ONLINE-Magazin zum 3D-Druck – Aktuelle News und Entwicklungen aus der Welt der 3D-Drucker
Menu

Robotik: US-Forscher entwickeln Miniatur-Roboter aus einem 3D-Drucker die laufen und springen können

US-Forscher haben einen Miniatur-Roboter mit einem 3D-Drucker entwickelt, der laufen, springen und unwegsames Gelände überwinden kann. Das Video zeigt die eindrucksvolle Technik. Dass ein Schwarm von mehreren Hundert solcher Roboter einem begegnet, möchte man sich dann aber doch lieber nicht vorstellen.

Ein Miniroboter aus einem 3D-Drucker mit einer Größe von nur 2 Zentimeter kann laufen, springen und hüpfen. Von den US-Forschern und Entwicklern Sarah Bergbreiter und Ryan St. Pierre sind noch kleinere Versionen der Miniatur-Roboter geplant. Beide arbeiten an der Universität von Maryland in College Park. Das Gewicht pro Roboter beträgt 1,6 Gramm und seine Höhe beläuft sich auf 0,5 Zentimeter. Gedruckt wurden Körper und Beine.

Bei den vier Beinen handelt es sich um Haken, die rotieren und auf diese Weise den Miniroboter in Bewegung versetzen. Als Antrieb dient ein rotierender Magnet. Jedes Bein hat einen kleinen Neodym-Magneten, der durch das Feld des Antriebsmagneten ebenfalls rotiert. Als Vorbild für den Laufroboter diente der sechsbeinige Roboter „Rhex“ der Universität von Pennsylvania, dessen Beine individuell ansteuerbar sind und unterschiedliche Gangarten erlauben.

Je nach Anordnung der Magnete kann der Miniroboter laufen, springen, hüpfen, watscheln, traben oder Prellspringen. Auf rauem Untergrund mit viel Grip und ebener Fläche beherrscht der Roboter das Prellspringen überraschend gut. Bei 10 Hertz belief sich die Laufgeschwindigkeit auf 78 mm pro Sekunde und entspricht vier Körperlängen in der Sekunde.

Die zwei Entwickler Sarah Bergbreiter und Ryan St. Pierre präsentierten ihre gedruckte Erfindung vor kurzem auf der International Conference on Robotics and Automation (ICRA). Der Roboter wurde mittlerweile weiterentwickelt, der einen Zentimeter klein ist und über vier Beine verfügt. Aktuell befindet sich eine 2,5 mm lange Version in der Entwicklung, berichtete St. Pierre gegenüber dem US-Wissenschaftsmagazin IEEE Spectrum.

Video zeigt die Fortbewegung des Roboters

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Kommentiere den Artikel

  • Manfred 8. Juni 2016, 19:18

    Das hat der Robbie wohl vom Dreher gelernt, der das ja auch schon konnte:
    US-Forscher haben einen Miniatur-Robter mit einem 3D-Drucker entwickelt, der laufen, springen und unwegsames Gelände überwinden kann.

    Reply
  • A.Keibel 9. Juni 2016, 3:19

    Was an diesem unkontrolliert herumzappelnden kleinen Ding hat mit Robotik zu tun, außer dass es elektrisch betrieben wird?

    Reply

Im Magazin blättern

In Forschung blättern

Anzeige

Folge uns auf Facebook!

Folge uns auf Google+

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen