3D Systems hat die Übernahme der 3D-Bioprinting-Firma Allevi und der Simulationsfirma Additive Works bekanntgegeben. Mit der hochautomatisierten Simulationssoftware Additive Works möchte 3D Systems das Additive Manufacturing noch effizienter gestalten. Mit der Übernahme des 3D-Bioprinting-Unternehmens Allevi erweiter 3D Systems sein Lösungsportfolio und stellt sich breiter auf dem Markt der Medizinbranche auf.

Anzeige
ANYCUBIC Banner

Der US-amerikanische 3D-Drucker-Hersteller 3D Systems gab die Akquisitionen des Bioprinting-Unternehmens Allevi 3D und des 3D-Druck-Simulationsunternehmens Additive Works bekannt und zeigte sich optimistisch in Bezug auf Bioprinting, regenerative Medizin und Software. Mit den Technologien und dem Fachwissen von Allevi plant 3D Systems langfristig den 3D-Druck menschlicher Organe zu ermöglichen.

Allevis Drucker und Tinten machten das Bioprinting zugänglich

Der Bioprinter- und Bioink-Hersteller Allevi ist bereits in mehr als 380 medizinischen und pharmazeutischen Labors in über 40 Ländern vertreten. Durch die Technologien und das Fachwissen von Allevi plant 3D Systems Laboranwendungen für den 3D-Druck menschlicher Organe zu entwickeln. Mit diesen Bausteinen und dem rasanten Tempo der Entwicklungsaktivitäten nimmt das Unternehmen eine führende Position in diesem aufstrebenden medizinischen Markt.

Übernahme als direkter Weg zu Bioprinting-Produkten

Allevi Bioprinting
LifeInk® 200 von Allevi ermöglicht beispielsweise das 3D-Biopriting von komplexen Strukturen (Kollagen und Zellen) (Bild © Allevi)-

In den letzten Jahren entwickelte das besser kapitalisierte und aggressiver wachsende Unternehmen Cellink eine Reihe von Bioprintern und Lösungen für viele Organsysteme und verschiedene Technologien. Die direkte Konkurrenz gegen das umfangreiche Portfolio von Cellink wäre für Allevi schwierig gewesen. Der Übergang von Allevi zu 3D Systems war deshalb entscheidend, damit seine Produkte weiter florieren können. Für 3D Systems bedeutet die Akquisition wiederum einen einfacheren und direkten Weg zu Bioprinting-Produkten und Kontakten sowie schnelleren Fortschritt.

Erhöhte Produktivität und bessere Produktausbeute

Gleichzeitig hat das Unternehmen mit der Übernahme der deutschen Simulationsfirma Additive Works GmbH im Softwarebereich expandiert.

3D Systems kommentiert in seiner Mitteilung die Akquisition des 3D-Druck-Simulationsunternehmens Additive Works folgendermaßen:

„Mithilfe der Software von Additive Works können Fertigungsingenieure schnell den optimalen Druckaufbau ermitteln, z. B. die Ausrichtung der Teile oder Stützstrukturen sowie die Verzerrungskompensation. Diese hochautomatisierte Simulationssoftware erhöht die Produktivität, indem sie die Rüstzeit verkürzt und gleichzeitig werden die Produktausbeute, der Durchsatz und die Komponentenleistung verbessert. Das Ergebnis ist ein schnellerer, zuverlässigerer Herstellungsprozess, geringere Teilekosten und eine verbesserte Leistung der Komponenten.“

CEO Graves: Neue Märkte werden zum beschleunigten Wachstum führen

Jeff Graves, CEO von 3D Systems, zu der Übernahmen und der weiteren Vertiefung der 3D-Bioprinting-Aktivitäten seines Unternehmens:

„Ich bin begeistert von dem Fachwissen, den Fähigkeiten und Technologien, die wir mit Allevi und Additive Works in das 3D-Systemportfolio aufnehmen. Durch diese Investitionen erweitern wir unser Lösungsportfolio, um einen viel breiteren Markt in der Medizinbranche anzusprechen – einschließlich des äußerst aufregenden Marktes für regenerative Medizin – und beschleunigen gleichzeitig die Akzeptanzrate für additive Fertigung in industriellen Anwendungen. Diese Investitionen werden unseren Kunden einen Mehrwert bringen, neue Märkte für unsere Technologie eröffnen und zu einem beschleunigten Wachstum sowie einer beschleunigten Rentabilität führen.“

Über die weiteren Entwicklungen zu 3D Systems, dem 3D-Bioprinting und dem 3D-Druck im Allgemeinen berichten wir auch zukünftig täglich im 3D-grenzenlos Magazin-Newsletter (hier abonnieren).

Video: Bioprinting mit LifeInk® von Allevi 200 als Nase

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 48. Kalenderwoche 2021

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
NEUArtillery Sidewinder-X2337,13 €kaufen
1 TOPSELLERQIDI TECH X-Max912,89 €kaufenTestbericht
2Artillery Sidewinder-X1314,56 €kaufenNeuvorstellung
3QIDI TECH i-mate S406,50 €kaufenTestbericht
4Creality CR-6 SE199,99 €kaufenNeuvorstellung | Tesbericht
5FLSUN Q5178,36 €kaufen
6QIDI TECH X-Plus637,49 €kaufenTestbericht
7Tronxy X5SA-500 PRO792,79 €kaufen
8FLSUN QQ S Pro248,59 €kaufen
9Artillery Genius228,45 €kaufenTestbericht
10Creality Ender 3112,84 €kaufenTestbericht
11ANYCUBIC Photon Mono X
424,63 €kaufen
12Creality Ender 3 PRO204,23 €kaufen
13Ender 5 Plus
458,99 €kaufen
14Creality Ender 3 V2159,99 €kaufen
15ANYCUBIC Mega X310,64 €kaufenTestbericht
16Sovol SV01299,99 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop