Logo Universität HoustonAn der Universität von Houston gelang einem Wissenschaftlerteam die Entwicklung eines Verfahrens, zum Bedrucken kristalliner Strukturen mit Unterstützung eines 3D-Druckers, CIF-Dateien und kostenloser Software, die auf Standard-Betriebssystemen läuft.

3D-Druck in der Forschung: In Forschungseinrichtungen ist es ein Bestandteil der alltäglcher Arbeit geworden, mit moderner Technik zu arbeiten, wozu auch immer häufiger der 3D-Druck zählt. So auch in der University of Houston. Die 3D-Drucktechnik erlaubt es den Forschern, die 3D-Bildumgebung für Kristallographen einzusetzen.

Auf dem Bildschirm können die Strukturen zwar im Detail betrachtet aber nicht physisch in der Realität manipuliert werden. Nun hat der Wissenschaftler Ognjen Miljanic mit seinen Mitarbeitern eine Schritt-für-Schritt-Anleitung in CIF-Dateien umgesetzt und für den 3D-Druck entsprechend umgewandelt. So sind Kristallstrukturen wie Moleküle real greifbar und lassen sich verändern.

Der Arbeitsablauf sei zwar nicht revolutionär aber für eine breitere Nutzung konnte das Wissenschaftler-Team diesen Prozess nun mit Hilfe der 3D-Drucker erheblich beschleunigen. Die klassische Methode in der Kristallographie sind CIF-Dateien, um einen 3D-Druck zu ermöglichen. Eine einfache Formel bestehend aus der Software CIF to Mercury, der 3D-Software Blender und einem 3D-Drucker sorgten für eine Vereinfachung des Prozesses. Laut Miljanic biete sein »Stromlinien«-Verfahren eine größere Flexibilität als ähnliche Techniken.

Kristallographie mit 3D-Druck - Bilderreihe
Einsatz von 3D-Drucker vereinfacht Prozesse der Kristallographie in der Forschung(Bild © 3Dprintingindustry.com)

Das neue Verfahren eignet sich hervorragend zur plastischen Darstellung komplexer Strukturen und lebendiger Modelle. Auf Grund der Verwendung der OpenSource-Anwendungen CIF to Mercury und Blender werden außerdem beim »kristallinen« 3D-Druck die Kosten reduziert und die Möglichkeiten erweitert.

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1327,09 €kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Angebot
Befristetes Angebot: Der ANYCUBIC MEGA-S 3D-Drucker jetzt 18% reduziert
  • Qucik Montage: 3 Schritte zum Einrichten des Druckers mit 8 Schrauben innerhalb von Minuten, nicht nur für einen erfahrenen Benutzer, sondern auch für Anfänger
  • Ultrabasis Plattform: Die Plattform ist mit einer Schicht aus patentiertem Mikropor bedeckt, um eine hervorragende Haftung zu gewährleisten. Und einfach, das Modell nach dem Abkühlen von der Plattform zu nehmen.