Das US-amerikanische 3D-Druck-Unternehmen Mantle Inc. bringt mit dem P-200 einen neuen Metall-3D-Drucker für den Werkzeugbau und andere Anwendungsbereiche auf den Markt. Gleichzeitig mit dem P-200 wird auch der Ofen F-200 eingeführt. Die Auslieferungen für beide Maschinen beginnen im ersten Halbjahr 2023. Wir stellen sie bereits schon heute einmal vor.

Anzeige

Das 3D-Druck-Unternehmen Mantle gibt in einer Pressemitteilung mit der Vorstellung des 3D-Druckers P-200 und des Ofens F-200 die Markteinführung seiner Metall-3D-Druck-Technologie für den Werkzeugbau bekannt. Das System wurde für die Herstellung von Formwerkzeugkomponenten entwickelt. Hersteller von Formteilen sollen damit den Prozess von der Produktidee bis zur Einführung beschleunigen. Erste Produktionssysteme werden im ersten Halbjahr 2023 ausgeliefert.

TrueShape-Technologie

Anwender der TrueShape-Technologie profitieren von einem geringeren Zeitaufwand bei der Erstellung von Werkzeugkomponenten, da viele bisher benötigte Arbeitsgänge reduziert werden oder wegfallen. Der P-200-3D-Drucker hat ein Bauvolumen von 200 mm x 200 mm x 150 mm und ist ein auf einer CNC-Plattform aufgebautes Hybridsystem. Es integriert Druck und Bearbeitung, um Teile mit der für Werkzeuge erforderlichen Genauigkeit und Oberflächengüte herzustellen. Der Ofen F-200 sintert Teile aus dem Drucker und produziert Werkzeugkomponenten, die langlebig und genau sind. Die Maschine ist in der Lage, mehrere Teile zu sintern und mehrere Drucker zu unterstützen.

Der P-200 arbeitet mit den beiden Werkzeugstahlmaterialien H13 und P2X (Stahl, das mit P20 vergleichbar ist), die langlebig sind, stabil und sich wie herkömmliche Werkzeugstähle mit sekundären Arbeitsgängen wie Bearbeitung, Polieren, Beschichten und Laserschweißen verhalten. Die benutzerfreundliche Software von Mantle automatisiert den Druckprozess, einschließlich der Generierung aller Werkzeugwege und Maschinenanweisungen.

Mantle P-200 (links) und F-200 (rechts)
Mantle bringt die den 3D-Drucker P-200 (links im Bild) und den Sinterofen F-200 (rechts im Bild) auf den Markt (Bild © Mantle).

Hohes Zeitersparnis bei ersten Anwendern

Kunden wie Fathom Manufacturing, einer der größten On-Demand-Fertigungsplattformen Nordamerikas reduzieren Werkzeugbauzeiten um 45 % mit Komponenten, die mit der Mantle-Technologie entstanden sind. Die Zeit für die Werkzeugherstellung konnte Fathom von 200 Stunden auf 110 Stunden reduzieren, indem das Unternehmen Arbeitsgänge wie CNC-Fräsen, Erodieren und Polieren eliminieren konnte.

Dem Auftragshersteller Tessy Plastics, der sich auf Spritzguss- und kundenspezifische automatisierte Montagelösungen spezialisiert hat, ist mit der Technologie von Mantle ein Zeitersparnis von 60 %, von 150 Stunden auf 60 Stunden gelungen. Das Full-Service-Unternehmen für kundenspezifischen Kunststoffspritzguss mit drei Werken in Wisconsin wird eines der ersten Produktionssysteme von Mantle installieren.

Fathom Manufacturing Hohlraum- und Kerneinsätze, gedruckt mit der TrueShape-3D-Metalldrucktechnologie von Mantle (links). Kavitäts- und Kerneinsätze, nachdem Fathom die gedruckten Einsätze fertiggestellt und in ihrem modularen Werkzeugsystem montiert hatte (rechts)
Fathom Manufacturing Hohlraum- und Kerneinsätze, gedruckt mit der TrueShape-3D-Metalldrucktechnologie von Mantle (links). Kavitäts- und Kerneinsätze, nachdem Fathom die gedruckten Einsätze fertiggestellt und in ihrem modularen Werkzeugsystem montiert hatte (rechts)(Bild © Mantle).

Stimmen zur Technologie von Mantle

Der Hersteller von Präzisionsformen, Westminster Tool aus Connecticut, hat kürzlich ein Beta-System installiert. Ray Coombs, Präsident und Gründer von Westminster Tool, sagte:

„Mantle übertrifft bei weitem jede additive Metalltechnologie, die wir bisher gesehen haben. Die Präzision und Qualität, die wir vom Drucker erhalten, ermöglicht es uns, viele unserer internen Herstellungsprozesse zu umgehen, was uns einen Vorteil verschafft, indem wir unseren Kunden ein besseres und schnelleres Produkt liefern.“

Hillary Thomas, Vizepräsidentin von Westminster Tool:

„In der Spritzgussindustrie besteht eine enorme Qualifikationslücke. Die Technologie von Mantle ist so intuitiv, dass wir diese Maschine mit minimalem Schulungsaufwand schnell bedienen können. Mantle wird Westminster Tool dabei helfen, die Art und Weise, wie wir Geschäfte machen, zu verändern.“

Tony Cavalco, CEO von Nicolet Plastics, sagte:

„Als Spritzgießer können wir durch Hinzufügen der Mantle-Technologie zusätzliche Werkzeugproduktion ins Haus bringen und die Komplexität der von uns hergestellten Werkzeuge und Einsätze erhöhen. Wir werden die Zeit, die für die Herstellung von Werkzeugen in Produktionsqualität benötigt wird, erheblich verkürzen und in der Lage sein, die Produktion in Wochen statt Monaten aufzunehmen. Unsere Werkzeugkonstrukteure und Projektmanager werden das Mantle-System für Projekte einsetzen, die die Teilefertigung in hohen Stückzahlen beinhalten. Die Mantle-Technologie wird es uns ermöglichen, konforme Kühlkanäle zu entwerfen, um die Formzykluszeit zu verkürzen und unseren Kunden Produkte von höchster Qualität zu gewährleisten.“

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 39. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop