Forscher vom MIT haben es geschafft, den Kohlenstoff Graphen in eine dreidimensionale Struktur mit Hilfe der 3D-Drucker zu bringen. Aufgrund der wabenförmigen Struktur und den Eigenschaften des Materials erreichen die Graphen-Objekt eine zehnmal höher Belastbarkeit als Stahl.

Anzeige

Logo Massachusetts Institute of TechnologyEin Forscherteam des Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat Graphenflocken mit Hilfe der 3D-Drucker in eine spezielle Form bringen können. Das Material ist zehn mal stärker als Stahl bei nur fünf Prozent Dichte. Die Forscher druckten die Graphenflocken in ein Form die vergleichbar mit einem Schwamm ist. Die daraus resultierende Struktur konnte in einer hydraulischen Presse den zehn mal höheren Druck als Stahl standhalten.

Seit der Entdeckung ist bekannt, dass Graphen mit ihrer nur ein Atom dicken Schicht aus wabenförmigen Kohlenstoffatome eine enorme Stabilität erreichen kann. Bisher war es allerdings schwierig, das nur in zweidimensionaler Form auftretende Material in eine belastbare 3D-Struktur zu bringen.

Struktur wichtiger als das Material

Graphene als 3D-Druck-Objekt
Das Graphen als 3D-gedrucktes Objekt im Belastungstest (Bild © Screenshot/ YouTube/@Massachusetts Institute of Technology (MIT) ).

Wie die Wissenschaftler berichten, steuere die Spezialstruktur im durchgeführten Experiment mehr zur Stabilität bei als das Material selbst. Die Konstruktion hochfester Strukturen anderen Materialien sei ebenfalls mit dem 3D-Druckverfahren möglich, so die MIT-Forscher. Die Graphenflocken konnten per Hitze und Druck mit einem 3D-Drucker in einen haltbaren Kunststoff geformt werden. Das unten verlinkte Video zeigt das Verfahren.

Das Graphen bildet kleine Strukturen mit riesiger Oberfläche, die auch aus Materialien wie Metall oder Polymeren formbar sind. Von entscheidender Bedeutung waren die mathematischen Modelle, mit denen die Baupläne genau entworfen wurden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 40. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1331,10 €

N4C0B46DE6DEB001

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen