Das deutsche Unternehmen PPprint ist spezialisiert auf den 3D-Druck mit Polypropylen. Vor allem für die Medizin, wo sehr viele, besonders hohe Anforderungen an Material und Objekt erfüllt sein müssen, ist Polypropylen ein hilfreiches Material. PPprint stellt deshalb aus Polypropylen passgenaue und patientenindividuelle Orthesen mit dem 3D-Drucker her, die leichter, robuster und belastbarer sind als konventionell hergestellte Orthesen.

Anzeige
Geekbuying 10th Anniverary

PPprint LogoDer medizinische 3D-Druck erweitert die Möglichkeiten in der Diagnostik und bei der Patientenversorgung. Mit 3D-gedruckten Modellen von den betroffenen Organen zum Beispiel können sich Ärzte besser auf schwierige Operationen vorbereiten. Auch Prothesen und Orthesen sind mit der 3D-Drucktechnologie deutlich genauer und komfortabler herstellbar.

Wichtig für den Einsatz der additiven Fertigung in der Medizin ist vor allem das richtige Material, das das medizin-spezifische Anforderungsprofil erfüllt. Für das deutsche Unternehmen PPprint aus Bayreuth ist Polypropylen ein solches Material, wie es in einer Pressemitteilung an das 3D-grenzenlos Magazin erklärt.

3D-Druck mit Polypropylen

zwei Handgelenksorthesen
Orthesen aus Polypropylen sind leichter, belastbarer und robuster (Bild © PPprint).

Polypropylen ist aus dem Spritzguss bekannt und hat in den vergangenen Jahrzehnten bewiesen, dass es den Anforderungen für technische und medizinische Anwendungen entspricht. Auf dem Markt finden sich sehr viele PP-Typen, die mit den herkömmlichen 3D-Druckern genutzt werden können.

Der Werkstoff ist mit seinem ausgewogenen Eigenschaftsprofil für Anwendungen in der Orthopädietechnik geeignet. Er ist bruchfest und flexibel und kann klassischen mechanischen Belastungen für 3D-gedruckte Orthesen aus Polypropylen mühelos standhalten.

Leichter, aber belastbarer und robuster

Orthesen, die mit Polypropylen angefertigt werden, sind aufgrund der geringen Dichte des Materials leichter, aber belastbarer und robuster. Das Material kann sterilisiert werden und ist spülmaschinenfest, womit die Orthesen deutlich einfacher zu reinigen wären. Auch andere medizintechnische Bereiche profitieren von den Eigenschaften des Materials.

Die deutsche PPprint GmbH konzentriert sich in ihrer Arbeit auf den 3D-Druck mit Polypropylen. Das Unternehmen ist eine Ausgründung aus der Universität Bayreuth. Durch die langjährige Erfahrung der Mitgründer entstand ein Produktportfolio, das optimierte PP-Filamente für den Einsatz in der additiven Fertigung umfasst. Außerdem stellt PPprint auf Anfrage 3D-gedruckte PP-Produkte her.

Handgelenksorthesen
Das Material Polypropylen erfüllt laut PPprint die Anforderungen, die in der Medizin verlangt werden (Bild © PPprint).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 26. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
TOPSELLER #1Artillery Sidewinder-X2302,00 € Neuer RekordtiefpreiskaufenTestbericht
TOPSELLER #2QIDI TECH X-Max894,00 €kaufenTestbericht
TOPSELLER #3ANYCUBIC Vyper3301,61 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 S1330,00 €kaufen
6Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
7FLSUN Super Racer SR375,90 €kaufenTestbericht
8QIDI TECH i-mate S419,99 €kaufenTestbericht
9Artillery Genius233,54 €kaufenTestbericht
10ANYCUBIC Photon Mono X369,99 €kaufen
11Ender 5 Plus446,61 €kaufen
12Sovol SV01269,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop