3D-Drucker für das Büro:

3D Systems stellt zwei neue 3D-Drucker der „ProJet® MJP 2500 Serie“ vor

Mit dem „ProJet® MJP 2500“ und „ProJet MJP® 2500 Plus“ hat 3D Systems zwei neue 3D-Drucker der „ProJet® MJP 2500 Serie“ vorgestellt. Neben einer verbesserten Qualität und einem neuen „Easy Clean“-System kann die „Plus“-Variante der beiden 3D-Drucker auch mit elastischem Filament umgehen.

Logo 3D SystemsDas US-Hersteller für 3D-Drucker 3D Systems hat mit der „ProJet® MJP 2500 Serie“ zwei neue Modelle seiner MultiJet Printing (MJP)-3D-Drucker-Reihe vorgestellt. Sie sind für den professionellen 3D-Druck-Einsatz im Büro ausgerichtet worden, berichtet der Hersteller in einer Mitteilung.

Der Bauraum der zwei Modelle „ProJet® MJP 2500“ und „ProJet® MJP 2500 Plus“ beläuft sich auf jeweils 295 x 211 x 142 mm. Es lassen sich funktionelle Prototypen drucken, die auf die Qualität bezogen mit im Spritzgussverfahren hergestellten Teilen verglichen werden können.

Das integrierte neue „Easy Clean“-System erlaubt eine automatische Nachbearbeitung ohne Einsatz chemischer Mittel, indem das Stützmaterial aus Wachs ausgeschmolzen wird.

Die beiden 3D-Drucker können die „VisiJet M2“-Materialien „Rigid White“ und „Rigid Black“ verarbeiten. Die Plus-Variante des 3D-Druckers kann zusätzlich das elastische „Elastomeric Black und Natural“ und „Rigid Clear“ Filament einsetzen. Als Software dient die hauseigene 3D-Software „3DSPRINT“.

Video zur ProJet MJP 2500 Serie:


Anzeige

3D-Drucker-Newsletter – kostenlos anmelden:

Teile den Link zu dieser Seite:

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Klicken Sie einfach auf das Formularfeld und kopieren Sie sich den Link heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.