Der 3D-Drucker-Hersteller Voxeljet aus Deutschland wurde auf der Gießerei-Messe GIFA jüngst mit dem Best Paper Award ausgezeichnet. Auf der Messe stellte das Unternehmen seine Forschungsergebnisse der Grundlagenforschung im Sandguss vor.

Anzeige

Tom Mueller, der Director von Casting Applications (North America) bei Voxeljet setzte den Schwerpunkt seiner Analyse auf Sandkerne aus dem 3D-Drucker. Das Verhalten während des Gießvorgangs der komplexen und anspruchsvollen Geometrien waren Bestandteil seiner Untersuchungen.

Wie er berichtet, existieren beim Druck komplexer Geometrien mit Sandkernen nur wenige Einschränkungen. Zur Zeit können Kerne gedruckt werden, die mit klassischen Fertigungsverfahren nicht zu realisieren sind. Die einzige Bedingung, die erfüllt werden muss, sei, dass sich loses Material mit Druckluft oder industriellen Saugern aus den gedruckten Kernen entfernen läßt. Der 3D-Druck erfolge an einem Stück, weshalb Gussformen oder Kernpakete nicht als Einzelteile gefertigt und am Ende nicht mit hohen Aufwand zusammengesetzt werden müssen.

3D-Druck ersetzt den Werkzeugbau nicht vollständig

Der traditionelle Werkzeugbau kann Tom Mueller zufolge durch den 3D-Druck zwar nicht ersetzt aber auf sinnvolle Weise erweitert werden. Die zwischen den Kernen störenden Kernversätze und Einschlüsse lassen sich erheblich reduzieren. Die Technologie erlaubt die Realisierung kleinerer und komplexer Kerne mit ausreichender Entlüftung.

Turbinenrad aus dem 3D-Drucker
Das polierte Turbinenrad, hergestellt im 3D-Druckverfahren (Bild © Voxeljet).

Wie er weiter ausführt, können die Vorteile des 3D-Drucks bei jeder Gussform genutzt werden, die über einen komplexen Kern verfügt. Auf diese Weise können Zylinderköpfe an einem Stück gedruckt werden, wodurch eine aufwändige Montage- und Säuberungsarbeit nicht erforderlich ist. Der Druck von Kernen mit Lüftungskanälen sei realisierbar. Der Umfang der Lüftungskanäle könne verkleinert und optimiert werden. In einer Falltstudie veröffentlichte Voxeljet den 3D-Druck mit Sandkernen am Beispiel von einem Turbinerad, das Einsatz in einem kleinen Krankenhaus in Äthiopien fand.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen