Das chinesische 3D-Druck-Unternehmen Eplus3D hat mit EP-ALUMIDE ein 3D-Druck-Material für Anwender entwickelt, die die chemischen und mechanischen Eigenschaften von Kunststoff und die metallische Oberflächenbeschaffenheit suchen. In Tests erreichten 3D-gedruckte Teile mit EP-ALUMIDE den Teileabnahmestand der Automobilhersteller vollständig.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

Das 3D-Druck-Unternehmen Eplus3D hat das EP-ALUMIDE-3D-Drucker-Material vor einigen Monaten für den SLS-3D-Druck für den Überseemarkt freigegeben. Das starke, steife Kunststoffmaterial EP-Alumide ist leicht porös und beständig gegen hohe Temperaturen (130°C). Es besteht aus Polyamid-Pulver und einem geringen Anteil an Aluminiumpulver. Das Aluminium ermöglicht eine matte und metallisch wirkende Oberfläche, die ebenfalls leicht porös und beständig gegenüber hohen Temperaturen ist. Der 3D-Druck von Eplus3D kommt auch bei PWR Performance Solutions zum Einsatz.

Details zu EP-ALUMIDE

Beispielobjekt gedruckt aus EP-ALUMIDE
EP-ALUMIDE hat sich in der Automobilindustrie bereits als sehr nützlich erwiesen (im Bild: Beispielobjekt aus EP-ALUMIDE)(Bild © Eplus3D).

Das 3D-Druck-Material erfüllt laut Eplus3D die Anforderungen von Anwendern, die die chemischen und mechanischen Eigenschaften von Kunststoff und die metallische Oberflächenbeschaffenheit suchen. Mit Nachbearbeitung der bedruckten Teile und dem Farbspritzen können diese Anforderungen zwar auch erfüllt werden. Das sorgt aber für mehr Kosten und eine höhere Lieferzeit.

EP-ALUMIDE bringt metallisches Aussehen mit verbesserten mechanischen Eigenschaften (Zug- und Biegemodul) und ausgezeichneter Wasserbeständigkeit und Verschleißfestigkeit. Zudem sorgt das Material für hochwertige Oberflächendetails. Es ist wieder verwendbar mit Auffrischungsraten bis zu 70% und eignet sich für Prototypen, komplexe Modelle, Kleinserien von Bauteilen und Funktionsmustern. Wenn die geplanten Modelle mehr Steifigkeit benötigen als Modelle aus Polyamid oder metallisches Aussehen, dann ist das Material dem Unternehmen zufolge sehr gut dafür geeignet. Die Anwendungen reichen von technischen Funktionsteilen bis hin zu optisch ansprechenden Dekorationsteilen.

EP-ALUMIDE in der Automobilindustrie

Gemeinsam mit einem lokalen Partner in Südkorea hat Eplus3D an einer langen Partnerschaft mit Kunden aus der Automobilindustrie gearbeitet. Die besonderen Oberflächeneigenschaften und die mechanischen Eigenschaften von EP-ALUMIDE-Materialien bringen Kunden in der Automobilindustrie die gedruckten Teile der modifizierten Materialien auf einige Funktionsteile und Außendekorteile auf. Dabei bleibt die Karosserie leicht und die Gesamtkonsistenz der Teile und das Erscheinungsbild des Fahrzeugrahmens verbessert sich.

Das Material EP-ALUMIDE haben bei einigen Testdrucken durch Lieferanten den Teileabnahmestand des Automobilherstellers vollständig erreicht. Künftig sollen sie beim 3D-Druck von kundenspezifischen Automobilteilen eingesetzt werden.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 26. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop