Das 3D-Druck-Unternehmen Wayland Additive hat mit dem Calibur 3 seinen ersten industriellen 3D-Drucker mit integriertem NeuBeam-Verfahren vorgestellt. Das neue 3D-Druck-System für die industrielle Fertigung kann vollständig dichte Teile aus Metall herstellen. Das eingesetzte NeuBeam-3D-Druckverfahren zählt zu den Pulverbettfusionsverfahren (PBF) aus dem Bereich des Metall-3D-Drucks.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

Wayland Additive LogoDas 3D-Druck-Unternehmen Wayland Additive hat einer Pressemitteilung zufolge mit dem Calibur 3 seine erste Plattform angekündigt. Diese verwendet die AMB-Technologie (Metal Additive Manufacturing) NeuBeam. Wir haben die NeuBeam-Technologie im Vorjahr in einem Artikel näher vorgestellt. In einer virtuellen Startveranstaltung hat Ian Laidler, CTO bei Wayland Additive, die Funktionen des in den Calibur 3 eingebetteten NeuBeam-Prozess ausführlich präsentiert.

Das NeuBeam-Verfahren

3D-Druck-Plattform Calibur 3 von Wayland Additive
Die 3D-Druck-Plattform Calibur 3 (im Bild) arbeitet mit dem NeuBeam-3D-Druckverfahren (Bild © Wayland Additive).

Das NeuBeam-System ist eine Art von EBM-Verfahren, das Metallteile in 3D drucken kann, die aufgrund der derzeitigen Einschränkungen des Metall-AM-Prozesses und der Verwendung einer viel größeren Auswahl an Metallmaterialien heute nicht mehr herstellbar sind. Die Verantwortlichen von Wayland Additive erklärten, dass das NeuBeam-System die Leistung- und Leistungsfähigkeit verglichen zu bestehenden AM-Metallmaschinen schrittweise ändern sollen.

Features von Calibur3

Das Calibur 3 bietet ein 3D-Druck-Volumen von 300 x 300 x 450 mm und eliminiert Restspannungen oder Gasquerströmungen, ohne dass das Pulverbett vorgesintert werden muss. Dadurch können vollständig dichte Teile ermöglicht werden. Der erheblich reduzierte Energieverbrauch, kürzere Druckzeiten und ein vereinfachter Pulverentfernungsprozess sowie eine deutlich geringere Nachbearbeitung sind weitere Vorteile der Technologie.

Peter Hansford, Director of Business Development bei Wayland, beschrieb das Potenzial und die Chancen des Systems für Unternehmen:

„Das Calibur3-System mit dem NeuBeam-Prozess bietet einen echten dritten Weg zwischen SLM- und EBM-Systemen und bietet eine im Vergleich zu bestehenden Alternativen einen Sprung nach vorne machen. Darüber hinaus fördert Calibur3 Innovationen, die für jeden technologischen Fortschritt von entscheidender Bedeutung sein sollten. Und weil es die Kompromisse überwindet, mit denen die meisten Unternehmen bei der Verwendung von Metall-AM zu kämpfen haben, können sie jetzt Anwendungen erneut aufrufen, die zuvor als problematisch oder unmöglich angesehen wurden und / oder Entwicklungsprojekte mit einer klareren Sicht auf den Prozess und mehr Spielraum beginnen NeuBeam ist ein Metall-AM-Prozess, der Zeit und Geld von Ende zu Ende spart.“

Über die weitere Entwicklung des NeuBeam-3D-Druckverfahrens und weiterer industrieller 3D-Druck-Systems berichten wir auch zukünftig im 3D-grenzenlos Magazin (Newsletter abonnieren).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 26. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop