Das belgische Unternehmen Antleron und der US-amerikanische Hersteller von 3D-Druckern 3D Systems möchten im Rahmen einer Unternehmenskooperation das Tissue Engineering und den 3D-Druck von organischem Gewebe voranbringen. Ihre Pläne präsentieren die Unternehmen auf der formnext 2019.

Anzeige

Der US-amerikanische 3D-Drucker-Hersteller 3D Systems und das belgische Unternehmen Antleron planen laut einer Pressemitteilung eine Zusammenarbeit, um eine digitale Fabrikatmosphäre durch modulare, geschlossene parametrische Prozesse zu schaffen. Beide wollen das Tissue Engineering vorantreiben und den Übergang von statischen 2D- zu einer bioreaktorbasierten 3D-Zellkultur zu verbessern.

Verbesserungen in vielen Bereichen erwartet

Bei einer erfolgreichen Zusammenarbeit werden funktionalisierte medizinische Implantate, Impfstoffe, Zelltherapien und lebendes Gewebe aus dem 3D-Drucker erwartet. Gemeinsam wollen sie die biomedizinische Industrie beschleunigen und das 3D-Druckerlebnis im Gesundheitswesen sowohl für regenerative Produkte als auch für die patientenspezifische Behandlung verbessern. Beide Unternehmen konzentrieren sich dabei auf das Bioprinting mithilfe einer eigenen Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in der Antleron-Zentrale in Leuven. Kunden können dort Bioprinting-Projekte validieren.

„Die Vision von Antleron ist es, Lebendtherapien nachhaltig in die Klinik zu bringen. 3D-Druck ist der Schlüssel zu diesem Unterfangen, und wir sind sehr gespannt auf die Zusammenarbeit mit 3D Systems und seinen Experten “, sagte Jan Schrooten, CEO von Antleron.

Antleron-Wissenschaftler werden in ihrer lebenden Therapiefabrik Zellen, Biomaterialien, Bioreaktoren und mehr fusionieren.

„Mit Quality-by-Design und künstlicher Intelligenz setzen die multidisziplinären Spezialisten von Antleron diese Kerntechnologien in bahnbrechende Arbeitsabläufe um, die Zellen in Therapien verwandeln“, so die beiden Unternehmen in ihrer Pressemitteilung.

Projet MJP 2500
Gearbeitet wird unter anderem mit dem ProJet® MJP 2500 3D-Drucker von 3D Systems (Bild © 3D Systems).

3D-Technologien von 3D Systems im Einsatz

3D Systems und Antleron möchten Lösungen für medizinische Geräte und ATMP-Anwendungen finden und dabei innovative Technologien wie den 3D-Drucker ProJet® MJP 2500 von 3D Systems nutzen. In ihrer Zusammenarbeit kommen Technologien von 3D Systems zum Einsatz wie das vorhandene Portfolio von 21 biokompatiblen USP-Klasse-VI-Materialien, 3D Sprint- und 3DXpert- Software sowie Nachbearbeitungsgeräte und -prozesse.

Antleron und 3D Systems sind auch auf der formnext 2019 zu sehen, in Halle 12.1, Stand D03.

Zum Newsletter anmelden

Anzeige

Meistverkaufte 3D-Drucker in der 40. Kalenderwoche 2022

Platzierung3D-DruckerBester PreisShopMehr Infos
1Artillery Sidewinder-X2293,00 €kaufenTestbericht
2Creality Ender-3 S1303,00 € TOP-Aufsteigerkaufen
8Creality Ender-3 S1 Pro398,00 €kaufenTesbericht
3QIDI TECH X-CF Pro1524.49 €kaufen
4QIDI TECH X-Max870,00 €kaufenTestbericht
5ANYCUBIC Vyper280,76 €kaufen
6ANYCUBIC Kobra Plus500,46 €kaufenNeuvorstellung
7QIDI TECH X-Plus638,87 €kaufenTestbericht
9FLSUN Super Racer SR399,00 €kaufenTestbericht
10QIDI TECH i-mate S442,19 €kaufenTestbericht

Gutschein-Code funktioniert nicht? Fehlerhaften Coupon melden | 3D-Drucker kaufen | 3D-Druck-Shop