Die Auftragsplattform Xometry möchte dem raschen Marktwachstum und der wachsenden Nachfrage nach additive Fertigung aus der Industrie gerecht werden und bietet zukünftig weitere 3D-Druckverfahren an. Die Plattform, die über 1200 Zulieferer auf einer Website vereint, bietet 3D-Druck-Dienstleistungen von der Privatperson bis zum internationalen Industriekonzern.

Anzeige

Xometry Europe ergänzt sein Online-Angebot um verschiedene 3D-Druckverfahren, wie das Unternehmen gegenüber dem 3D-grenzenlos Magazin in einer Pressemitteilung erklärt. Die Produktionsplattform wird so einem stark wachsendem Markt gerecht, heißt es. In Zukunft können Nutzer der Xometry-Plattform vom 3D-gedruckten Prototypen bis hin zu Produktkleinserien einfach und schnell online bestellen. Meist hält der Kunde nach wenigen Tagen sein Produkt bereits in den Händen.

Der Ablauf

Zuerst wird ein 3D-Modell des gewünschten Objekts auf der Plattform hinterlegt. Nach wenigen Sekunden gibt es das erste Preisangebot. Die Automatisierung allgemeiner Geschäftsprozesse und dieses Instant-Quote-Verfahren hat Xometry zu dem gemacht, was es heute ist: das eigenen Angaben zufolge weltweit größte Netzwerk für Metallbearbeitung und 3D-Druck.

Mittelständische Unternehmen und Industriekonzerne zählen zu den Kunden der Plattform. Dmitry Kafidov, CEO von Xometry Europe, erklärt, dass die Kunden vom Tempo begeistert sind. Preise und Lieferkonditionen folgen nach wenigen Sekunden. Nach wenigen Klicks ist auch schon die Bestellung möglich.

Abbildung eines HP Multijet 3D-Druckers
Auf der Plattform wird auch die Multi Jet Fusion Technologie von HP Inc. angeboten (Bild © HP Inc).

3D-Druck und Metallbearbeitung für Private und Firmen

Für Entwickler und Designer ist das eine gute Gelegenheit, früh die Machbarkeit ihrer Planungen einzuschätzen. Sie sehen, wo Kosteneinsparungen durch Änderungen am Modell möglich sind. Auch für Studenten und Privatleute ist diese Art der Einzelaufträge praktisch. Der Bestellprozess ist mit dem beim Online-Shopping zu vergleichen. Die Plattform bietet unterschiedliche 3D-Druckverfahren an, wie zum Beispiel das Selektive Laserschmelzen (SLS) oder die HP Multi Jet Fusion (MJF)-3D-Drucktechnologie. Eine große Menge an unterschiedlichen Materialien steht den Kunden ebenso zur Verfügung.

Auf der Xometry-Plattform wird außerdem CNC- und Blechbearbeitung angeboten, so wie die Nachbearbeitung von Metallen und Polymeren. Der Kunde erhält Zugang zu 1200 Zulieferer-Betrieben in Europa. 1200 Zulieferer-Betriebe in Europa bieten ihre Dienste über das Netzwerk an. Das macht eine schnelle Abwicklung der Aufträge möglich, heißt es von Xometry in der oben erwähnten Mitteilung.

Seit der Gründung 2013 gab es für Xometry 118 Millionen Dollar an Finanzierung. In den letzten beiden Jahren wurde die Zahl der Mitarbeiter auf über 300 verdreifacht und der Umsatz verdoppelte sich. Über die weitere Entwicklung der 3D-Druck-Plattformen und Online-Services berichten wir auch in Zukunft im 3D-grenzenlos Magazin (jetzt Newsletter abonnieren).

Anwendungsbeispiel (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop