ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Sao Paolo, Brasilien: Schildkröte "Fred" erhält nach Verbrennungen einen kompletten 3D-Druckpanzer

Der Schildkröte „Fred“ aus Brasilien wurde der komplette Panzer entfernt und durch einen neuen aus dem 3D-Drucker ersetzt. 

Der Einsatz von 3D-Druckern hilft nicht nur Menschen, sondern auch Tieren. Auch hier bei 3d-grenzenlos haben wir über einige Geschichten berichtet, in denen die verschiedensten Tieren mit Krankheiten oder anderen Leiden dank 3D-Drucktechnik von ihrem Leid befreit werden konnten. So wie der Fall der Schildkröte „Cleopatra“, die an einer Krankheit litt, bei der vor allem ihr Panzer starke Schäden annahm. Mit einem 3D-Drucker konnte ein Tierliebhaber dem Tier neue Panzerteile ausdrucken. Jetzt konnte auch einer anderen Schildkröte geholfen werden.

3D-Druckpanzer Schildkröte

Mit einem einfachen 3D-Drucker konnte der Schildkröte geholfen werden (Foto: © 3dprint.com)

„Fred“ heißt die Köhlerschildkröte aus Sao Paolo, dessen Panzer bei einem Waldbrand komplett zerstört wurde und durch ein 3D-Panzer ersetzt werden konnte. Mit einem einfachen Desktop 3D-Drucker und der Unterstützung eines Grafiker-Teams konnten die Tierärzte innerhalb von drei Monaten den Panzer erstellen. Das Material, das hier verwendet wurde ist ein PLA-Filament, das mit den meisten Desktop-3D-Druckern genutzt wird.

Nach einer komplizierten Lungenoperation, die sich „Fred“ vorher noch unterziehen musste, hatte die Schildkröte nicht fressen können und die Ärzte waren sich nicht sicher, ob sie überhaupt überleben würde. Doch „Fred“ kam durch und trägt nun auch den 3D-Druckpanzer. Noch ist nicht klar, wie lange er diesen wird tragen können, doch für’s erste konnte es von seinem Leiden befreit werden.

3D-Panzer

Der erste komplette 3D-Panzer, der eingesetzt wurde (Foto: © 3dprint.com)

Der Panzer sieht jetzt noch wie ein riesiger Gips aus. Künstler hätten sich aber schon mit der Tierklinik in Verbindung gesetzt, um den Panzer anmalen zu können damit „Fred“ wieder ganz der Alte wird. Bleibt nur noch abzuwarten, ob das Tier irgendwann in die Wildnis gelassen werden kann. Wir drücken Fred dir die Daumen Fred!

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In 3D-Objekte blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen