3D-Druck-News zum Thema

Anzeige
Für die medizinische Anwendung:

Internationales Forscherteam entwickelt optimierte Glasfaser mit Nano-3D-Druck

31. Oktober 2022
Grafik zur achromatischen Metafaser

Ein internationales Forscherteam hat zusammen mit dem Leibniz-Institut für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) aus Jena in Thüringen eine mit 3D-Druck optimierte Glasfaser entwickelt. Dazu fertigten sie eine optische Linse mit Nano-3D-Druck an. Mögliche Anwendungsbereiche sehen die Forscher in der lasergestützten Therapie und Chirurgie, der Fasersensorik oder auch der faseroptischen Kommunikation.

Vom 17. bis 19. Mai 2022 in Erfurt:

Rapid.Tech 3D 2022 verspricht interessante und wichtige 3D-Druck-Themen

13. Mai 2022
Personen an Tischen sitzend an der Rapid.Tech 3D

Vom 17. bis 19. Mai 2022 wird die Rapid.Tech 3D endlich wieder vor Ort in der Landeshauptstadt in Erfurt stattfinden. Der Fachkongress bietet Besuchern, Kunden und Unternehmen die Gelegenheit, sich über die additive Fertigung in unterschiedlichen Branchen zu informieren. Außerdem wird die 3D Pioneers Challenge auf der Rapid.Tech 3D ausgetragen.

Ideen – Materialien – Automatisierte 3D-Produktion:

KAUT-BULLINGER zeigt additive Fertigungsketten für optimale Ergebnisse auf der Rapid.Tech 2022

6. Mai 2022
AMT PostproDP Studio

KAUT-BULLINGER zeigt auf der Rapid.Tech 2022 wie aufeinander abgestimmte additive Fertigungsketten zu optimalen Ergebnissen beim industriellen 3D-Druck führen können. Von der Idee über die Materialauswahl bis zum 3D-Druck und der Nachbearbeitung mit professionellen Post Processing-Lösungen. Außerdem bietet KAUT-BULLINGER kostenlose Tickets zur Rapid.Tech 2022. Anmeldung siehe unten.

3D-Druck im Schulunterricht:

TITK unterstützt Rudolstädter Gymnasium Fridericianum mit 2.000 Euro-Spende für 3D-Druck im Schulunterricht

9. Dezember 2021
Spendenübergabe

Das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung Rudolstadt (TITK) unterstützt mit seinen Partnern schon zum dritten Mal eine regionale Einrichtung mit einer Spende in Höhe von 2000 Euro. In diesem Jahr freut sich der Förderverein des Rudolstädter Gymnasiums Fridericianum über die Zuwendung und wir damit eine erste Ausstattung für den 3D-Druck im Unterricht anschaffen.

AM-Forschungsaktivitäten ausbauen:

TITK aus Rudolstadt stellt neue 3D-Druck-Anlage für Forschungen am pulverbasierten 3D-Druck vor

5. November 2021
Mann präsentiert SLS-Anlage

Das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V. (TITK) aus Rudolstadt in Ostthüringen präsentierte am 4. November 2021 im Rahmen eines Workshops der „RUDOLSTÄDTER KUNSTSTOFFTAGE“ seine neue 3D-Druck-Anlage der Öffentlichkeit. Darin befinden sich nun auch SLS-3D-Drucker, wodurch das TITK jetzt auch pulverbasierte 3D-Druck durchführen kann.

Das erwartet die Besucher:

RUDOLSTÄDTER KUNSTSTOFFTAGE 2021 vergleicht filamentbasierten mit pulverbasiertem 3D-Druck

12. Oktober 2021
3D-Drucker von ANYCUBIC an der Veranstaltung RUDOLSTÄDTER KUNSTSTOFFTAGE 2020

Am 4. November 2021 finden im TITK im thüringischen Rudolstadt nach eineinhalb Jahren Corona-bedingter Pause die RUDOLSTÄDTER KUNSTSTOFFTAGE 2021 statt. In diesem Jahr gibt es eine praxisnahe Gegenüberstellung unter dem Titel „Filamentbasierter 3D-Druck vs. pulverbasierter 3D-Druck“. Als Highlight des Programms des eintägigen Workshops gilt das „3D Printing Battle – Lasersintern vs. Fused Filament Fabrication“. Wir stellen die Inhalte der Veranstaltung einmal genauer vor.

Unternehmenskooperation:

MOIIN Resins im Portfolio vom Thüringer 3D-Druck-Spezialist BURMS aufgenommen

26. Juli 2021
Mikrofluidik-Tests

MOIIN Resins, die hochpräzisen, offenen 3D-Druck-Harze des Herstellers DMG Digital Enterprises SE für den SLA-, DLP- und LCD-3D-Druck sind einer Pressemitteilung zufolge nun auch beim 3D-Druck-Dienstleister BURMS im thüringischen Jena zu finden. Beide Unternehmen wollen ihre Material- und Druck-Kompetenz bündeln und neue individuelle 3D-Druck-Lösungen für die Industrie entwickeln. Außerdem wollen sie gemeinsam Kunden bei der Suche nach der richtigen 3D-Druck-Lösung für ihre Projekte unterstützen.

Cluster Chemie/Kunststoffe:

Thüringer Unternehmen gewinnt 17. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland für Verfahren für den massentauglichen 3D-Druck

25. Juni 2021
Plastikpulver für den 3D-Druck

Zum 17. Mal wurde bereits der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland verliehen. Zu den diesjährigen Preisträgern gehört auch die Lean Plastics Technologies GmbH aus Ilmenau (Thüringen), die mit ihrem Verfahren zur Herstellung von Plastikpulver für die additive Fertigung aus thermoplastischen Kunststoffen eine preiswertere Massenanwendung des 3D-Drucks möglich macht. Sehr viel mehr Kunststoffe und recycelte Materialien sind mit dem Verfahren von Lean Plastics somit für den industriellen 3D-Druck einsetzbar.

Corona-Sonderförderprogramm „FuE-Schub“:

Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V. (TITK) erhält 550.000 Euro für Investition in SLS-3D-Druck-Zentrum im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

21. April 2021
Verantwortlichen bei der symbolischen Übergabe

Das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V. (TITK) im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt erhält 550.000 Euro aus dem Corona-Sonderförderungsprogramm „FuE-Schub“. Damit ist die Einrichtung in der Lage ihre Geräte und die Digitalisierung auf den neuesten Stand zu bringen. Geplant ist unter anderem auch die Einrichtung eines SLS-3D-Druck-Zentrums.

Preiswerte Alternative zu High-End-Geräten:

Thüringer Forscher entwickeln Mikroskop-Baukastensystem „UC2“ mit Teilen aus dem 3D-Drucker

7. Dezember 2020
Forscherteam mit UC2-Baukastensystem

Ein junges Forscherteam vom Leibniz-Institut für Photonische Technologie (Leibniz IPHT), der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Universitätsklinikums in Jena haben mit Unterstützung eines Würfels aus dem 3D-Drucker ein einfaches, flexibles und vor allem kostengünstiges Baukastensystem namens UC2 entwickelt, das den Wissenschaftlern zu Folge in der Qualität seiner Bilder mit teuren Mikroskopen mithalten kann. Alle notwendigen Dateien zum Nachbauen wurden auf GitHub veröffentlicht.

3D-Druck in der Feingussindustrie:

Thüringer Feingussfirma Schubert & Salzer Feinguß GmbH setzt auf Keramik-3D-Drucker

20. November 2020
Zwei Männer bei Lithoz mit 3D-Druckobjekt

Das im thüringischen Bad Lobenstein ansässige Schubert & Salzer Feinguß GmbH hat mit dem CeraFab 8500 einen Keramik-3D-Drucker vom österreichischen 3D-Drucker-Hersteller Lithoz erworben. Mit dem CeraFab 8500 profitiert das Feingussunternehmen erheblich von mehr Designfreiheit bei Feingussformschalen. Der Keramik-3D-Drucker aus Österreich wurde an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena installiert.

Drei neue Foren:

Leitidee der Rapid.Tech 3D 2021 wird erstmals Nachhaltigkeit in der additiven Fertigung

16. November 2020
Rückblick RapFab 2019

Der jährlich in der Messe Erfurt stattfindende Fachkongress für Additive Manufacturing Rapid.Tech 3D wird 2021 zum ersten Mal mit einer Leitidee ausgeführt werden. Das Thema „Nachhaltigkeit“ soll sich bei dem im Mai 2021 stattfindenden Event durch alle Foren und Vorträge ziehen. Darüber hinaus wird es noch drei weitere, neue Themenbereiche geben.

Neuer Termin im Mai 2021:

Rapid.Tech 3D 2020 wird wegen Coronavirus-Pandemie verschoben

18. März 2020
Impressionen von der Messe, Frau scannt einen Mann mit 3D-Scanner

Die diesjährige Rapid.Tech 3D der Messe Erfurt, neuer Name der bekannten Rapid.Tech+Fab.Con 3D, wird aufgrund der Corona-Pandemie verschoben. Aufgrund der globalen und in seiner weiteren Entwicklung bisher noch nicht kalkulierbaren Coronavirus-Krise, haben sich die Verantwortlichen für eine Terminverschiebung auf den 4. bis 6. Mai 2021 im nächsten Jahr entschieden.

Wirtschaftlich auch bei größeren Stückzahlen:

3Faktur GmbH aus Jena erwirbt seinen vierten HP Multi Jet Fusion 5200 3D-Drucker

6. März 2020
HP Multi Jet Fusion 5210

Die 3Faktur GmbH aus Jena in Thüringen hat einen weiteren 3D-Drucker der HP Jet Fusion-Reihe erworben. Mit dem HP Multi Jet Fusion 5210 3D-Drucker zählt 3Faktur jetzt vier HP 3D-Drucker zu seinem Portfolio und kann so auch bei größeren Stückzahlen wirtschaftlich arbeiten. Die 3Faktur GmbH produziert zum Großteil Funktionsteile, die in Fahrzeugen und Geräten eingesetzt werden.

3D-Druck-Workshop in Thüringen:

Rudolstädter Kunststofftage informieren über die additive Verarbeitung von Hochleistungskunststoffen

18. Februar 2020
Werbung zum Workshop

Im März 2020 findet am Thüringischen Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung Rudolstadt e.V. (TITK) ein Workshop zum Thema „3D-Druck-Hochleistungswerkstoffe additiv verarbeiten“ statt. Zahlreiche Unternehmen aus der Industrie informieren die Teilnehmer über den aktuellen Entwicklungsstand der 3D-Drucktechnologie und Materialien, sowie über Trends in diesem Bereich. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Entwicklungen und aktueller Stand des 3D-Drucks:

Das „Forum Metall“ auf der Rapid.Tech+FabCon 3.D 2019 beleuchtet die additive Fertigung mit Metall

29. Mai 2019
Impressionen von der Rapid.Tech+FabCon 3.D 2018

Britische Technologie-Analysten des Unternehmens IDTechEx prognostizieren für die additive Fertigung ein jährliches Wachstum von 18 Prozent bis 2030. Beim metallischen 3D-Druck wird eine Steigerungsrate von 23 Prozent pro Jahr erwartet. Das „Forum Metall“ auf der bevorstehenden Rapid.Tech+FabCon 3.D 2019 beleuchtet die Entwicklungen und den aktuellen Stand der 3D-Drucktechnologie.

Vollfarbdrucker, Lasersinteranlagen und mehr:

ProductionToGo zeigt auf Rapid.Tech+FabCon 3.D 2019 in Erfurt die neuesten 3D-Druckermodelle von XYZprinting

28. Mai 2019
PartPro350 xBC von XYZ Printing

Das Start-up-Unternehmen ProductionToGo aus Baden-Württemberg wird auf der Rapid.Tech+FabCon 3.D 2019, die im Juni im Thüringischen Erfurt stattfindet, die neuesten 3D-Druckermodelle vom 3D-Drucker-Hersteller XYZprinting vorstellen. Dazu zählen sowohl Vollfarb-3D-Drucker als auch Lasersinteranlagen. Besucher der Messe dürfen sich auf 3D-Drucker für ein breites Anwenderspektrum freuen.

Vorträge namhafter Herstellern der Branche:

Forum Automobilindustrie auf Rapid.Tech+FabCon 3.D beleuchtet 3D-Druck in der Automobilbranche

22. Mai 2019
Bild zum 3D-Druck in der Automobilbranche

Im Forum Automobilindustrie auf der im thüringischen Erfurt stattfinden Rapid.Tech + FabCon 3.D wird der 3D-Druck in der Automobilbranche von einigen Herstellern, Zulieferern und Entwicklungsunternehmen näher beleuchtet. Interessante Vorträge sind zu erwarten unter anderem von BMW, Audi und Toyota. Das Forum Automobilindustrie findet am 25. Juni 2019 statt.