ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Forschung: Wetterexperten setzen zur Erforschung von Hagelschauer auf 3D-Druck

Wetterforscher aus der USA nutzen die Möglichkeiten des 3D-Drucks zur Erforschung von Hagel. Dafür werden Hagelkörner basierend auf einem 3D-Scan schichtweise nachgebaut. Die Forscher haben mit den 1:1 Modellen so die Möglichkeit, das Wetterphänomen Hagelschauer genauer zu erforschen.

Der US-Wetterforscher Dr. Ian Giammanco setzt zum besseren Verständnis von Hagel (Hagelschauer) auf die Unterstützung der 3D-Drucker. Er arbeitet für die Organisation „Insurance Institute for Business & Home Safety“. Seit 2012 erforscht er gemeinsam mit seiner Frau Tanya Brown-Giammanco und Kollegen das Wetterphänomen der Hagelkörner. Untersucht werden die Eigenschaft, Entstehung, Zerstörungskraft, sowie die Art und Weise wie die Hagelkörner vom Himmel fallen. Mit einem 3D-Scanner und 3D-Drucker wurden Hagelkörner in mehreren Größen erstellt.  Im Anschluss wurde ihre Massenänderung beim Herabfallen vom Himmel untersucht.

Hagel aus dem 3d-Drucker

Hagel aus dem 3d-Drucker (Bild © 3dprint.com)

Basierend auf den mit einem 3D-Drucker erstellten Hagelkörnern lernten Dr. Giammanco und seine Frau sehr viel über die Natur des Hagels. Auf Basis ihrer Erkenntnisse können verbesserte Computermodelle geschaffen und bessere Prognosen in der Zukunft erstellt werden.

Wie der Wetterforscher berichtet, werden Hagelkörner in ihrer Form weniger sphärisch je größer sie sind. Sie hätten eine enorme Vielfalt an Formen und die stärksten unter ihnen seien Hagelkörner mit mehr als 2,5 cm im Durchmesser. Mit einem Handheld-Laser-Scanning-System scannt und erstellt er ein digitales Modell jeder denkbaren Form von Hagelkörnern. Das einzigartige 3D-Drucksystem, genannt „Hagel-Maschine,“ verwendet Kohlendioxid, welches im Druckprozess schnell zu der gewünschten Hagelform – basierend auf dem zuvor erstellten 3D-Scan – schichtweise gefroren wird. Jede Art von Hagelkörnern kann mit der Hagel-Maschine gedruckt werden, die für die Forschung erforderlich sind.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Mehr zum Thema

Im Magazin blättern

In Forschung blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen