Forscher der Swansea University haben ein thermoelektrisches Gerät mit einem 3D-Drucker hergestellt das Wärme in Strom umwandeln soll. Mit dem neuen Verfahren soll nicht nur kostengünstiger Strom hergestellt werden können, sondern auch die CO2-Emission reduziert werden. Profitierende Branchen sind unter anderem die Stahlhersteller, wegen ihrem hohen Strombedarf.

Anzeige

Logo Swansea UniversityWärme in elektrischen Strom umzuwandeln, soll laut den Forschern des SPECIFIC Innovation and Knowledge Center der Swansea University in Wales jetzt mit einem selbst entwickeltem Gerät aus dem 3D-Drucker noch effizienter möglich sein. Dies wurde unter dem Titel „Pioneering 3D printed device sets new record for efficiency“ veröffentlicht.

Kostengünstiger und effizienter

Das von den walisischen Forschern entwickelte Verfahren zur Stromerzeugung soll besonders kostengünstig sein im Vergleich zu konventionellen Verfahren. Zinnkselenid hat sich hierbei als nützliche Verbindung für das thermoelektrische Material erwiesen. Die üblichen Methoden zur Herstellung sind teuer und brauchen viel Energie. Die 3D-druckbare SnSe-Tinte sei eine günstige Alternative. Das fertige Gerät der Forscher aus Swansea liefert Rekordwerte in Bezug auf Leistung und Effizienz.

Der Wirkungsgrad des Gerätes sei 50% höher als bei ähnlichen 3D-gedruckten Geräten. Diese Entwicklung kann Grossbritanniens Energieeffizienz deutlich steigern, erhoffen sich die Forscher von der Insel. Die Kosten würden sich ebenso wie der CO2-Ausstoß senken. Das bedruckte Material mit Zinnselenid sei vielversprechend.

Strom zu erzeugen und CO2-Emissionen senken

Das 3D-gedruckte Gerät soll außerdem dabei helfen die CO2-Emissionen zu reduzieren und so nicht nur die Energiekosten zu senken, sondern auch die Umwelt zu schonen. Die Stahlherstellung soll am meisten davon profitieren, da sie die größte Menge an Wärme erzeugt. Die recycelte Wärme könnte die Energieeffizienz steigern.

thermoelektrisches Material erzeugt Wärme
Das 3D-gedruckte Gerät wandelt Wärme in Strom um (Bild © SPECIFIC – Swansea University).

TOP 10 verkaufte 3D-Drucker der 43. Kalenderwoche 2020

Platzierung3D-DruckerAktionspreisAktion / GutscheinZum AngebotInfos zum Gerät
1Artillery Sidewinder-X1324,90 €

Y573BE9B17953000

kaufenProduktvorstellung lesen
2QIDI TECH X-Max1.199,00 €Flash Salekaufen
3QIDITECH Large X-Plus687,14 €Flash Salekaufen
4Artillery GENIUS239,94 €Flash SalekaufenTestbericht
5Anycubic Chiron368,94 €Flash Salekaufen
6ANYCUBIC Mega X343,14 €Flash SalekaufenTestbericht
7ANYCUBIC Mega-S179,74 €Flash Salekaufen
8Alfawise U30 Pro237,35 €

GB720SALE194

kaufen
9Flying Bear Ghost 4S309,59 €

F5079D62CDE27001

kaufen
10Creality Ender 3153,94 €

F4FE9A937B5EB000

kaufen
OUTTRONXY X5SA327,89 €kaufen
OUTELEGOO Mars
241,37 €kaufen
OUTCreality CR-10 V2429,14 €

S4FFCD1E79A27000

kaufen
OUTEcubMaker 4 in 1545,58 €kaufen
OUTAnycubic Photon-S372,53 €kaufen
OUTANYCUBIC MEGA ZERO160,57 €kaufen
7Alfawise U30171,99 €

ALFAWISEU30T

kaufenTestbericht
OUTAlfawise U20269,6 €kaufenTestbericht
OUTNOVA3D Bene4 LCD362,30 €kaufen
OUTCreality Ender 3 V-Slot187,63 €kaufenTestbericht
OUTTRONXY D01426,39 €kaufen

Gutschein-Code funktioniert nicht? Hier melden | Alle 3D-Drucker-Gutscheine | 3D-Drucker kaufen