3D-Druck verändert die Industrie:

EOS mit „Game Changer Award“ ausgezeichnet

Der Weltmarktführer im industriellen 3D-Druck, EOS, wurde in der Kategorie „Challengers“ mit dem Game Changer Award ausgezeichnet. In der genannten Kategorie erhalten kleinere Unternehmen mit einem innovativen Digital-Business-Charakter die Auszeichnung.

Logo EOSDer neue Wirtschaftspreis Game Changer Award von Bain & Company und dem Manager Magazin zeichnet deutsche Firmen aus, die ihr Geschäftsmodell mit Unterstützung des digitalen Wandels revolutionieren und damit Industrie und Gesellschaft direkt beeinflussen.

In der Kategorie „Incumbents“ (Großunternehmen) wurde BMW mit dem diesjährigen Game Changer Award ausgezeichnet, weil sich der Münchner Autokonzern nicht scheute einen Teil seiner Milliardengewinne in die neuen Geschäftsfelder Elektromobilität, Premium-Services und Connectivity zu investieren.

Der Berliner Medienkonzern Axel Springer wurde in der Kategorie „Focused Players“ ausgezeichnet, da sich das Unternehmen von zahlreichen traditionellen Printprodukten trennte und in zukunftsweisende Internetaktivitäten wie Business Insider, Stepstone oder Idealo investierte.

Der Industrie-3D-Drucker-Hersteller EOS spart Unternehmen Millionenbeträge durch den Einsatz der 3D-Drucker in der Fertigung. Nach Ansicht der Jury könnten Firmen mittels des 3D-Drucks sogar Teile ihrer Produktion aus Niedriglohnländern wieder in die Hochlohnstandorte zurückholen. Ein Gewinn für die lokale Wirtschaft und den Umweltschutz. EOS profitiere als „First Mover“ von seiner Technologieführerschaft und dominiere heute den Weltmarkt für industrielle 3D-Drucker.

Die Preisverleihung fand im Berliner Gasometer bei einer festlichen Gala statt. In den nächsten Jahren soll der Wirtschaftspreis Game Changer Award regelmäßig verliehen werden. Ob in den kommenden Jahren noch einmal ein Unternehmen aus der 3D-Druck-Branche den Award gewinnt, welcher Unternehmen aus Deutschland ehrt, die Industrie (und z.T. die Gesellschaft) mit Kreativität und Innovation verändern, davon kann im Zuge der aktuellen Entwicklungen der 3D-Druck-Branche ausgegangen werden. In unserem Newsletter werden wir wie gewohnt darüber kostenlos berichten.


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.