Das italienische Unternehmen BEAMIT hat einen Vertrag mit Leonardo Aircraft unterzeichnet, um Teile für die Luftfahrt mithilfe von 3D-Druck zu produzieren. Seit 2017 wurden bereits 100 Teile für die additive Fertigung qualifiziert. Wir fassen das Wichtigste dazu in diesem Beitrag zusammen.

Anzeige

Das italienische Unternehmen BEAMIT hat laut einem LinkedIn-Beitrag einen Vertrag mit Leonardo Aircraft für die additive Fertigung mehrerer neuer Teile in den nächsten 5 Jahren zu unterzeichnen. Im Jahr 2021 hatten wir darüber berichtet, dass GE Additive, Avio Aero und BEAMIT kooperieren, um den 3D-Druck in der Luftfahrt gemeinsam voranzubringen. Mit einem Umsatz von 14 Mrd. Euro zählt Leonardo Aircraft zu den größten italienischen Luft- und Raumfahrtunternehmen der Welt.

3D-Druck in der Luftfahrt

Militärtransportflugzeug C27J Spartan
3D-gedruckte Teile werden unter anderem in das Militärtransportflugzeug C27J Spartan (im Bild) eingebaut (Bild © Leonardo Aircraft).

Leonardo gibt ähnlich wie BEAMIT nicht viel über seine Aktivitäten zum industriellen 3D-Druck bekannt. Zu den gelegentlichen Einzelheiten, die zur AM-Implementierung veröffentlicht wurden, zählt ein früherer Vertrag mit Aidro für die Leonardo Helikopter. Die Zusammenarbeit zwischen BEAMIT und Leonardo Aircraft begann bereits im Jahr 2017, um den AM-Prozess zu entwickeln und zu qualifizieren. Dabei wurden alle notwendigen Schritte für die Standardisierung der Teileproduktion definiert.

BEAMIT hat bis heute bereits mehr als 100 unterschiedliche Teile und Komponenten mit der additiven Fertigungstechnologie für Leonardo Aircraft hergestellt. Die Teile werden in verschiedene Modelle integriert, zu denen auch das Schulflugzeug M345, das leichte Kampfflugzeug M346 und das Militärtransportflugzeug C27J Spartan gehören. BEAMIT, ein Unternehmen mit Sitz in der Nähe von Parma in Italien, hat als eines der ersten Unternehmen an Metall-3D-Druck für die Produktion von Luft- und Raumfahrtteilen geglaubt. Heute verfügt es über einen der größten Maschinenparks der Welt.

Die Vereinbarung, die BEAMIT und Leonardo Aircraft geschlossen haben, ist ein großer Erfolg für BEAMIT und für die 3D-Druck-Branche im Allgemeinen, insbesondere angesichts aller durchgeführten Tests, Risikoanalysen, Prozessvalidierungen und Standards, die für die Hersteller der Luft- und Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie erforderlich sind, um Sicherheit für die Komponenten ihrer Endkunden zu gewährleisten.

Bleiben Sie zu allen Themen rund um die additive Fertigung informiert, mit den täglichen News im 3D-grenzenlos Magazin. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter (hier anmelden).

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Die Topseller der 05. Kalenderwoche 2023

PlatzierungNameGerätetypBester PreisShopMehr Infos
1Creality Ender-3 S1 Pro
Topseller
3D-Drucker339,76 €kaufenTest
2Artillery Sidewinder-X2
Topseller
3D-Drucker249,00 €
Rekordtiefpreis
kaufenTest
3SCULPFUN S30 Pro Max 20W
TOP-Aufsteiger
Lasergravierer799,00 €kaufenTest
4Creality Ender-3 S13D-Drucker303,00 €kaufen
5Creality Ender-5 S13D-Drucker482,88 €kaufenTest
6SCULPFUN S30 Pro 10WLasergravierer479,69 €kaufenTest
7LaserPecker 2 ProLasergravierer929,73 €kaufenTest
8ATOMSTACK A20 Pro 20WLasergravierer781,27 €kaufen
9QIDI TECH X-Max3D-Drucker829,00 €kaufenTest
10SCULPFUN S10Lasergravierer358,77 €kaufenTest
11ORTUR Laser Master 3Lasergravierer549,89 €kaufenTest
12QIDI TECH X-CF Pro3D-Drucker1.459,00 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop