über ein Pionierpatent für das „MAX“-Betriebssystem für allgemeine Robotik. Mit der TONY-Lösung hat das Unternehmen einen „Drop-in-any-vehicle“-Nachrüstsatz für autonomes Fahren entwickelt.

Künftig wird Perrone Robotics der strategische Softwareanbieter für Olli sein. Damit will Perrone sein Know-how in der Entwicklung und Bereitstellung von AV-Robotertechnologie einbringen und sein patentiertes TONY-Nachrüstkit in die Olli-Fahrzeuglinie von Local Motors integrieren. Das soll den Einsatz auf öffentlichen und privaten Straßen ermöglichen, wo eine vollständig autonome Fähigkeit bei angegebenen Geschwindigkeiten und unzähligen weiteren Herausforderungen erforderlich ist.

Local Motors wird die Integration, das Testen, den Einsatz und die Massenproduktion des Olli-Fahrzeugs unterstützen. Beide Unternehmen konzentrieren sich auf die skalierte Lieferung und den Einsatz von Olli-Fahrzeugen mit integrierter Perrone-Technologie für den US-amerikanischen aber auch internationale Märkte.

Stimmen der Verantwortlichen

Vikrant Aggarwal, Präsident von Local Motors, sagte:

„Diese neue OEM-Vereinbarung ist ein wichtiger Schritt zur Erweiterung unseres aktuellen Kundenstamms bei gleichzeitiger Verbesserung des Fahrzeugerlebnisses für die Fahrgäste. Unsere Fähigkeit, sich entwickelnde Kundenbedürfnisse zu erfüllen, hängt von unserer Fähigkeit ab, mit Partnern mit nachgewiesener Erfolgsbilanz und Skalierbarkeit zusammenzuarbeiten. Unsere Zusammenarbeit mit Perrone Robotics ist ein weiteres Beispiel für die offene Strategie von Local Motors, Innovationen auf dem Markt zu bewerten und die besten zu integrieren Technologie in Olli.“

Paul Perrone, Gründer und CEO von Perrone Robotics, Inc., sagte:

„Die Olli-Fahrzeuglinie von Local Motors stellt einen neuartigen Ansatz für die autonome Personenbewegung in einer visionären futuristischen Plattform dar, die heute in großem Maßstab mikrogefertigt werden kann. Wir freuen uns, mit Local Motors zusammenzuarbeiten, um unsere vollautonome AV-Technologie in Olli-Fahrzeugen direkt ab Werk bereitzustellen. Von Anfang an bietet der neue TONY AV-gesteuerte Olli eine zuverlässige, vollautonome Lösung, die bei ausgewiesenen Straßengeschwindigkeiten in einem sicherheitszertifizierbaren Rahmen betrieben wird.“

Im Herbst 2021 will Perrone Robotics den Olli mit dem TONY-Retrofit von Perrone auf den Markt bringen. Vor wenigen Wochen haben wir darüber berichtet, dass das autonome Fahrzeug Olli mit Goodyear Airless-Reifen ausgestattet wird. Außerdem liefert Olli seit einiger Zeit Pakete für das US-Militär aus. Über die weitere Entwicklung berichten wir auch zukünftig im 3D-grenzenlos Magazin (Newsletter abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 37. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1QIDI TECH X-Max900,58 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1323,80 €kaufenNeuvorstellung
3QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
4FLSUN Q5177,65 €kaufen
5Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
6Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
9ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
10Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
11Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
12Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
13FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15Sovol SV01221,65 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop