3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Schluss mit 3D-gedruckten Fahrzeugen:

Hat Local Motors sein Unternehmen eingestellt? Was sind die Gründe?

28. Januar 2022

Der US-amerikanische Automobilhersteller Local Motors, vor allem bekannt für seinen 3D-gedruckten, autonom fahrenden Shuttle-Bus „Olli“, hat sein Unternehmen eingestellt. Dazu häufen sich die Berichte. Für viele Beobachter des Unternehmens kommt dieser Schritt überraschend, auch weil es noch keine offizielle Erklärung von Local Motors dazu gibt. Wir nehmen dieses Ereignis zum Anlass, einmal auf die Arbeit von Local Motors in den letzten Jahren zurückzublicken.

Scheibenwischer für EU-Zulassung:

Local Motors stellt 3D-gedruckte Upgrades für Elektrofahrzeug Olli 2.0 vor

17. Dezember 2021
Olli 2.0 inkl. Wischer

Local Motors, bekannt für sein 3D-gedrucktes, selbst fahrendes Elektrofahrzeug Olli hat Upgrades für diesen vorgestellt. Das Unternehmen möchte sein Fahrzeug auch nach Europa bringen, benötigt dafür jedoch Scheibenwischer. Für die Implementierung dieser holte sich Local Motors Hilfe von CRP Technology.

"Eagle Shuttle" transportiert Dozenten und Studenten:

Eastern Michigan University setzt zukünftig zwei 3D-gedruckte, autonome Busse „Olli“ ein

6. September 2021
Olli im Eagle-Design

Mit „Olli“ wurde vor einigen Jahren der 3D-gedruckte autonome Shuttle-Bus von Local Motors vorgestellt. Nun gab das GameAbove College of Engineering and Technology der Eastern Michigan University (EMU) bekannt, dass es zwei Olli Busse gekauft hat, um diese an der Universität auch für Forschungszwecke einzusetzen und an deren Weiterentwicklung mitzuwirken.

Unternehmenskooperation:

Perrone Robotics stattet 3D-gedruckten, autonomen Bus Olli mit Software aus

26. August 2021
autonomes Fahrzeug Olli

Local Motors, Hersteller vom autonomen Shuttle-Bus Olli, der fast ausschließlich aus 3D-gedruckten Komponenten besteht, und Perrone Robotics, Hersteller von Lösungen für autonomes Fahren (AV) haben eine OEM-Partnerschaft beschlossen. Gemeinsam wollen sie „die neue Generation“ autonomer Fahrzeuge entwickeln. Schon im Herbst soll Olli mit der neuen TONY-Retrofit-Lösung von Perrone Robotics erscheinen.

Zukunft der Mobilität:

Goodyear Airless-Reifen kommen auf 3D-gedruckten Olli-Shuttles zum Einsatz

20. Juli 2021
Local Motors Olli-Bus mit Goodyear-Reifen

Der autonome und mit 3D-Druck hergestellte Shuttle-Bus Olli vom Hersteller Local Motors wird mit Reifen von Goodyear ausgestattet. Die Besonderheit an den Reifen ist, dass diese aufgrund ihrer Struktur und Material ohne Lüftfüllung auskommen. Im Gegensatz der Erwartungen aber werden die Goodyear-Reifen nicht mit dem 3D-Drucker hergestellt.

Marine Corps Station Miramar:

Autonomer 3D-gedruckter Shuttle-Bus Olli verteilt jetzt Pakete beim US-Militär

25. April 2021
Olli in Miramar

Local Motors, 3D-Druck-Unternehmen und Hersteller des autonomen elektrischen Shuttle-Busses „Olli“, hat ein 90-Tage-Pilotprogramm an der Marine Corps Air Station in Miramar begonnen. Darin wird der Bus Olli Pakete auf der Basis verteilen. Die Daten werden einen Einblick in die Technologieleistung und das Potenzial automatisierter Fahrzeuge gewähren.

Nachhaltige MobilitätNachhaltige Mobilität:

Selbstfahrender Shuttlebus OIli aus dem 3D-Drucker fährt an der University at Buffalo

19. August 2018
Olli ist bereits in einigen Städten unterwegs

Wir haben bereits häufiger über den von Local Motors entwickelten autonomen und selbstfahrenden Shuttlebus Olli berichtet, der zu großen Teilen mit einem 3D-Drucker hergestellt wird. Jetzt wird das innovative Shuttle zur University at Buffalo ausgeliefert, um dort zugleich den Bildungsbereich „Autonome Fahrzeuge“ zu unterstützen und für mehr Mobilität am Campus zu sorgen.

Kleinserie statt Massenproduktion:

Local Motors strukturiert seine fortschrittlichen Autoprojekte unter LM Industries neu

25. Juni 2018
ein Olli-Bus in der Produktionsstätte

Local Motors und Launch Forth arbeiten künftig zusammen und kombinieren ihre Kompetenzen. Gemeinsam treten sie unter dem Namen LM Industries auf und sorgen für die Umsetzung neuer Mobilitätsprojekte. Seit Jahren entwickelt Local Motors Fertigungslösungen für den 3D-Druck von Fahrzeugen, wie Autos und Busse.

Auto aus dem 3D-Drucker:

Neues Fahrzeug von Mouser und Local Motors lässt Drohnen aufsteigen

16. November 2016
Auto aus dem 3D-Drucker

Mouser Electronics und Local Motors haben mit mit dem „EP3“ ein Auto aus dem 3D-Drucker entwickelt, dass über eine Fly Mode-Drohne verfügt. Die Drohne begleitet das Fahrzeug um während der Fahrt Luftaufnahmen zu machen. Die Bilder werden live ins Fahrzeug übertragen.

Local Motors:

Olli – Der autonome Shuttle-Bus aus einem 3D-Drucker

17. Juni 2016
Bus "Olli" aus 3D-Drucker

Mit „Olli“, einem selbstfahrenden, autonomen Fahrzeug, hat Local Motors und IBM den ersten Shuttle-Bus aus einem 3D-Drucker vorgestellt. Aber nicht nur die Fertigungsmethode von dem 3D-gedruckten Mini-Bus ist interessant. „Olli“ verfügt auch über soziale Fähigkeiten.

Automobilindustrie:

„Airbus Venture Capital Fond“ beteiligt sich an Local Motors

21. Januar 2016
Rally Fighter - Auto aus dem 3D-Drucker

Das Risikokapital-Unternehmen Airbus Ventures, aus dem Hause von Airbus, unterstützt zukünftig den US-Automobilhersteller Local Motors. Über die Summe wurde bisher nichts bekannt. Airbus sieht in dem Hersteller für Automobile aus dem 3D-Drucker ein positives Beispiel für schnelle und innovative Produktentwicklung.

Automobilindustrie:

Local Motors plant von Berlin aus den Aufbau seiner Europageschäfte

5. Januar 2016
Berlino 3.0

Gute Nachrichten für Berlin. Der weltweit führende Hersteller für Automobile aus dem 3D-Drucker, Local Motors, plant seine Geschäfte auf Europa auszuweiten. Als Standort für sämtliche Planungen den Europavertrieb aufzubauen wurde Berlin ausgewählt. In Berlin beschäftigt Local Motors bereits fünf Mitarbeiter.

Auto aus dem 3D-Drucker:

Markteinführung für 2017 geplant

6. November 2015
Foto LM3D Swim

Das erste Auto aus dem 3D-Drucker soll 2017 seine Markteinführung erleben. So berichtet es das führende Unternehmen für 3D-gedruckte Autos Local Motors. Aktuell lassen sich 75 Prozent des LM3D Swim mit dem 3D-Drucker fertigen. Doch als Ziel wurde eine noch viel höhere Zahl vorausgesagt.