Technikhersteller InterLatin und Colibrì entwickeln seit einigen Jahren gemeinsam 3D-Drucker – und jetzt auch 3D-Software. Mit dem Constructor möchte das Unternehmen 3D-Drucktechnologie so einfach wie möglich greifbar machen.

Anzeige

Colibrí 3D-LogoDas mexikanische Unternehmen InterLatin ist zum einen für die Konstruktion des Colibrì 3D-Druckers verantwortlich und zum anderen jetzt auch tatkräftiger Unterstützer der neuen Colibrì 3D-Software namens Constructor. Mit dem Ziel Menschen, die sich für 3D-Drucktechnik und -Objekte interessieren mit der Materie vertraut zu machen, hat Colibrì lange daran gearbeitet eine benutzerfreundliche und zum Teil kostenfreie 3D-Software zu entwickeln.

Mit der kostenlosen Version der Constructor-Software lernt jeder Nutzer ganz einfach Schritt für Schritt wie er aus eigenen 2D-Modellen dreidimensionale herstellen kann. Diese Modelle können dann anschließend entweder mit dem eigenen 3D-Drucker produziert oder bei einem externen Onlineanbieter in Auftrag gegeben werden. Für all diejenigen, die schon erste Erfahrungen mit einer 3D-Software haben, können derweil auch auf eine kostenpflichtige Pro-Version zurückgreifen, die es erlaubt professionellere Modelle mit erweiterten Funktionen zu entwickeln.

Constructor 3D-Software
Mit der neuen 3d-Software Constructor soll es dem Nutzer noch einfacher gemacht werden 3D-Objekte zu entwerfen (Foto: © 3dprintingindustry.com)

Die Software unterstützt STL, OBJ und CIL Dateiformate. Zusätzlich können Nutzer, die einen ersten Einblick in die Welt der 3D-Drucktechnologie wagen wollen, auch die eigens von InterLatin entwickelte Softwareversion namens Blocks ausprobieren, bei der man durch das Zusammenlegen verschiedener Würfel spielerisch vielseitige 3D-Modelle entwerfen kann.

InterLatin und Colibrì versprichen sich durch die Entwicklung und Vermarktung der neuen Software nicht nur ein Vorantreiben der 3D-Drucktechnologie in Mexiko, sondern auch die Anerkennung in weiteren Ländern Süd- und Nordamerikas. Dabei setzen die Unternehmen mit dem Constructor-Projekt auf die produktive Verschmelzung hochwertiger Hardware-Produkte mit benutzerfreundlichen Software-Systemen, um den Unternehmensphilosophien, irgendwann einfach jeden für 3D-Drucktechniken begeistern zu können, gerecht zu werden.

Ein hochgestelltes Ziel, das sich jetzt nur noch rentieren muss, denn 3D-Drucktechnologie ist bereits auf dem besten Weg einen wichtigen Teil unseres zukünftigen Alltags einzunehmen.

Alle 3D-Druck-News per E-Mail abonnieren

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 15. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X1308,00 € Rekord-Niedrig-Preis (Gutschein siehe Shop)kaufenNeuvorstellung
2QIDI TECH X-Max892,49 €kaufenTestbericht
3FLSUN Q5181,63 €kaufen
4QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
5Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
6Artillery GENIUS225,97 €kaufenTestbericht
7Creality CR-6 SE271,15 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
8Alfawise U30 Pro228,25 €kaufen
9Creality CR-10 V3432,65 €kaufen
10TRONXY X5SA262,13 €kaufenTestbericht
11Anycubic Chiron489,99 €kaufen
12FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
13Flying Bear Ghost 4S325,60 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15ANYCUBIC Mega-S242,32 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop

Angebot
Im Angebot: PLA-Filament Amazon Basics um 32% reduziert
  • 3D-Drucker-Filament mit einem Durchmesser von 1,75 mm (+/- 0,05 mm); geeignet für gängige 3D-Drucker (bitte Spulengröße auf Kompatibilität prüfen); ideal zum Drucken von Deko-Objekten, Bastelprojekten und mehr; Blau; Spule mit 1 kg
  • Hergestellt aus PLA-Kunststoff, einem häufig verwendeten thermoplastischen Material, das für seine seidig schimmernde Oberfläche, niedrigere Schmelztemperatur und Benutzerfreundlichkeit bekannt ist (kein Heizbett erforderlich); zudem ist es verzugsarm und geruchlos und hat eine glänzende Oberfläche