ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Medizin: Neues medizinisches „IntelliSpace Portal 9.0“ von Philips implementiert 3D-Rendering und 3D-Druck

Philips hat mit dem IntelliSpace Portal 9.0 eine neue Analyse- und Quantifizierungsplattform für Ärzte vorgestellt, die auch mit 3D-Druckfunktionen und 3D-Rendering ausgestattet ist. Eine STL-Exportfunktion ermöglicht es, die Modelle mit hoher Detailgenauigkeit und Auflösung zu drucken.

Logo PhilipsErstmals vorgestellt wurde das von Philips überarbeitete und erweiterte IntelliSpace Portal 9.0 auf dem diesjährigen Treffen der Radiological Society of North America (RSNA). Die neue Version wartet mit Multimedialität, erweiterten neurologischen Werkzeugen und erweiterten Optionen für das 3D-Rendering und den 3D-Druck medizinischer Modelle auf. Mit diesen Modellen lässt sich die Anatomie jedes Patienten besser verstehen, so eine Pressemitteilung von Philips.

Ärzte bei Betrachtung von MRT-Aufnahmen.

Radiologen werten mit Hilfe der IntelliSpace Plattform 9.0 MR-Aufnahmen des Kopfes aus. (Bild: © Philips.com)

Mit dem IntelliSpace Portal 9.0 können Ärzte Hirnverletzungen und neurologische Störungen besser erkennen, behandeln und nachbeobachten. Zu diesen neurologischen Störungen gehören unter anderem Demenz, Schlaganfälle, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) sowie Multiple Sklerose (MS). Eine dieser neuen Funktionen ist das „Longitudinal Brain Imaging“, welches die Evaluation neurologischer Erkrankungen unterstützen soll. Durch diese fortgesetzte Überwachung ist es Kliniken möglich, das Fortschreiten einer Krankheit festzuhalten. Zugleich enthält das Portal auch eine von CorTechs Labs entwickelte NeuroQuant-Messanwendung, durch die ein Hirnvolumenverlust quantifizierbar ist.

Die NeuroQuant-Messungen wurden in die IntelliSpace Plattform 9.0 integriert. (Bild: © Philips.com)

Die NeuroQuant-Messungen wurden in die IntelliSpace Plattform 9.0 integriert. (Bild: © Philips.com)

Auch die Vorgängerversionen nutzten 3D-Rendering- und 3D-Druckfunktionen. Gerade die 3D-Druckfunktionen wurden bei der Version 9.0 verfeinert und liegen jetzt auf höchstem Niveau. Mit der integrierten STL-Export-Funktion ist es den Ärzten nun möglich, 3D-Modelle mit einem hohen Maß an Detailgenauigkeit und Auflösung herzustellen, um die Anatomie des einzelnen Patienten besser zu verstehen. Die neue Version beinhaltet zudem auch wichtige Updates zu den Kernanwendungen bei MRT-Untersuchung des Herzens (MR Cardiac) sowie der CT TAVI Planung. Unter der Abkürzung TAVI ist eine Transkatheter-Aortenklappenimplantation zu verstehen.

„Die Radiologie hat die einzigartige Fähigkeit, Ergebnisse zu beeinflussen und zu verbessern. Intelligente Werkzeuge ermöglichen es, den Radiologen die richtigen Informationen zu geben,“ so Yair Briman, Senior Vize Präsident und Generalmanager für Healthcare IT bei Philips. „IntelliSpace Portal 9.0 wird nun in der Lage sein, die Nutzungsmuster der Anwender kontinuierlich zu erlernen, um die wichtigen alltäglichen Funktionen – beispielsweise die Vorverarbeitung von Bildern – zu vereinfachen und so eine schnellere Diagnose zu ermöglichen.

MRT-Aufnahmen.

Das Longitudinal Brain Imaging ermöglicht eine bessere Interpretation von Hirn-MRT-Scans. (Bild: © Philips.com)

Besonders wichtig ist, dass auf das Portal von jedem Punkt des Krankenhausnetzwerkes zugegriffen werden kann und so ein schnelles Teilen der Informationen, beispielsweise mit Spezialisten einzelner Fachrichtungen, möglich ist. Für weitere Verbesserungen sorgt das IntelliSpace Portal 9.0 durch die MR Cardiac-Erweiterungen inklusive Vollblut-STL-Export für den 3D-Druck und Tweaks für verschiedene CT-Spektralanwendungen.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In 3D-Software blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen