Die beiden Unternehmen Covestro und EnvisionTEC kombinieren ihre Kompetenzen, um gemeinsam eine industrielle 3D-Druck-Lösung zu ermöglichen. Damit soll der industrielle 3D-Druck schneller eingeführt und Barrieren aus dem Weg geräumt werden. Für dieses Vorhaben haben sie DLP-Harz e-PerFORM von Covestro für den DLP-3D-Drucker der Perfactory P4K-Serie von EnvisionTEC optimiert.

Anzeige

EnvisionTEC und Covestro LogosDie beiden 3D-Druck-Unternehmen EnvisionTEC und Covestro arbeiten laut einer Pressemitteilung von EnvisionTEC an neuen Material- und Druckerkombinationen für DLP-Werkzeuganwendungen. Ziel beider Unternehmen ist es die Einführung des industriellen 3D-Drucks zu beschleunigen und Eintrittsbarrieren für Unternehmen zu senken. Dazu gehört die schnellere und kostengünstige Herstellung von Formen für kleine Stückzahlen oder Teile mit detaillierten Funktionen.

Die Unternehmen kombinieren dazu die Materialkompetenz von Covestro mit der 3D-Druck-Technologie von EnvisionTEC, um ein vollständiges Angebot für die industrielle Fertigung für den 3D-Druck von Spritzgusswerkzeugen zu ermöglichen. Im Rahmen dieser Partnerschaft wurde das DLP-Harz e-PerFORM von Covestro für den DLP-3D-Drucker der Perfactory P4K-Serie von EnvisionTEC optimiert.

Al Siblani, CEO von EnvisionTEC, erklärt:

„Die Kombination aus unserem P4K-Drucker und Covestro e-PerFORM optimiert für unsere Drucker ermöglicht eine schnelle und kostengünstige Produktion von Spritzgusswerkzeugen. Unsere Zusammenarbeit hat zu einer neuen und dringend benötigten Lösung geführt.“

Details zur Zusammenarbeit

Covestro und EnvisionTEC wollen ein komplettes Angebot für die industrielle Fertigung für 3D-Druck-Spritzgusswerkzeuge anbieten. Bisher wurde das laut den Unternehmen bezogen auf die Einhaltung strenger Maßhaltigkeit und minimaler Verzugsanforderungen der Industrie noch nicht erreicht. Covestro hat deshalb sein patentiertes DLP e-PerFORM-Material für den 3D-Drucker der P4K-Serie von EnvisionTEC optimiert. Vor einem Jahr weiteten Henkel und EnvisionTEC ihre Partnerschaftsvereinbarung zum industriellen 3D-Druck aus.

Führende Formgebungsinstitute haben das e-PerFORM-Harz getestet und die Leistung validiert. Es zeigte sich, dass das Material eine hohe Steifigkeit und Temperaturleistung liefert. In weiteren Test bestätigte sich die Eignung der Material-Drucker-Kombination für Rapid-Tooling-Anwendungen.

Guy Chrétien, Process Project Manager bei Polyvia, erklärt:

„Wir testeten das neue e-PerFORM-Harz, das auf dem EnvisionTEC P4K-Drucker gedruckt wurde, und zeigten, dass wir sehr gute Ergebnisse in Bezug auf die Teiletreue und die Anzahl der geformten Schüsse sowohl in Polypropylen als auch in glasfaserverstärktem Nylon erzielen konnten. Mit der Wirtschaftlichkeit und Druckgeschwindigkeit der P4K-Plattform und mit den Eigenschaften des e-PerFORM-Harzes ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten für das Rapid Tooling.“

Perfactory P4K 3D-Drucker von Envision TEC

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop