Stratasys ist ein weltweit führender Hersteller von 3D-Druckern, vor allem für den industriellen Einsatz. Nun hat das Unternehmen für den deutschsprachigen Raum ein Online-Portal entwickelt, welches es ermöglicht, den 3D-Druck beim Unternehmen direkt in Auftrag zu geben. Dazu kooperiert Stratasys mit regionalen Partnern.

Anzeige

Der 3D-Druckerhersteller Stratasys hat für Deutschland, Österreich und die Schweiz (die sogenannten DACH-Staaten) ein neues Online-3D-Druck-Portal entwickelt, welches über die Webseite des Unternehmens abrufbar ist. Designer, Ingenieure und Hersteller können darüber ihre gewünschten Teile online bestellen und on-demand herstellen lassen. Stratasys Direct Manufacturing hat Komponenten des Airbus A350 XWB mit einem 3D-Drucker hergestellt.

3D-Druck-Plattform ermöglicht Fertigung einzelner Objekte, aber auch von Kleinserien.
Die neue Online-Plattform von Stratasys ermöglicht sowohl den 3D-Druck einzelner als auch mehrerer Objekte (Bild © Stratasys).

Sobald sich der Interessent auf der Plattform registriert hat, kann er auf den Produktionsservice von Teilen zugreifen. Im Anschluss werden die Designs und STL-Dateien hochgeladen. Gedruckt werden können die Objekte wahlweise mit den Drucktechnologien FDM oder Polyjet und der Anwender kann die Materialien für die Fertigung auswählen. Ein neu entwickelter Kostenrechner ermittelt nach Ausfüllung der Onlineanfrage ein Angebot. Die Bestellung wird von einem regionalen zertifizierten Partner bearbeitet, der das gewünschte Teil druckt und auch ausliefert.

Qualitätskontrolle eines 3D-gedruckten Objekts.
Auf der neuen 3D-Druck-Plattform können sowohl kleine als auch große Objekte in Auftrag gegeben werden (Bild © Stratasys).

Wie Stratasys erklärte, erfolgt die Teileproduktion mit dem weltweiten Fertigungsnetzwerk GMN (Global Manufacturing Network), an dem sich autorisierte Partner vor Ort beteiligen, um Kunden bezüglich Minimierung der Lieferketten zu unterstützen. Das GMN sei wie eine virtuelle, digitale Fabrik und habe eine entscheidende Bedeutung. Wenn ein Kunde eine große Anzahl Teile benötigt, die der örtliche Partner nicht allein liefern kann, stehen andere autorisierte Partner bereit, um den Auftrag zu bearbeiten. 2. Das deutsche 3D-Netzwerk konnte im Mai 2017 die Stratasys GmbH als Partner gewinnen.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 38. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1QIDI TECH X-Max900,58 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1323,80 €kaufenNeuvorstellung
3QIDI TECH i-mate S424,15 €kaufenTestbericht
4FLSUN Q5177,65 €kaufen
5Creality CR-6 SE263,49 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
6Creality Ender 3125,84 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8QIDI TECH X-Plus668,77 €kaufenTestbericht
9ANYCUBIC Photon Mono X
601,14 €kaufen
10Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
11Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
12Creality Ender 3 V2203,15 €kaufen
13FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
14ANYCUBIC Mega X429,99 €kaufenTestbericht
15Sovol SV01221,65 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop