News zum Thema

Anzeige
Übernahme für 300 Mio. USD:

3D-Druck-Unternehmen Desktop Metal übernimmt EnvisionTEC und steigt in Herstellung von Polymeradditiven für die Massenproduktion ein

17. Januar 2021
Production System Desktop Metal

Das 3D-Druck-Unternehmen Desktop Metal wird EnvisionTEC, einen Anbieter von Fotopolymerlösungen, im ersten Quartal 2021 übernehmen. Für den Metall-3D-Druck-Hersteller entstehen damit völlig neue Möglichkeiten, wie der Zugriff auf die Herstellung von Polymeradditiven in der Massenproduktion. EnvisionTEC erhält 300 Mio. US-Dollar und wird als Tochterunternehmen von Desktop Metal weitergeführt.

Single Pass Jetting-Technologie:

Ford einer der ersten Kunden von Desktop Metal’s P-1 Metall-3D-Drucker

22. Dezember 2020
3D-Druck-System P-1 von Desktop Metal

Desktop Metal hat begonnen seinen P-1 3D-Druckers auszuliefern. Zu den ersten Kunden und Anwendern des P-1-Metall-3D-Druck-Systems zählt der US-amerikanische Automobilhersteller Ford. Im zweiten Halbjahr 2021 soll das größere System P-50 folgen, an dem sich der seit Kurzem an der Börse notierte 3D-Drucker-Hersteller selber messen will.

Große Zuversicht in additive Fertigung:

US-3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal startet erfolgreich an die New Yorker Börse

14. Dezember 2020
3D-Drucksystem Desktop Metal

Der US-amerikanische 3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal hat den Schritt an die New Yorker Börse vollzogen und konnte gleich nach Börsenstart sehr erfolgreiche Zahlen vermelden. Seit 10. Dezember 2020 wird das Unternehmen jetzt an der Börse gehandelt. Mit seinem „First Mover“-Vorteil zeigt sich das Desktop Metal zuversichtlich.

Erschließung neuer Anwendungsfelder:

Desktop Metal stellt 3D-Druck-Material aus reinem Kupfer vor

12. Dezember 2020
3D-gedruckter Wärmetauscher aus Kupfer

Kupfer als 3D-Druck-Material einzusetzen gilt gegenwärtig als knifflig. Dennoch werden von immer mehr Herstellern Kupferlegierungen auf den Markt gebracht die für den 3D-Druck von Objekten aus Kupfer eingesetzt werden können. Der US-Hersteller für Desktop-Metall-3D-Drucker Desktop Metal hat sich ebenfalls mit dem Thema befasst und jetzt sein erstes eigenes Material aus reinem Kupfer für die Verarbeitung mit dem 3D-Drucker vorgestellt

New Yorker Börse:

Mit Desktop Metal geht ein weiterer 3D-Drucker-Hersteller an die Börse

29. August 2020
Production System Desktop Metal

Der 3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal hat seinen Start an der New Yorker Börse verkündet. Damit will der Hersteller von Metall-3D-Druckern seine Position in der Branche stärken und global weiter wachsen. Unterstützt wird Desktop Metal dabei von der Trine Acquisition Corp, die in dem Unternehmen und der additiven Fertigung im Allgemeinen eine wertvolle Zukunftstechnologie sieht.

Verhalten wie ein "Schulhofmobber":

Der 3D-Drucker-Hersteller Markforged reicht erneut Klage gegen Desktop Metal ein

2. August 2019
Markforged gegen Desktop Metal

Der Rechtsstreit zwischen den beiden Metall-3D-Drucker-Herstellern Desktop Metal und Markforged geht in die nächste Runde. Und es wird schmutzig. Markforged verklagt Desktop Metal jetzt gleich wegen zahlreicher Delikte und bezeichnet den Konkurrenten als „Schulhofmobber“. Hat die Klage bestand könnte es für Desktop Metal um mehrere Millionen Dollar Schadenersatz gehen.

Firmenwert auf 1,5 Milliarden US-Dollar gestiegen:

3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal sammelt 160 Millionen US-Dollar Kapital in Finanzierungsrunde

25. Januar 2019
Desktop Metal Studio System

In einer Finanzierungsrunde gelang es dem innovativen 3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal eine Rekordsumme von 160 Millionen US-Dollar Investmentkapital einzusammeln. Damit steigt der Unternehmenswert auf beeindruckende 1,5 Milliarden US-Dollar. Desktop Metal arbeitet mit Studio System ™ an einem Desktop-Metalldrucker und zählt zu einem der interessantesten Hersteller auf dem Markt der 3D-Drucker.

Großserienfertigung und komplexe Metallteile möglich:

Desktop Metal kündigt Auslieferung des weltweit schnellsten Metall-3D-Druckers an

12. Dezember 2018
3D-Drucksystem Desktop Metal

Desktop Metal hat ein neues Metall-3D-Drucksystem entwickelt, mit dem künftig 3D-gedruckte Massenproduktion von Metallteilen möglich werden soll. Das Gerät verfügt über ein Bauvolumen von 750 x 330 x 250 mm und setzt auf die Single-Pass-Jetting-Technologie (SPJ). Die Auslieferungen der Maschine werden für Anfang 2019 angekündigt. Zu den ersten Kunden zählt ein Fortune 500-Unternehmen.

Additive Serienfertigung von Kleinserien:

Desktop Metal präsentiert neue Metall-3D-Drucksysteme Studio System+ und Studio Fleet

8. September 2018
Desktop Metal 3D-Drucksysteme Studio System+ und Studio Fleet

Das für seine in der Industrie vielfach bewunderten Metall-3D-Drucklösungen bekannte Unternehmen Desktop Metal hat seine Technik weiterentwickelt und mit Studio System+ und Studio Fleet zwei neue, interessante 3D-Drucksysteme vorgestellt. Wir stellen beide Modelle genauer vor, an deren Entwicklung auch Google, BMW und Ford finanziell beteiligt waren.

Markforged's Antwort auf Klage von Desktop Metal:

Markforged droht Desktop Metal mit Gegenklage

26. März 2018
Markforged gegen Desktop Metal

Markforged hat sich zu der Klage von Desktop Metal geäußert. Die Vorwürfe Patente des Konkurrenten verletzt zu haben wirft der US-3D-Drucker-Hersteller entschieden zurück. Und droht mit einer Gegenklage. Darum geht es.

Schwere Vorwürfe gegen Markforged:

Metall-3D-Drucker-Hersteller Desktop Metal verklagt Markforged wegen Patentverletzung

25. März 2018
Desktop Metal Studio System

Mit der Anmeldung von Patenten sichern sich Unternehmen über einen Zeitraum ab, dass ihre Entwicklungen und Ideen nicht von anderen Unternehmen verwendet werden können. Der US-Hersteller für Metall-3D-Drucker Desktop Metal verklagt jetzt das Unternehmen Markforged aufgrund zweier Patentrechtsverstöße die beim Metal X 3D-Drucker zum Einsatz gekommen sein sollen. Außerdem angeklagt: Ein ehemaliger Praktikant von Desktop Metal, der Interna an seinen Bruder weitergegeben hatte, der bei der Konkurrenz Markforged tätig ist. Die Vorwürfe wiegen schwer.

Ford sieht großes Potenzial:

Ford investiert über 50 Millionen Euro in Desktop-Metalldrucker-Startup Desktop Metal

21. März 2018
Desktop Metal 3D-Druck-Technologien

Mit einer Finanzierungsrunde und einer üppigen Aufstockung von der Ford Motor Company bekam das bekannte US-Startup Desktop Metal jetzt insgesamt 270 Millionen Dollar für neue Entwicklungen zur Verfügung gestellt. Mit Modellen wie dem Desktop Metal System, dem eine große Zukunft beim 3D-Druck mit Metall vorausgesagt wird, hatte das Unternehmen zuvor schon größere Millionenbeträge einsammeln können, u.a. von BMW und Google.