ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Bioprinting: Britische Forscher entwickeln preiswertes 3D-Biodruckverfahren

Britische Forscher haben ein neues, preiswertes Bioprinting-Verfahren entwickelt. Anstatt UV-Licht kann die neu entwickelte Biotinte mit normalem Licht, zum Beispiel von einem handelsüblichen Protektor, ausgehärtet werden und so Knorpel, Knochen und Gewebe schichtweise aufbauen.

Logo University of ColumbiaßEin Forscherteam der University of British Columbia (UBC) haben eine neue Art von „Biotinte“ entwickelt mit der menschliche Haut mit einem 3D-Biodrucker gedruckt werden kann. Die neuentwickelte Mischung reagiert auf normales Licht wie UV-Licht, wodurch es gegenüber bestehenden Verfahren günstiger und sicherer ist.

Das Biodruck-Material wird im Stereolithografie-Verfahren angewendet, erfordert aber kein UV-Licht. Nach Angaben von Assistenz-Professor Keekyoung Kim, der auf dem Okanagan Campus der UBC im Bereich Ingenieurwissenschaften aktiv ist, kann Knorpel, Knochen und Gewebe mit der neuen Biotinte ohne das Risiko erschaffen werden, dass die Zellen schon im Herstellungsprozess durch UV-Licht krank werden, berichtet die Universität in einer Pressemitteilung.

Assist. Prof. Keekyoun

Assist. Prof. Keekyoung Kim mit einem Student bei der Arbeit an dem neuen 3D-Biodruckverfahren (Bild © news.ok.ubc.ca).

In der Biotinte ist eine fotochemische Verbindung enthalten, die auf ganz normales Licht wie zum Beispiel aus einem Projektor reagiert, den man in jedem gewöhnlichen Elektronikfachmarkt bekommt. Der Foto-Initiator benötigt nur eine klassische Lichtquelle, wodurch medizinische Gewebe sicherer und kostengünstiger gedruckt werden können.

Die Auflösung einer gedruckten 3D-Struktur aus der Biotinte belief sich in den der UBC-Forscher durchgeführten Test auf 50 Mikrometer, wobei 85 Prozent der Zellen für mindestens 5 Tage lebensfähig waren. Im Dezember 2015 hatte das Forscherteam bestehend aus fünf Wissenschaftlern im Magazin „Biofabrication“ zu ihrer Entwicklung einen Artikel unter dem Titel „A simple and high-resolution stereolithography-based 3D bioprinting system using visible light crosslinkable bioinks“ (dt. „Eine einfaches und hochauflösendes Stereolithografie-basierendes 3D-Bioprinting System welches sichtbares Licht mit Biotinte verbindet“) veröffentlicht.

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel


Im Magazin blättern

In Forschung blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen