Die 3D-Software Digital Smile Design (DSD) unterstützt Zahnärzte bei Zahnkorrekturen. Mit Hilfe von Scanning, 3D-Modellierung und bei Bedarf auch 3D-Druck können Modelle des zukünftigen Gebiss mit geringem Aufwand vor Ort angefertigt werden.

Anzeige

Vom Zahnarzt Christian Coachman wurde mit Digital Smile Design (DSD) eine neue Software entwickelt, mit der Patienten ihr eigenes Lächeln gestalten können. Die Patienten können auf diese Weise mit entscheiden und aktiv mitwirken, wie ihre neuen Zähne aussehen sollen. Der erste Schritt besteht aus einem interoralen Scan im Mund des Patienten. Im Anschluss erfolgt der Import des Scan-Ergebnisses in die DSD Nemo Software und die Konvertierung in ein digitales 3D-Modell.

Jetzt können der Zahnarzt und Patient zusammen aus zahlreichen digitalen Zahnformen wählen und sie über das 3D-Zahnmodell legen. So können Patienten im Vorfeld begutachten, wie die Ästhetik ihrer neuen Zähne aussehen wird. Die 3D-Modelle lassen sich danach per Desktop-3D-Drucker anfertigen. Die DSD-Technik wird unter anderem von der Zahnarztpraxis der Brüder Pablo und Alejandro Ramirez auf den Kanarischen Inseln im Zusammenspiel mit einem Formlabs 2 3D-Drucker eingesetzt. Laut Ramirez würde das Modell in einen Silikon-Index gelegt, der ein Negativ der Zähne im Index erzeuge. Im Anschluss werde eine dünne Schicht temporäres Acryl eingesetzt, um die Zähne direkt im Mund des Patienten zu bilden.

Der DSD-Prozess ist bis zu zehn mal schneller als bisher eingesetzte analoge Techniken, so der Hersteller. Der gesamte Arbeitsablauf erfährt eine Vereinfachung, die Planung wird verbessert und Kosten gespart.

In der Zahnmedizin entwickelt sich der 3D-Druck zu einem immer häufiger eingesetzten Verfahren und immer mehr Unternehmen entwickeln 3D-Drucksysteme speziell für Zahnärzte und Zahnlabore. Zum Beispiel präsentierte der Hersteller DWS Systems im März 2017 mit dem DFAB einen 3D-Drucker, der Zahnersatz innerhalb von 20 Minuten drucken kann. Stratasys richtet sich mit seinem Polyjet 3D-Drucker J700 an Zahnarztpraxen.

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 39. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen