ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Wachsende US-Nachfrage: BigRep eröffnet seinen US-Hauptsitz in New York

Das Berliner Startup und 3D-Drucker-Hersteller BigRep öffnet seinen US-Hauptsitz in New York. Nach Singapur und Berlin ist BigRep damit jetzt in drei Staaten vertreten und bestätigt die wachsende Nachfrage nach großen 3D-Druckobjekten.

Logo BigRepDer 3D-Drucker-Hersteller BigRep hat seinen US-Hauptsitz in New York eröffnet und setzt damit sein starkes US-Wachstum fort. Die Eröffnung der New Yorker Hauptverwaltung soll dem Unternehmen dabei helfen, den US-Markt noch optimaler bedienen zu können. In Berlin und Singapur verfügt BigRep ebenfalls über Niederlassungen. Das Berliner Start-up ist ab heute als BigRep America Inc. mit einer eigenen Filiale im New Lab, einem interdisziplinären Coworking-Space im Brooklyner New Yard aktiv, welches bei Neugründungen aus der Technologie und Industrie einen guten Ruf genießt.

„Die nächsten Jahre werden wir von Brooklyn aus unsere US-Aktivitäten steuern, unser Know-how im Bereich des 3-D-Drucks mit den anderen New Lab-Mitgliedern teilen und uns deren Innovationskraft und Lösungen für eigene Weiterentwicklungen zunutze machen. Zudem werden wir unseren Kunden und Besuchern im New Lab auch die Möglichkeit bieten, mehr über unsere großformatigen 3-D-Drucklösungen zu erfahren und diese live zu erleben.“ René Gurka, CEO von BigRep

Das New Lab hat seinen Fokus auf die Vernetzung von Unternehmen gesetzt, die an disruptiven Zukunftstechnologien wie Robotbik, künstliche Intelligenz und 3D-Druck arbeiten. BigRep America Inc. verfolgt das Ziel, das Wachstums- und Innovationspotential im dynamischen Umfeld des Labors zu nutzen und um den US-Markt künftig besser bedienen zu können.

Der US-Sitz von BigRep in New York. Im „New Lab“ von Brooklyn, Zentrum für disuptive Zukunftstechnologien.

Wie Rene Gurka, der CEO von BigRep erklärt, sei es der Plan die Mitarbeiterzahl in der US-Niederlassung in den nächsten Jahren auf 50 Mitarbeiter zu erhöhen. Beide Standorte, New York und Berlin-Kreuzberg, vereinen Gurka zufolge ihre Geschichte als historische Industriestandorte. Mit den 3D-Drucklösungen soll ein entscheidender Teil dazu beigesteuert werden, dass die zwei Standorte wieder zu führenden Technologie-Hubs für das produzierende Gewerbe werden, wie Gurka weiter ausführte.

Die US-Aktivitäten des 3D-Drucker-Herstellers werden in den nächsten Jahren von Brooklyn aus gesteuert und das KnowHow im Bereich 3D-Druck mit Mitgliedern des New Labs geteilt. Zugleich wird BigRep America Inc. von der Innovationskraft und Lösungen der anderen Firmen in dem Labor profitieren, um eigene Weiterentwicklungen zu forcieren. Im New Lab sollen Kunden und Besucher die Möglichkeit erhalten, ihr Wissen über die großformatigen 3D-Drucklösungen zu vertiefen.

BigRep ONE

Der BigRep ONE auf der Singapur Expo im März 2016 (Bild © Facebook/ BigRep).

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Startups und Geschäftsideen blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen